Mindestbesetzung Normalstation

seven

Newbie
Registriert
24.11.2004
Beiträge
4
Ort
Köln
Beruf
Krankenschwester
Hallo,

ich habe eine wichtige Frage zur Mindestbesetzung auf einer Normalstation im Akutkrankenhaus mit 26 Betten im Tagdienst. Ist gesetzlich irgendwo verankert, welche Besetzung minimum auf einer solchen Station im Tagdienst geplant sein muss??? Natürlich von Ausnahmen abgesehen, wie plötzliche Krankheitsfälle, etc..., sondern konkret der geplante Dienst.

Bin dankbar für jede Antwort, auch gerne Links zu entsprechenden Gestzestexten.

Liebe Grüsse
Seven:weissnix:
 

KPS03

Junior-Mitglied
Registriert
29.01.2005
Beiträge
77
Alter
34
Ort
Frankfurt am Main
Beruf
Krankenschwester
Hi seven,

bin zwar nur eine kleine Schülerin, glaube aber das jedes Haus einen "speziellen Schlüssel" hat für den zu besetzenden Dienst auf Station.
bei uns ist es z. B. so das Wochentags 3-4 Vollschwestern und wie vorhanden Schüler und am We 2 Vollschwestern +Schüler/Praktikant. Sonderschlüssel gibt es für feiertage.

Hoffe konnte irgenwie ein bißchen Licht ins Dunkel bringen

Schöne Grüße aus dem Tal
:nurse:
 

seven

Newbie
Registriert
24.11.2004
Beiträge
4
Ort
Köln
Beruf
Krankenschwester
Also, vielleicht muss ich das Problem deutlicher schildern:

Neurologie Akutkrankenhaus, 3 Stationen, davon eine Stroke Unit mit ich glaube 12 Betten, 2 Stationen mit je 26 Betten. Da das Personal derzeit so gering ist, sollen die Wochenend-Spätdienste nun nur noch mit einer examinierten Kraft besetzt werden, je nach Lage evt. noch ein Schüler. Ausserdem soll einer Springer für alle drei Stationen werden, so dass wir de fakto 4 examinierte für beschriebene 3 Stationen wären.
Wichtig ist vielleicht noch, jede Station ist auf einer anderen Etage, also nicht nebeneinander, wo man eben schnell ´rüberlaufen könnte. (Es soll zwar nur ein Probelauf sein erstmal, aber mich beunruhigt es doch.):eek1:
Mir sagte eine Freundin (auch Krankenschwester) das man nur als examinierte Kraft alleine arbeiten darf, wenn auf der gleichen Etage noch irgendwo eine examinierte Person ist, ich weiss nur nicht, ob diese Begründung stimmt und wirklich rechtens ist.
Wo kann ich denn einen Personalschlüssel meines Hauses erfragen???
Wer kennt rechtliche Bestimmungen hierzu???

Ganz liebe Grüsse und Danke für jede Antwort:nurse:
Seven
 

Nasonex2001

Senior-Mitglied
Registriert
05.04.2005
Beiträge
170
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
Akt. Einsatzbereich
Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
in meinem Ausbildungskrankenhaus war es die Regel das Sonntagsnachmittags nur eine examinierte Kraft auf Station war.
 

prideyoung

Newbie
Registriert
21.04.2005
Beiträge
5
Alter
40
Ort
Berlin
Beruf
Azubi
Also nach meinem Wissen her bauen (jedenfalls in Berlin) viele Krankenhäuser Stellen ab und es wird überall der Frust groß. Seit dem ich meine Ausbildung angefangen habe vor 3 Jahren und auch die Jahre zuvor war das Thema stets aktuell. Das Problem ist dass die Kosten immer mehr steigen und die Einnahmen (Krankenkassen zahlen immer weniger bzw. jetzt Fallpauschalen an Krankenhäusern) sinken. Die Jahre wo pro belegtes Bett bezahlt wird sind lange schon vorbei. Dies ist die Zeit wo alle versuchen umstrukturieren, was sich natürlich durch erhöhten Stress und Umstrukturierung bemerkbar macht.

Dass es laut Gesetz vorgeschrieben ist wieviel Pflegepersonal eingesetzt werden muss ist mir unbekannt. Soweit wie ich weiß gibt es das alte Überprüfungssystem aus vergangenen Tagen, die Einteilung in A und S Gruppen. Sie dienen dazu den Pflegeaufwand zu ermitteln und wird von der Pflegedienstleitung aufmerksam begutachtet. An alle die an Pflegeplanungen rum nörgeln ;) <-- das ist euer Beweis dafür was ihr den ganzen Tag macht.

Die einzige Möglichkeit ist ein Überlastungsprotokoll anzufertigen und zusammen mit der Pflegedienstleitung am besten mit dem Gesamten Team objektiv versuchen eine gute Lösung zu finden und Probleme anzusprechen. Denn eines ist klar der Pflegeaufwand und Schreibkram wird nicht weniger, jeodch sollten man überlegen was für Aufgaben eine Ex. Pflegekraft oder lieber eine Hilfskraft erledigen sollte.
 
M

Michl

Gast
unser "offizieller" dienstplan...

...sieht bei 35 Betten (große Klinik - egal welche Fachdisziplin)
Frühschicht: 3 Vollkräfte
Spätschicht: 2 Vollkräfte vor.
Schüler haben wir oft nur noch einen auf Station (die Schulen reduzieren auch)... der ist dann sozusagen "zusätzlich" -
soweit die offizielle Version.

Geplant ist es so wie oben genannt.
Gearbeitet wird dann in der Regel:
2 Vollkräfte mit Schüler früh.. bei voller Belegung
2 Vollkräfte am Nachmittag.
oder
2 Vollkräfte früh
1 Vollkraft mit Schüler bei geringerer Belegung

Wochenende wird gekürzt was das Zeug hält. Einmal habe ich mich bisher geweigert (Samstag früh, 31 Patienten mit einer Vollkraft und einer Schülerin).
Nachmittags sind wir am Wochenende oft mutterseelenallein. Vor 2 Jahren noch waren wir immer 2 Vollkräfte. Wie wir da eine Pause machen sollen, danach fragt schon lange keiner mehr.. hier geht es schließlich um Jobs, denn Geld ist keines mehr da.

Erstaunlicher Weise gibt es Personal, das immernoch unheimlich viel Zeit für Päuschen findet... natürlich sind das die gleichen, die über die viele Arbeit jammern. Das macht leider die Argumentation gegenüber der Leitungsebene extrem schwer. Schaut natürlich so aus, als könnte man da noch weiter reduzieren.
Wobei ich sagen muss, wenn jeder seine Arbeit gewissenhaft machen würde, dann könnte man auch qualitativ gute Leistungen und Resultate erzielen - trotz reduzierter Besetzungen in diesen schweren Tagen.

Lg
...reX
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!