Metoprolol oder Beloc

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von zerokool, 26.08.2012.

  1. zerokool

    zerokool Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Icu
    Hallo leute bei uns auf Station ist eine Dikussion ausgebrochen ob Metoprolol 50mg das selbe wäre wie Beloc zok mite 47,5mg.
    Was meint ihr ???

    Lg Zero
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Metoprolol ist der Wirkstoff von Beloc®zok.
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Aufgrund der "krummen" mg-Angaben wird oft 50 oder 100mg gesagt / geschrieben, obwohl 47,5 bzw. 95mg gemeint sind. Die ersten beiden Dosierungen findest in keinem Präparat mit dem Wirkstoff Metoprolol.

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Achtung!

    Beloc zok ist retardiert, würde dann Metoprolol succ zB entsprechen!
    Metopürolol ist perse erstmal nicht retardiert!

    Also aufpassen beim austauschen...
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Metoprolol von Stada, Ratiopharm und CT sind mit 50 mg Wirkstoff: Metoprololtartrat
    Beloc zok hat 47,5 mg Metoprololsuccinat.
    Beloc (r) i.v. hat auch 50 mg Wirkstoff wiederum Metoprolotartrat.

    Somit sollte man Beloc zok nur gegen Metoprolol succinat austauschen, gibt es auch von Ratiopharm.
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Für den poststationären Gebrauch entscheidet eh die Krankenkasse aufgrund der Verträge mit den Pharmafirmen, ob das eine oder das andere, Hauptsache es ist 47,5 bzw. 50 mg Metoprolol drin, da sind sogar die 2,5 mg unerheblich. So bekommt man von Rezept zu Rezept ggf. auch das Medikament von einem anderen Hersteller.
    Erst bei neu auftretenden Nebenwirkungen kann man dann vom HA die "aut idem" Markierung setzen lassen, weil der normalerweise auf sein Budget achtet.
     
  7. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    weder im succinat noch im tartrat sind 47,5 bzw. 50mg metoprolol enthalten.

    succinat = salz der bernsteinsäure - tartrat = salz der weinsäure

    vergleicht man beider molmassen (z.b. wikipedia, infobox jeweils rechts oben im artikel, molare masse), sieht man, dass die für weinsäure deutlich höher liegt als für bernsteinsäure. das dürfte den unterschied erklären, denn an jedem metoprololmolekül (bzw. metoprolol-kation) bindet wohl ein succinat-anion bzw. tartrat-anion.
    begründung für die nicht-verwendung des reinen metoprolols liegt irgendwo in pharmakodynamik oder -kinetik. retard, langsamer, schneller, weiter, effektiver, mehr plasmaeiweiß, mehr sonstwas.

    also in hinsicht auf die "2,5mg" bedeutete das: die beziehen sich auf das metoprolol-kation zu salz-anion "gemisch". metoprolol ist in der einen wie auch der anderen variante deutlich weniger drin.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Metoprolol oder Beloc Forum Datum
Neuseeland Praktikum oder Arbeiten? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 30.11.2016
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
PDL-Weiterbildung: 400 oder 700 Stunden? Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 29.10.2016
Nach Krankheit Ausbildung wieder aufnehmen oder neu beginnen? Ausbildungsvoraussetzungen 26.10.2016
News Wie verlässlich oder reliabel sind allgemeinärztliche ICD-10-Diagnosen - und zwar auch ohne... Pressebereich 22.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.