Merkwürdige Frage im Bewerbungsgespräch

Vinyond

Newbie
Registriert
07.05.2005
Beiträge
3
Hatte heute man erstes Bewerbungsgespäch war eigentlich ganz super, war zwar ultra nervös am anfang aber wurde dann schnell besser. Dann kommt die ULTRA Frage, da wußte ich nicht ob ich lachen oder weinen soll, da fragt die frau mich ob ich als junger türke, ein problem damit hätte von einer Frau Befehle entgegen zu nehmen:down: :down: :evil: :evil: . Hallo wo leben wir mußte mich ernsthaft zusammenreißen damit ich mich nicht totlache :D :D oder gleich nen Politischen vortrag zu hallten(Türkei hatte schon nen weiblichen Bundeskanzler).

was sagt ihr dazu?
 

Glück05

Newbie
Registriert
30.11.2004
Beiträge
29
Alter
49
Ort
Nähe Stuttgart
Beruf
Arzthelferin,in 2.Ausbildung GKP-in
Alleine nur die Frage danach ist sicher nicht unberechtigt.........(leider:gruebel: )
 

Änneken

Junior-Mitglied
Registriert
06.10.2004
Beiträge
90
Alter
34
Ort
Mönchengladbach
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Hallo,

als ich mein bewerbungsgespräch hatte, waren dort 4 personen anwesend, die extra darauf aufgepasst haben, das die richtigen Fragen gestellt werden und nicht irgend welche komischen fragen.

Gab es das bei dir nicht?
Ich finde des ziemlich rassistisch!
Auch wenn es um eine ausbildung geht, hätte ich mir das sicherlich nicht gefallen lassen.
Hast du die stelle den bekommen?

Liebe grüße
Anne
 

Vinyond

Newbie
Registriert
07.05.2005
Beiträge
3
Nenenene

leider noch keine ahnung ob ich die Stelle bekommen habe, hatte das gespäch erst die diese Woche. Waren auch 4 personen da von denen haben eigentlich nur 3 das Gespräch geführt von dem anderem habe ich kein Wort gehört, bin auf jeden fall bei der frage cool geblieben, vieleicht wollten die nur testen wie ich reagiere keine ahnung fand die frage auf jeden fall zu dreist

Und zu Glück05, wenn man ne ausbildung in einem Beruf machen möchte die von Frauen dominiert wird, sollte das doch wohl keine Frage sein, sebst in der freien Wirtschaft gibts Weibliche Manager und Bose, das sind doch alles diese RTL2 vorurteile das Türken ja gerne ihren frauen verprügeln von daher können sie ja unmöglich von ner Frau anweisungen annehmen.:x :twisted:
 

Glück05

Newbie
Registriert
30.11.2004
Beiträge
29
Alter
49
Ort
Nähe Stuttgart
Beruf
Arzthelferin,in 2.Ausbildung GKP-in
Vorurteile ???

Vinyond schrieb:
das sind doch alles diese RTL2 vorurteile das Türken ja gerne ihren frauen verprügeln

Hallo Vinyond,

ich bin selbst seit 10 Jahren in der Medizin tätig und habe schon viele dieser (wie Du es nennst "Vorurteile" gesehen).......

Ich möchte Dich überhaupt nicht persönlich angreifen und ich habe auch nicht geschrieben,daß ich diese Frage bei einem Bewerbungsgespräch zum Krankenpfleger für wirklich sinnvoll halte, da ein Mensch(egal welcher Nationalität !!!)mit diesen "Vorurteilen", wohl eher keinen Berufsweg einschlägt in dem man grundsätzlich schwachen&kranken Menschen hilfreich zur Seite steht.
Wobei es ja nach meinem Verständnis bei dieser Frage auch überhaupt nicht um prügelnde Türken ging, als viel mehr um Deine ganz persönliche Einstellung zur Tatsache Anweisungen von Frauen entgegen zu nehmen..............
Es war wohl bei diesem VG eher eine Art Test für Dich als Person, ob dich diese Frage aus der Reserve lockt und wie Du damit letztentlich umgehst.

Alles Gute für Dich
 

Sinclaire

Poweruser
Registriert
13.04.2003
Beiträge
505
Alter
58
Ort
Celle
Beruf
Fachpfleger Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, MN, MSc
Akt. Einsatzbereich
Ambulante psychiatrische Pflege
Funktion
Fachliche Leitung APP
Hallo Vinyond,

ich arbeite als Krankenpfleger seit längerer Zeit in der Psychiatrie und habe dort auch mit vielen Patienten zu tun, die aus der Türkei stammen oder aus Kurdistan.

Viele haben Probleme damit, dass sie in einem interkulturellen Zwiespalt aufwachsen, d.h. zum einen die Heimat der Eltern (soweit sie hier geboren sind) und zum Anderen die Freunde aus Deutschland. Dazu gehört auch die unterschiedliche kulturelle Einstellung gegenüber Frauen. Wenn du sagst, dass du dich von diesen kulturellen Wurzeln verabschiedet hast und genauso denkst und handelst wie jemand, der diese Wurzeln nicht hat, bist du vielleicht schon sehr an dir selbst gewachsen. Davon kann man aber nicht ausgehen, deswegen muss die Frage gestattet sein.

Ich habe gerade mit einem Türken bei mir zu tun, der an einer Depression leidet, weil er mit dem Konflikt nicht klar kommt. Einerseits möchte er der obercoole Typ sein, der sein Frau sagt, was sie zu tun hat (wie sein Bruder, der eine Türkin geheiratet hat), aber anderseits ist stolz darauf eine deutsche Frau zu haben, die in in seine väterlichen Pflichten ruft und sich wenig gefallen läßt. Ein kulturelles Dilemma, welches ihn fertig macht. Er ist deswegen nicht blöd, verrückt oder etwas anderes, er hängt einfach zwischen den Kulturen.

Cheers

Ingo
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Die Männer bei uns im Kurs mit etwas gesetzterem Alter haben die auch gefragt ob sie Probleme haben von jungen Schwestern Anweisungen zu erhalten.
Finde diese Frage genauso berechtigt, wie die, die dir gestellt wurde!
Weiß nicht was das mit Rassismus zu tun haben soll!

Man kann sich auch über nichts aufregen.

In deinem Fall (da du ja wohl kein problem hast) wäre das Lachen schon die richtige Reaktion gewesen finde ich :-) Auch hättest du ruhig sagen sollen das DU PERSÖNLICH die Frage (für dich halt) für unangebracht hältst!

Für Viele ist diese Frage aber berechtigt, und deswegen fine ich die Frage auch legitim...
 

Vinyond

Newbie
Registriert
07.05.2005
Beiträge
3
Dann wurde die Frage zumindestens falsch formuliert:kloppen: ""Klug******""
Aber irgentwie hat die frage auch ihr funktion von daher habt ihr schon recht:-)
 

Sunny2312

Newbie
Registriert
06.05.2009
Beiträge
28
Ort
Niedersachsen
Beruf
Azubi GuK ab 01.10.2009
Hallo Vinyond,
ich hatte auch vor kurzem mein Vorstellungsgespräch. Bin Anfang 40, gelernte Kinderkrankenschwester aber schon lange aus dem Beruf. Jetzt möchte ich noch einmal durchstarten und die Ausbildung zur Gesundheits-und Krankenpflegerin machen. Auch ich wurde im Vorstellungsgespräch gefragt, wie es für mich ist, Anweisungen von jungen Schwestern entgegen zu nehmen. Du siehst, es hat also nicht allein mit der Nationalität zu tun wenn man danach gefragt wird. Ich fand die Frage allerdings nicht schlimm und sehe auch den Sinn darin. Ich denke wirklich, dass man sehen wollte wie du reagierst. Ich habe den Ausbildungsplatz zum 01.10.09 bekommen.
Wünsche dir viel Glück!
Grüße von Sunny
 

Auraya

Senior-Mitglied
Registriert
25.08.2008
Beiträge
108
Ort
Bremen
Beruf
Azubi Krankenpflege, Unterkurs
Akt. Einsatzbereich
Schule
@Sunny: Der Thread ist schon vier Jahre alt :-)
 

Sunny2312

Newbie
Registriert
06.05.2009
Beiträge
28
Ort
Niedersachsen
Beruf
Azubi GuK ab 01.10.2009
Na supi lach mit Brille wär das nicht passiert ;)
Trotz allem war es auch in meinem Vorstellungsgespräch noch aktuell
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!