Meinung zum Leitbild, was sind eure Meinungen!?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Traumtaenzerin, 24.02.2013.

  1. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich muss mir eine Meinung zum Thema Leitbild des Krankenhauses machen aber damit kann ich nicht so extrem viel anfangen.Deshalb meine Frage, was habt ihr für eine Meinung dazu!?


    Was ist eure Meinung dazu? Ich steh irgendwie auf dem Schlauch.Für eure Meinungen,Tipps und Ratschläge wäre ich euch sehr dankbar.
     
  2. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Das wäre nix für mich. Gott, Jesus, Gott, Jesus, Gottesdienst...... damit kann ich mich garnicht identifizieren :king:
     
  3. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Also ich finde es toll das Mitarbeiter in der Ideenfindung,Problemlösungen und Entscheidungen mit einbezogen werden.Was in der heutigen Zeit leider nicht mehr selbstverständlich ist, ist ein Respektvoller Umgang.Der Respektvolle Umgang zeigt sich in die Achtung, Tolleranz und Wertschätzung des Anderen.Wenn ich das ganze richtig verstehe, dann fördern sie Mitarbeiter die sich Weiterbilden möchten.Durch die Möglichkeiten sich Weiterbilden zu können stärken sie jeden Mitarbeiter zu eigenverantwortlichen Handeln (zumindest soweit wie es jeder kann).Bei dem Punkt unter Dienst leisten verstehe ich das so das sie verantwortungsbewusst die zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen (Sparsam???welche Mittel?).Das Krankenhaus bietet viel an,Seelsorge,Andachten,Gottesdienste.Sie stellen jeden Menschen auf eine gleiche stufe.
     
  4. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
  5. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Je höher der moralische Anspruch, desto tiefer der mögliche Fall ins reale Leben.
     
  6. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Bitte!?
    Also ich bin nicht kirchlich,daher kann ich damit nicht so extrem viel anfangen.
     
  7. Zuckerfee

    Zuckerfee Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.02.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungssanitäterin, OTA-Azubi
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich kann mir gut vorstellen, dass man ziemlich enttäuscht werden kann, wenn man sich vorstellt, dass dieses Leitbild 1:1 umgesetzt wird. Schließlich ist es nur ein Leitbild und ich würde mich nicht unbedingt darauf versteifen, dass die Mitarbeiter tatsächlich in alles einbezogen werden usw. Ist aber nur meine persönliche Meinung ;)
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Traumtänzerin!

    Außer dem Passage, die das christliche Bild vermitteln, wirst du solche Passagen in jedem Leitbild eines KH finden.
    Die Frage ist, besteht das ein Leitbild auf dem Papier oder wird es tatsächlich auch so gelebt?

    Inwieweit werden die Mitarbeiter miteinbezogen?
    Wie sieht die Förderung der Mitarbeiter aus und was muss der Mitarbeiter dafür tun?

    Die Realität ist oft, gerade bei solch "schwülstiger" Schreibweise und Selbstdarstellung, eine ganz andere.

    LG opjutti
     
  9. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Es geht nur darum was besser ankommt wenn sie mich fragen.Das es nicht in jedem Punkt, immer und zu jeder Zeit so ist, das ist denke ich klar. :wink1: Wäre ja auch komisch wenn nicht.Aber ich kann ja auch nicht sagen das es nur Buchstaben auf ein Stück Papier sind.Sie verlangen das ich meine Meinung mir dazu bilden soll.Aber bei dem Leitbild komme ich ziemlich durcheinander. HILFE

    Ich habe in dem Krankenhaus entbunden,habe viel Unterstützung und Hilfe in der Zeit gehabt und konnte mich mit anderen Krankenschwestern darüber unterhalten.Vieles setzen sie auch durch.Die Arge sagte das sie meist wollen das die Mitarbeiter sich weiter bilden und unterstützen auch dabei.
     
  10. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Damit ist doch alles gesagt. Deine Meinung, nicht unsere.... Und wenn dich das Leitdingens durcheinanderbringt, dann ist das deine Meinung und dein Gefühl dazu. Sprich, du scheinst Zweifel zu haben. Authentisch sein, heißt, mit dem rauszurücken, was in mir ist. Wenn ich mir eine Meinung zurechtbastle, übersteht sie tieferes Nachfragen meist nicht.
    Und, wenn du mir gegenübersitzen würdest, ich wär so ne Diakonisse, würde ich mit deinen Zweifeln rechnen.
    Wichtig ist doch, das ich denen zusage, ich gebe mir Mühe, die hohen Ziele des Leitbildes jederzeit zu erfüllen.
     
  11. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich wollte lediglich andere Meinung hören und habe auch meine Meinung gesagt.Wer seine Meinung in diesem Punkt nicht sagen will,der soll es einfach nicht tun.Ich will mir nicht andere Meinungen zurecht basteln.Und ich will die Ausbildung da nicht machen wegen dem Leitbild sondern weil man da die beste Ausbildung und die entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten bekommt.Das hast du hier so nicht!Das hat nichts mit Zweifeln zu tun!!!
    Und wenn du deine Meinung nicht zu dem Leitbild schreiben möchtest oder keine hast,dann ist das auch gut so aber dann bitte behalte das doch für dich,denn das war nicht die Frage oder lege dich nochmal in dein Bett wenn du schlecht oder nicht geschlafen hast.Will dich damit nicht angreifen.
     
  12. Yumi

    Yumi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2013
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikantin/FSJler
    Ort:
    Kassel
    Hm also ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn sich ein KH nach solch einem christlichen Leitbild orientiert. Wenn sie es sogar in die Tat umsetzen, dann ist es ein sehr gutes Verhalten (wie hier schon geschrieben wurde z.B. Respekt vor anderen Menschen und dem Leben u.s.w.).
    Ich selber bin zwar (noch) in der Kirche, aber nicht gläubig. Bin eher ein Freigeist. Daher ist meine Ansicht: Jeder so, wie er es für richtig und gut hält.
    Obwohl ich nicht christlich bin, habe ich wahrscheinlich mehr Nächstenliebe in mir als manche Christen selber, schon oft genug erlebt. Leider.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn du dich mit dem Leitbild beschäftigen willst, dann solltest schauen, womit du dich identifizieren kannst, womit nicht. In Bezug auf die christlichen Inhalte- google einfach mal Nächstenliebe und Altruismus. Im Rahmen eines Vorstellungsgespräches würde ich allerdings vermeiden, mich negativ über die Formulierung zu äußern.

    Elisabeth
     
  14. Traumtaenzerin

    Traumtaenzerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Ich danke euch allen. Genau der Ansatz fehlte mir grad Elisabeth.Wusste irgendwie nicht wie ich da ran gehen soll.Aber wenn ich es kurz fasse kann ich mich schon mit dem Leitbild idetifizieren.Ich würde dann einfach sagen das für mich ein Respektvoller Umgang das wichtigste ist, nur das es in der heutigen Zeit meiner Meinung nach nicht mehr selbstverständlich ist. Ich finde es auch schön das die Klinik für die Patienten eine Seelsorge, Andachten und einen Gottesdienst haben und das ich denke das es gerade für die Religiösen Menschen etwas wichtiges ist aber das ich gern daran teilnehmen werde um mich auch damit auseinander zu setzen und zu befassen.Wenn ich es richtig verstehe fördern sie die Mitarbeiter wenn sie sich Weiterbilden möchten (aber da bin ich mir nicht ganz sicher). Das sie Kritik und Beschwerden ernst nehmen wusste ich durch meinen stationären Aufenthalt schon vorher.Was für mich neu ist, ist das Mitarbeiter mit einbezogen werden,das kenne ich so nicht.Auch finde ich das Nächstenliebe, die Würde und Einmaligkeit des Menschen (es auch so zu sehen) sehr wichtig ist.Das Krankenhaus hilft einen auch nach einen stationären Aufenthalt weiter, indem sie einfach hilfe vermitteln und stellen vorschlägt z.b. durch krankheit eine Haushaltshilfe und das diese Hilfe und Unterstützung auch für die Patienten sehr wichtig ist.
    Das trifft es doch ziemlich genau!? Kann denen ja schlecht irgendwas erzählen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Meinung Leitbild sind Forum Datum
Neue Arbeitsstelle im Pflegeheim. Eigenartiger Arbeitsvertrag. Was ist eure Meinung dazu? Adressen, Vergütung, Sonstiges 24.10.2016
Es angehen trotz eher negativer Meinungen anderer? Talk, Talk, Talk 14.10.2016
Ernährungsverhalten im Schichtdienst: Eure Meinungen? Talk, Talk, Talk 25.10.2015
24-Stunden-Kitas: Eure Meinung? Talk, Talk, Talk 09.07.2015
Meinungen zum Pflegestärkungsgesetz Diskussionen zur Berufspolitik 20.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.