Meine Bewerbung

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von SunnyMK, 06.09.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo Ihr Lieben,
    der Stellenmarkt sieht zwar echt mau aus,aber würd trotzdem gern wieder im Krankenhaus arbeiten. Ich ernte aber nur Absagen.
    Vielleicht liegts ja auch an meinem Bewerbungsschreiben. Ich stell einfach mal den Text hier ein, die meisten Bewerbungen sind Initiativbewerbungen gewesen.
    Über konstruktive Kritik wär ich echt dankbar!


    Sehr geehrte/r XY (habe den Namen der PDL eingefügt),

    für meine berufliche Zukunft suche ich eine neue Herausforderung. Da ich davon überzeugt bin, diese in Ihrem Hause zu finden, bewerbe ich mich hiermit aus ungekündigter Anstellung um eine Stelle als Gesundheits-und Krankenpflegerin.

    Nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung im September letzten Jahres habe ich eine Anstellung als Nachtwache in der Altenpflege angenommen. Obwohl ich durch meine Tätigkeit als Nachtwache sehr selbständig arbeite und ein hohes Maß an Verantwortung trage,sehe ich längerfristig keine Erfüllung in dieser Anstellung.

    Daher suche ich nun eine neue Herausforderung. Die Ausbildung absolvierte ich im Krankenhaus XY,ein Haus der Grundversorgung. Das ermöglichte mir Einblicke in fast alle Fachdisziplinen sowie einen Einsatz auf unserer interdisziplinären Intensivstation.
    Mein Wunsch ist es,wieder in einem Krankenhaus zu arbeiten,meine Erfahrungen,die ich in der Ausbildung sammeln konnte,weiter zu vertiefen,gerne auch an Fort-und Weiterbildungen teilzunehmen.
    Ihr Haus,das überregional für seine Fachkompetenz und empathische Bereichspflege bekannt ist, bietet mir hierzu die besten Möglichkeiten.


    Deshalb würde ich mich über ein persönliches Vorstellungsgespräch,in dem Sie die Möglichkeit haben, mich näher kennenzulernen, und ich mir ein Bild über meine möglichen Einsatzgebiete machen kann, sehr freuen.

    Mit freundlichem Gruß



    Vielen Dank schon mal!
     
    #1 SunnyMK, 06.09.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.09.2006
  2. Moni

    Moni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    JUHU,

    also deine Überschrift find ich Klasse! :freakjoint: Hab mir deine Bewerbung durchgelesen, also ich muss sagen, ich find nix zum "aufpimpen" !!
    Nun weiss ich nicht ob es vielleicht an den Noten liegt ??
    Der Arbeitsmarkt ist zur Zeit wirklich nicht der Beste und es wird immer schwerer, weil viele Krankenhäuser ja abbauen.
    Es wird ja alles bewerten, auch Lebenslauf , vielleicht is da irgendwas???

    Gib nicht auf!!! Ich wünsch Dir baldigen Erfolg! :flowerpower:
     
  3. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hi Moni!

    Der Lebenslauf ist tabellarisch, lückenlos. Ansonsten sind die Zeugniskopien vom Examen, vom Abitur, der Ausbildungszeit mit bei.
    Meine Noten sind gut, alle Examensteile mit 2 bestanden, eigentlich 2+ aber das steht ja nciht drauf.
    Die Beurteilung meiner Ausbildungszeit ist auch prima:

    - Fachkenntnisse: sicheres Wissen wird mühelos in praktisches Handeln umgesetzt, sehr interessiert
    - praktische Fähigkeiten: arbeitet sehr selbständig, dabei sicher und einfühlsam, sehr pflichtbewußt
    - Sozialverhalten im Umgang mit Pat. /im Team: vorbildlicher Patientenumgang; empathisch, sehr kollegiales Verhalten, geschätzt und beliebt im Team
    - berufliche Motivatin: überdurchschnittlich motiviert, sehr belastbar und verantwortungsbewußt.



    Was in meinen Unterlagen "fehlt" wäre ein Zwischenzeugnis von meinem jetzigen Arbeitgeber, damit würde ich aber kund tun,dass ich kündigen will,deshalb hab ich das noch hinausgezögert. Wie wichtig ist das denn wohl?
     
  4. Juls

    Juls Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sunny,

    schön, dass du dich für diesen Beruf entschieden hast.
    Also ich weiß ja nicht ob es daran lag, aber ich habe mich in meiner Bewerbung auch von der emotionalen Seite gezeigt.
    Ich habe dann geschrieben, wie wichtig es mir ist mit Menschen zusammen zu arbeiten, wie wichtig mir der Kontakt zu Menschen ist, dass ich gerne im Team arbeite und mir sehr viel an der sozialen Leistung liegt.

    Selber bin ich jetzt seit einem Jahr in der Lehre, und muss sagen, es ist echt schön.

    Ich drücke dir die Daumen, und ich bin mir sicher das es bald klappt.

    PS: Deine Bewergbung ist aber echt klasse!
    Halt die Ohren steif und geb' nicht auf.

    Liebe Grüße
    Julie
     
  5. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Danke schön Julie, ich geb mein Bestes. Aber je mehr Absagen bekommt,umso frustrierter wird man.

    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee, was ich verbessern könnte...
     
  6. Kadda LDK

    Kadda LDK Newbie

    Registriert seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo!!!!

    Also erst mal eins: Gib nicht auf weil dann ist es echt vorbei!!!!!!

    Versuche doch mal zu schreiben warum du unbedingt mit kranken/ pflegebedürftigen Menschen zusammen arbeiten möchtest.
    Versuche auch zu beschreiben, was Dir an dem Beruf besonders am Herzen liegt.
    Vielleicht solltest Du herein schreiben, warum Du überhaupt :nurse:Krankenschwester gelernt hast und wie Du dazu kammst!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich drücke Dir alle Daumen die ich habe!!!

    Liebe Grüße und alles Gute Kadda
     
  7. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    hm.. also ich find die bewerbung auch nicht schlecht, aber du beschreibst eigentlich nur warum du unbedingt in diesen kh willst aber nicht warum sie unbedingt DICH nehmen sollten.. ich hab zwar jetzt auch gar keinen vorschlag wo und wie du das am besten einfügen könntest, aber es fehlt irgendwie.. vielleicht fällt dir da was ein..

    oh, und.. nach manchen kommas fehlt ein abstand.. :mryellow:

    lg angie
     
  8. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Guten Morgen!

    Die Abstände zw. den Kommata sind nur Übertragungsfehler, es sollte gestern schnell gehen.
    Das Problem ist,dass ich die meisten Krankenhäuser nicht kenne und mich da ja auch nicht für einen speziellen Bereich beworben habe.
    Krankenhäuser, die ich kannte, hab ich auch etwas "persönlicher" angeschrieben, z.B. dass mir die Arbeitsatmosphäre gut gefiel usw.
    Warum sie unbedingt MICH nehmen sollen fällt mir, ehrlich gesagt,etwas schwer zu schreiben. Man lobt sich ja nicht gern selber über den Klee, meine Leistungen empfinde ich als selbstverständlich.
    Sagen da die Zeugnisse nicht genug über mich aus?

    Nochmal die Frage wie wichtig ein Zwischenzeugnis vom jetzigen Arbeitgeber wäre...?:weissnix:
     
  9. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    auch wenns dir schwerfällt.. du solltest trotzdem mehr über dich rein schreiben.. die ganze bewerbung beinhaltet nur vorteile für dich.. dass du aus der nachtwache weg kommst.. dass du an fortbildungen teilnehmen kannst.. dass du dein wissen vertiefen kannst usw.. aber was hat das kh für vorteile wenn es dich einstellt?

    sei nicht zu schüchtern und vermarkte dich! beschreib dich ein bisschen..

    das klingt so negativ.. wie wärs mit
    "durch meine tätigkeit als nachtwache bin ich selbstständiges arbeiten gewöhnt. ich trage auch gerne ein hohes maß an verantwortung. außerdem bin ich sehr kollegial und arbeite sehr gerne im team"
    oder sowas ähnliches..

    du könntest vielleicht auch auf dein tolles zwischenzeugnis verweisen.. ("wie sie meinem beiliegenden zwischenzeugnis entnehmen können...."


    naja.. ich drück dir jedenfalls die daumen *g*
    lg angie
     
  10. Ying_Yang

    Ying_Yang Gast

    Ich finde die Bewerbung sehr gut, bis auf den einen negativen Satz, der oben schon beschrieben wurde. Man soll ja nie etwas negatives in Bewerbungen schreiben.
    Aber ich glaube nicht, dass das der Grund für Absagen ist, es ist einfach die schlechte Stellensituation in D.
     
  11. sigjun

    sigjun Gast

    Ich glaube nicht, dass das Fehlen eines Zwischenzeugnisses entscheidend ist für Absagen. Bei der heutigen Arbeitsmarktsituation muss jedem klar sein, dass jemand in ungekündigtem Arbeitsverhältnis nicht unbedingt seinem Arbeitgeber kund tut sich verändern zu wollen durch Arbeistplatzwechsel.
    Eine Möglichkeit ein Zwischenzeugnis zu erhalten ist die, Deinem jetzigen Arbeitgeber zu sagen, dass Du Dich für eine Fort-/Weiterbildung anmelden möchtest, wo ein solches gebraucht wird. Diese Möglichkeit habe ich mal wahrgenommen.
    Die Idee von angie 85 ist sehr gut.
    Ich persönlich würde weglassen, dass das angeschriebene Haus mir die "besten" Möglichkeiten bietet. "Gute" Möglichkeiten reicht aus und klingt nicht ganz so "geschleimt".
    Vielleicht könntest Du noch reinbringen, dass Du Dich privat durch Literatur, Internet oder ähnliches immer auf dem laufenden Stand hälst und auch versuchst Dich weiter zu bilden.
    Im letzten Satz würde ich den letzten Teil mit den möglichen Einsatzgebieten weglassen. Solche wirklichen Alternativen mehrerer Einsatzmöglichkeiten haben die wenigsten, da z.Z. allenfalls die Löcher gestopft werden.
    Es ist schon richtig, dass man für sich werben sollte, aber es ist verdammt schwierig das richtige Maß zu finden, dass es nicht in Übertreibungen ausartet.
    Hast Du schon mal versucht vorher telefonischen Kontakt aufzunehmen?
    Termine bei den entsprechenden PDL`s zu machen und persönlich vorzusprechen?

    Ich weiß, alles nur Ideen, die nicht mal den Anspruch haben, dass sie zum Erfolg führen, oder letzten Endes besser sind als Deine Bewerbung, die ich sehr gut formuliert finde.
    Man weiß leider nie, was aussschlaggebend für eine Absage ist.

    Bleib dran und viel Erfolg
     
  12. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich habe versucht, die ganze Kritik umzusetzen und habe einige Punkte in meiner Bewerbung dahingehend verändert.
    Vielleicht könnt Ihr nochmal einen Blick drüber werfen. Vielen Dank schon mal!
    Habe beschlossen die nächsten Bewerbungen erst in ein paar Wochen rauszuschicken, wenn die ganzen frischen examinierten "vom Markt" sind. Evtl hat man dann größere chancen dazwischen zu rutschen...

    Sehr geehrte/r XY,

    für meine berufliche Zukunft suche ich neue Herausforderungen. Da ich davon überzeugt bin
    diese bei Ihnen zu finden, bewerbe ich mich hiermit aus
    ungekündigter Anstellung um eine Stelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin.

    Nach der erfolgreichen absolvierten Ausbildung im September letzten Jahres habe ich eine Anstellung als Nachtwache in der Altenpflege angenommen. Meine Tätigkeit zeichnet sich durch eigenverantwortliches Handeln sowie selbständiges Arbeiten aus. Durch Literatur und Internet halte ich mich fachlich stets auf dem Laufenden.

    Die praktische Ausbildung absolvierte ich im Krankenhaus XY, ein Haus der Grundversorgung. Das ermöglichte mir Einblicke in fast alle Fachdisziplinen sowie einen Einsatz auf unserer interdisziplinären Intensivstation.
    Mein Wunsch ist es, wieder in einem Krankenhaus zu arbeiten, meine Erfahrungen, die ich in der Ausbildung sammeln konnte, weiter zu vertiefen.
    Gerne nehme ich dazu auch an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrem Hause teil.
    Ihr Haus, das überregional für seine Fachkompetenz und empathische Pflege bekannt ist, bietet mir hierzu gute Möglichkeiten.

    Deshalb würde ich mich über ein persönliches Vorstellungsgespräch, in dem Sie die Möglichkeit haben, mich näher kennen zu lernen, und ich einen Einblick in mein mögliches Einsatzgebiet bekommen kann, sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  13. Ying_Yang

    Ying_Yang Gast

    Hallo Sunny, ich würde nur die ersten beiden Sätze umdrehen, also "hiermit bewerbe ich mich" und dann den anderen, aber ist nur subjektiv. Das Schreiben gefällt mir sehr gut.
     
  14. Savannah

    Savannah Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester Psychiatrie
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Sunny,

    hört sich schon gut an....

    Was noch nicht klar ist, ist, ob Voll- oder Teilzeit, oder vielleicht sogar Beides (beweist Deine Flexibilität), wenn Du ins Vorstellungsgespräch kommst, kannst Du Dich immer noch genauer informieren und entscheiden.

    Die Form ist auch wichtig,( können wir hier ja nicht beurteilen), also einen nette Mappe ist schon gut, vor allem nicht diese eingescannten Fotos...

    Lieben Gruss
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich setz mal Fett rein, was geändert werden soltle meiner Meinung nach.
    Die Absätze hast du auch im Schreiben so? Sieht etwas komisch aus am Anfang...

    Betreff fehlt?

    Ist jetzt halt meine Meinung dazu, kannst ja einfach mal drüber nachdenken und es werden ja auch noch weitere Kommentare kommen. Schau was dir gefällt :-)
     
  16. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Ich danke euch allen schon mal für die Hilfe!

    @Maniac, deine Änderungsvorschläge hab ich übernommen, vielen Dank!

    Aber nichts desto trotz habe ich am Montag ein Vorstellungsgespräch:klatschspring: , auch noch mit der alten Bewerbung. Allerdings nicht im KH sondern in der amb Intensivpflege.
    Ich bin schön mächtig aufgeregt, mein letztes Bewerbungsgespräch war zu meiner Ausbildung. Da bin ich völlig unverblümt hingegangen und hab dadurch einen sehr positiv offen Eindruck hinterlassen können.
    Das sieht jetzt etwas anders aus :verwirrt:
    Vielleicht hat ja noch jmd einen gloreichen Tipp für mich oder auch 2 :mryellow:
     
  17. Amly

    Amly Newbie

    Registriert seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Ja herzlichen Glückwunsch :hicks:
    Ich denke das wichtigste ist bei Vorstellungsgesprächen einfach man selbst zu sein. Und natürlich sollte man auf gutes benehmen (erst hinsetzen wenns einem angeboten wird usw) achten. aber das sollte für dich eigentlich sowieso kein problem sein.
     
  18. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Also dieses Vorstellungsgespräch hätte ich mir durchaus sparen können. das Angebot habe ich als Frechheit empfunden.

    Es handelte sich um eine Vollzeitstelle, vertraglich aber nur 75%. Also werde ich jeden Monat nur für eine 3/4 Stelle bezahlt,arbeite aber voll und mache jeden Monat geplante 45 Ü-Std.
    Der Stundenlohn belief sich auf 10 Eur brutto, kein Weihnachts-, kein Urlaubsgeld, sowie eine Woche weniger Urlaub als ich im Mom bekomme.
    Ingesamt wäre ich auf etwa 1400 eur brutto gekommen, hätte dafür aber jeden tag 60km hin und 60km zurück pendeln müssen.
    Ich will ja nicht nur überleben, sondern mir auch zwischendurch mal was gönnen können.
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Recht hast du - trotz der Stellensituaiton darf man sich nicht ausbeuten lassen!!!

    Schade ist nur das Andere das tun und somit der Trend weiter in diese Richtung geht :-/
     
  20. SunnyMK

    SunnyMK Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung

    Die scheinen sehr viele Bewerber über das Arbeitsamt zu bekommen. Ich sollte nämlcih erst hospitieren und falls das dann immer noch passt folgt eine 3-wöchige Einarbeitungszeit, wo man immer noch kein Angestellter ist. Den vertrag bekommt man erst, wenn man sich in der Zeit gut bewährt hat. Die Dame meinte dann, dass man das als Trainingszeit beim Arbeitsamt angeben könnte und man würde seine Bezüge weiterhin kassieren. Was in meinem Falle ja aber nciht möglich ist,da ich ja ne feste Stelle habe, ich müsste das in dem Falle mit Resturlaub o.ä. regeln. Aber wie gesagt, fest hätte ich die Stelle dann immer noch. Das wäre mir viel zu heikel. Aber sehr clever von dem Unternehmen erst nach der Einarbeitungszeit einzustellen und das gehalt zu zahlen...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Meine Bewerbung Forum Datum
Nur Absagen bei meinen Bewerbungen... Ausbildungsvoraussetzungen 14.12.2012
Brauche Unterstützung bei meiner Bewerbung Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 28.04.2009
Ich brauche mal Hilfe von Euch... meine Bewerbung Ausbildungsvoraussetzungen 26.10.2007
Meine Bewerbung! Ausbildungsvoraussetzungen 20.02.2005
Was kann ich meine Praxisanleiter vor Beginn meines ersten Einsatzes fragen? Ausbildungsinhalte 03.05.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.