Mein erster Tag im praktischen Einsatz!

Waldelfe

Newbie
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
28
Hallo zusammen!
Ich hab jetzt auch am 1.10. meine ausbildung als Krankenschwester begonnen, hatte bis jetzt aber nur schule. Heute war aber mein erster Tag im krankenhaus.... Mann, war das komisch. Man steht nur doof rum, wartet dass irgendeiner einem was sagt oder zeigt... Ist irgendwie ne komische Situation, man fühlt sich so fehl am Platz, weil man ja auch noch nix kann... aber ich denk mal in den nächsten tagen wird sich das schon alles einigermaßen normalisieren und einspielen. Freu mich auf jeden fall schon auf morgen! Ich denk mal ist euch allen ähnlich gegangen an eurem ersten tag, oder?
 

Raffaela

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
79
Hi!
Ich habe auch am 01.10. meine Ausbildung angefangen und bin seit dem 11.10. im praktischen Einsatz! Mir macht es super viel Spaß und alle sind echt nett! :D Ich habe nicht das Problem das ich irgendwo "doof" rumstehe...! Ich find es auch echt gut das die leute auf meiner Station mich so gut mit in das Team einschließen. hätte echt nicht gedacht das ich schon nach einer Woche so viel gelernt häte oder so viel darf...! Aber vielleicht liegt es daran das ich schon mit meiner früheren Ausbildung als Zahnarzthelferin schon einige Vorkenntnisse habe! Zumindest was den Umgang mit Patienten angeht sowie Hygiene, Desinfektion usw. Aber es macht es Spaß! Hoffe das es bei euch auch gut verläuft! :D

Liebe Grüße Raffaela
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Es freut mich das es euch so gut gefällt. Auf was für Stationen seit ihr denn gerade?
Ich habe noch diese Woche Schule und kann ich endlich wieder arbeiten!
 

Raffaela

Junior-Mitglied
Mitglied seit
25.04.2003
Beiträge
79
Hallo Mellimaus!

Ich bin auf einer rheumatologischen Station! Ich habe da nicht gerade was mit akuten Fälen zu tun, so wie die meisten aus meinem Kurs...aber es ist trotdem super gut! Mein 2. Einsatz ist auf einer chirurgischen Station!!! Bin ja mal gespannt, weil der Bereich mich besonders Interessiert!

Wünsch dir viel Glück und Erfolg...! :D
 

KleineMaus20

Newbie
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
12
Hi!

heute hatte ich auch meinen ersten Tag.Bin auf der Inneren.Am anfang war es komisch,heute war es sowieso ziemlich stressig da Montag ist.Durfte schon ziemlich viel machen,was mich erstaunt hat,wie zb Heparin spritzen geben,Neu aufnahme machen,vitalzeichen messen und eintragen,natürlich waschen,usw.Naja obwohl ich noch nie Praktikum gemacht habe,war es für den ersten Tag etwas viel,aber es macht spaß.
Bin mal gespannt was morgen kommt und wer mein Mentor sein wird.
Wünsche euch allen viel spaß in der ersten Woche bzw in eurem ersten Einsatz..
würde mich noch über andere Erfahrungen freuen..
Liebe grüße,
kleine Maus
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Na chronisch Kranke sind doch auch nicht schlecht. Wir sprechen gerade über chronisch kranke Patienten. Da wäre ich auf deiner Station jetzt genau richtig. Ich gehe am Montag zu den MKG's. Bin mal gespannt. Ist aber bestimmt interessant
 

PA

Newbie
Mitglied seit
11.11.2003
Beiträge
5
Hallo Kleine Maus 20!!!!
Das ist ja echt der Hammer, dass Du an Deinem ersten Tag ohne vorher ein Praktikum gemacht zu haben so viele Dinge machen durftest. Ich finde es absolut nicht richtig, dass man Dich schon losschickt und Injektionen verabreichen lässt oder sogar eine Patientenaufnahme. Um solche Tätigkeitem durchzuführen, benötigst Du nicht nur Theoretisches Wissen sondern es gehört auch eine Menge Erfahrung dazu. An Deinem ersten Tag glaube ich nicht, dass Du über diese Dinge verfügst. In welcher Klinik machst Du denn Deine Ausbildung????
 

Waldelfe

Newbie
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
28
Heute war ja mein zweiter Tag und es war wirklich schon wesentlich besser. Ich wurde überall hin mitgenommen und mir wurde alles gut erklärt. Es war halt super anstrengend, aber es hat echt spaß gemacht.
Ich bin übrigens auf der Unfallchirurgie. Das ist wirklich ziemlich interessant alles.
Nochmal zu Kleine Maus 20, also was du alles gemacht hast ist ja super krass!! Hat das denn auch keiner überprüft? Als ich heute z.B. Blutdruck gemessen habe, hat das immer ne schwester oder n Pleger kontrolliert, was ich auch gut finde, weil ich mir da echt noch nicht so sicher bei bin. Und bei sowas wie spritzen geben gehts ja wohl echt zu weit oder nciht??
 

KleineMaus20

Newbie
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
12
HI

Gestern wurde das mit dem Blutdruck kontrolliert,aber heute musste ich die vitalzeichen alleine machen,und das ist nicht so einfach.Das mit den heparin spritzen musste ich heute auch selbstständig machen.Mir wurde das zwar gestern kurz gezeigt,jedoch hat man mich damit allein gelassen.
heute musste ich schon ein Pflegebericht über ein Patienten machen..naja ist eben anstrengend,besonderes wenn ich keine erfahrung habe.
Müßt ihr Weihnachten oder Sylvester arbeiten?
was müßt ihr denn so machen,übrigens habe ich immer noch keinen mentor,ich hoffe das ändert sich morgen.
Liebe Grüße
Kleine Maus
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
@ kleine Maus
Also das finde ich echt unverantwortleich? Jetzt schon alleine sritzen? UNd nächste Woche dann i.m. oder was?
Was ist das denn für ein komisches Haus. Ich würd mich bei der Schule beschweren. Du sollst immerhin lernen und angeleitet werden!
 

KleineMaus20

Newbie
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
12
Hi Mellimaus,

ja ich finde es auch eigenartig,aber anscheinend ist das normal da.Heute haben mir die Hände beim spritzen gezittert,dann mußte ich das nicht machen,habe dann heute morgen nur Patienten gewaschen und betten gemacht.
Wie läuft es so bei dir ab.Habe heute erfahren wer mein mentor ist,nämlich meine Stationsleitung... hoffentlich geht das gut.
liebe grüße
 

Waldelfe

Newbie
Mitglied seit
16.11.2003
Beiträge
28
Bei solchen sachen würd ich auch einfach sagen, dass du das noch nciht darfst, noch nicht kannst und deshalb auch nicht machst. da kann eigentlcih keiner was sagen, weil wenn du irgendwas falsch machst, bist ja dran, weil du genau weißt dass du nur dass machen darfst was du auch im theoretischen unterricht gelernt hast. Im ersten einsatz sind dann deine aufgaben noch sehr begrenzt, aber das wird dann ja immer mehr. Also ich mache im moment hauptsächlich: waschen, vitalzeichen kontrollieren, Betten machen, Zimmer räumen, Patienten zum OP bringen und wieder abholen, Essen austeilen, die Patienten beim essen unterstützen usw. und wenn irgendwas besonderes gemacht wird wie fäden ziehen, verband wechseln dann geh ich halt mit und guck mir das einfach mal an, aber mehr auch nicht.
 

KleineMaus20

Newbie
Mitglied seit
02.11.2003
Beiträge
12
hi Waldelfe

Heparin spritzen hatte ich im ersten Block kurz durchgenommen,deshalb muss ich dies auch machen,wie gesagt,ist ziemlich ungewohnt.
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hi KleineMaus20 ,
bitte sprich unbedingt mit deiner Kursleitung darüber, was man von dir erwartet, und lass dich beraten, was du dagegen tun kannst.
Du als Einsteigerin in die Ausbildung kannst nie und nimmer auch nur erahnen, was dir passiert, wenn ein Fehler passiert, und die "mentorin" weiss wohl auch nichts über ihre Haftungspflicht im Schadenfall.

Du musst hier auch keine Angst vor dem Drohwort "Probezeit" haben, nimm dir ggf. jemand von der Schülervertretung mit zum Gespräch!!!!

Das was man von dir verlangt, ist Verleitung zur Körperverletzung, wenn man Tätigkeiten von dir verlangt, in denen du nicht ausreichend geschult und ausgebildet worden bist.
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Hallo Kleine Maus.
Bei uns ist es so, das wir im prizip alles machen dürfen, auch das was noch nicht in der Schule besprochen wurde. Natrürlich muss dann jemand dabei sein, der mich gezielt anleitet und mir sagt ob ich es richtig oder falsch mache.
In deinem Fall mit den sc Spritzen finde ich es dennoch zu früh. Du solltesz erst mal die grundlegenden Dinge lernen wie waschen, Betten, und den Sationsablaif kennenlernen. Das Spritzen würde ich wenn immer nur in Begleitung einer examinierten Kraft machen.
 

Karo6

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2004
Beiträge
874
Alter
37
Hi!

find ich ja krass was ich ihr alles machen dürft, oder eher gesagt die "kleinemaus20". ich bin anfangs nur mitgelaufen und alles wurde kontrolliert wie z.b. der blutdruck wurde nachgemessen! und ausserdem darf man im 1. kurs noch gar nicht spritzen, das wird doch ständig in der schule gesagt, also bei uns! eine examinierte sagte auch schon mal zu mir das ich einem pat. mono-embolex spritzen soll, habe mich aber geweigert, denn die verantwortung ist mir ehrlich gesagt zu groß.. hab doch im grunde noch von nix ne ahnung!!
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Natürlich darfst du spritzen wenn du unter Aufsicht nageleitet wirst! Dann muss aber die Aufsichtsperson die Verantwortung übernehmen, du darfst nur nicht alleine Spritzen!
 

Karo6

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2004
Beiträge
874
Alter
37
also bei uns darf man erst ab dem 2ten jahr spritzen, sogar unter anleitung darf ich nicht spritzen! wahrscheinlich ist es vom kkh zu kkh verschieden! aber ein EKG schreiben darf ich allein :lol: *lol*
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!