Medizinstudium nach der Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von nina123, 29.08.2007.

  1. nina123

    nina123 Newbie

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mich würde interessieren, ob man sich auch für einen krankenpflegeberuf bewerben kann, wenn man danach medizin studieren will. denn auf grund des sehr anspruchsvollen NCs werde ich vermutlich einige semester auf den studienplatz warten müssen. darf man sowas bei der bewerbung erwähnen, oder ist das eher ungünstig? könnte mir auch gut vorstellen, dass sowas in den pflegeschulen gar nicht gern gesehen wird...

    über antworten würd ich mich sehr freuen!

    lg, nina
     
  2. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
  3. nina123

    nina123 Newbie

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hey, vielen dank schonmal für die antwort!! der beitrag klingt recht ähnlich muss ich gestehn, allerdings meinte ich es doch etwas anders.. ich werd die ausbildung erst beginnen, nachdem ich mein abitur habe (also nicht fachabitur oder so), dh ist es nicht das problem dass ich ohne abi studieren mag.. die ausbildung will ich sozusagen in den wartesemestern machen, die ich mit großer wahrscheinlichkeit bekommen werde, weiß ja noch nicht genau wie mein abi schnitt ausfallen wird.. deswegen wollte ich fragen, ob jemand hier genau wie ich plant, medizin zu studieren, falls er/sie aber keinen studienplatz bekommt erst mal die ausbildung zu machen?!

    liebe grüße, nina
     
  4. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
  5. nina123

    nina123 Newbie

    Registriert seit:
    29.08.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    :wink1: vielen dank!! ja so etwa in der art hatte ich mir fast gedacht. ich weiß auch nich was ich denken soll. ich würde die ausbildung ja nicht nur als lückenfüller machen, denn es ist ja etwas das mir spaß macht und das einzige das mich interessiert. nur werde ich nicht in dem beruf krankenschwester/pfleger oder whatever bleiben, das könnte unmut bei den anderen hervorrufen weil sie meinen ich nehme dann einen ausbildungsplatz unnötig ein.. aber ich mein was soll man denn in 4 jahren wartezeit sonst machen?!...
    danke für deine hilfe, hab zwar gesucht aber nich wirklich über die suchfunktion hihi...

    lg
     
  6. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Dann mach das mal, sind wahrscheinlich sogar noch mehr Beitraege zu finden...:wink1:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medizinstudium nach Ausbildung Forum Datum
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Medizinstudium nach der Ausbildung Sonstige Studiengänge in der Pflege 29.04.2006
Medizinstudium nach Examen? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.04.2013
Medizinstudium im Ausland, Nebenjob als Krankenschwester möglich?? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 12.09.2014
Medizinstudium mit meinen Voraussetzungen machbar? Talk, Talk, Talk 16.01.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.