Medizinprodukte und Gebrauchsanweisungen

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von narde2003, 22.06.2010.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ein neues Gerät bringt bekanntlich viel Freude. Vor allem wenn der Hersteller nicht in Deutschland, sondern in Japan beheimatet ist. Dem Gerät muss laut MPG immer eine deutsche Gebrauchsanweisung beiliegen, wie sinnvoll diese Formuliert werden muss geht aber auch aus dem MPG nicht hervor.

    Ich habe derzeit mit solchen Texten sehr viel Spass:
    - ob es wohl wer wird Millionär auch in Japan gibt? Ich würde statt Publikum, dann doch den Telefonjoker nehmen.
    Wie stelle ich ein angenehmes Ambiente für ein Gerät her? Tischdecke, Kerzenschein?
     
  2. mutters-kind

    mutters-kind Poweruser

    Registriert seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    :mryellow::mryellow:....sehr nett!!!Womit mal wieder bewiesen ist,wie multifunktional eine Pflegekraft doch sein muss...
     
  3. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Hab ich mich auch gefragt.
    Vor allem, wenn ich bedenke, dass unsere Geräte in einem dunklen, kleinen Kämmerchen gelagert werden, man, man, dass die noch keine Depressionen haben wundert mich jetzt doch. :mryellow:
     
  4. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich find ja das "frisch zubereitete Blut" gut... wie stellt man das jetzt an :gruebel:? Nur noch die Erys hernehmen, die sich als letztes gebildet haben?
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft

    Hab das Ganze erst für ne Anleitung für eine Frau gehalten...

    Nur bei dem vertriebsbeauftragten wurd ich stutzig :mryellow:
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Typisch Macho. *ggg*

    Den finde ich gut. Ich stelle mir japanische Männer vor, in der Pflege tätig- aber immer einen Vorschlaghammer (damits nicht zweideutig rüber kommt *fg*) dabei.

    Elisabeth
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich dachte eigentlich, das wurde deshalb aufgenommen, weil die Gebrauchsanweisung so ungewöhnlich ist, dass immer jemand aus Frust das Gerät mit einem Hammer bearbeitet hat:kloppen:
     
  8. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Ich weiß ja nicht wo Du schaffst, Narde, aber wir haben keine Hämmer (Werkzeuge, net Elisabeth vom Stuhl fällt :P) auf Station rumliegen.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Och- zu DDR-Zeiten gabs auf der Station schon Hammer und Nagel... damit man die Fenster dicht bekam bei Sturm.

    Und heutzutage findet sich bestimmt ein netter Hausmeister, der mal so eben aushilft.

    *grübel* Man könnte natürlich auch anch Alternativwerkzegen suchen. Was könnte man nehmen? Reflexhämmerchen?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medizinprodukte Gebrauchsanweisungen Forum Datum
Job-Angebot Vertriebsmitarbeiter (m/w) Medizinprodukte moderne Wundversorgung Stellenangebote 15.04.2016
Werbung Umfrage - Welche Informationsquellen zu Medizinprodukten nutzen Anwender? Werbung und interessante Links 09.03.2016
Job-Angebot Gesucht wird 1 Medizinprodukteberater w/m Critical Care NRW – Hessen – Rheinland-Pfalz Stellenangebote 28.08.2015
News Was sind Medizinprodukte? Pressebereich 03.07.2015
Medizinprodukteberater, Pharmareferent Intensiv- und Anästhesiepflege 25.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.