Medizinpädagogik

Dieses Thema im Forum "Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte" wurde erstellt von Dunnawetta, 12.09.2012.

  1. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Hallo Leute,

    das ist mein erstes Thema und ich bin auch neu hier.

    Ok ich habe mir in den Kopf gesetzt Medizinpädagogik im Teilzeitmodell zu studieren und ich habe FRAGEN über FRAGEN!!!

    - ist das Pensum im 50/75% Beschäftigung im Beruf zu schaffen?
    - ist es besser im Krankenhaus als Pfleger weiter zu arbeiten oder sich eine MBFS zu suchen wo man schon unterrichten kann (klein anfangen)
    - was mache ich denn während der Anwesenheitspflicht auf dem Campus?
    - wo bekomme ich denn den Stoff her, den ich lernen muss?

    mehr fällt mir im Moment nicht ein. Ich hoffe mir kann jemand helfen der schon studiert und Erfahrung damit hat.
     
  2. Hallo,

    also Unterrichtserfahrungen schaden sicherlich nicht. Ist nur die Frage, ob Du mit Deiner bisherigen Qualifikation eine Stelle in einer Schule bekommst. Vielleicht könntest Du als freiberuflicher Dozent für ein bestimmtes Thema ein wenig Praxisluft schnuppern?
    Woher Du den Stoff bekommst? Nun, Du wirst ja ins Studium eingeführt werden. Üblicherweise werden dort Bücher empfohlen und Du lernst auch den Umgang mit wissenschaftlichen Datenbanken, so dass Du Dir auch wissenschaftliche Artikel zu Deinen Themen selber organisieren kannst.
    Es läßt sich generell wenig vorhersagen, wie Du mit der Doppelbelastung zurechtkommen wirst. Arbeitest Du zB auf einer arbeitsintensiven Station? Kannst Du jeden Tag ein wenig lernen - oder ballerst Du Dir alles kurz vor der Prüfung ins Hirn? Wieviel Stress hast Du privat? Das sind alles Faktoren, die da mit reinspielen.
    Du solltest aber auf alle Fälle mit Deiner Stationsleitung sprechen, dass Du nun ein Studium beginnst und Du an bestimmten Tagen frei oder bestimmte Dienste brauchst.
    Ich bin in der gleichen Situation. Mein Masterstudium beginnt Mitte Oktober, ich arbeite 65%, meine Station zieht mit und ich hab von Anfang an gesagt: hier, die und die Tage muss ich unbedingt frei haben.
    Bis jetzt (Dienstpläne für Okt und Nov stehen bereits) war dies überhaupt kein Problem - aber auch nur, weil ich gesagt habe, warum mir das so wichtig ist.
     
    #2 Quallenfuss, 12.09.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.09.2012
  3. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Hallo Quallenfuß, danke für deine Infos.

    Also laut der Infos die ich aus dem Internet bekomme habe, habe ich mit meinem Examen für Gesundheits- und Krankenpflege und meine 3 Jahre Berufserfahrung qualifiziert. Jetzt muss ich mich nur noch bewerben...

    Mit meinem Arbeitgeber muss ich noch sprechen ob dies alles möglich ist. Das hat erstmal Vorrang vor allem.
    Wie ich erfahren habe sind die Schulen die den Studiengang an bieten privat sind und daher sehr kostenintensiv sind. Dafür soll das Mentoring und die Studiengruppen sehr angenhem und "führsorglich" sein.

    Wie sehen denn die Aufnahmeprüfungen für das Studium aus und auf was muss ich mich denn einstellen?
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Da haben alle Schulen ihre eigenen Regeln, daher solltest Du besser direkt dort fragen. Je nach Hochschulgesetz (jedes Bundesland hat sein eigenes) brauchst Du noch nicht mal eine Eingangsprüfung.
     
  5. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Ok das werde ich machen. Dann hab ich noch eine Frage zu der Orientierung was ich studieren will. Für welche Fächer oder Welche Fachrichtung kann ich mich denn entscheiden? Wie läuft das denn mit Haupt- und Nebenfach ab? Mich persönlich würde Anatomie, Pathologie, Diagnostik- und Therapiemaßnahmen sehr interessieren. Ist das möglich das alles in eine richtung zu studieren?
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Jepp, das Fach heißt aber Humanmedizin. :emba:
     
  7. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Wie jetzt?...auf Medizinstudium an sich hab ich keine Lust...ist auch nich so meins...

    was habe ich denn da für Richtungen die ich einschlagen könnte?
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    :gruebel: Könnte es sein, dass Du nur eine sehr vage Vorstellung von Deinem geplanten Studium hast?

    Schau mal hier auf die Modulübersicht einer Hochschule: Modulübersicht Medizinpädagogik | Medical School Berlin
    Du kannst Dir da aus den drei Wahlpflichtbereichen eines auswählen. Den Rest müssen alle belegen.

    Aber das ist die Variante einer Schule. Die ist nicht an allen gleich. Deshalb erkennt auch nicht jedes Bundesland das Studium in einem anderen Land an, wenn es darum geht, an Krankenpflegeschulen oder Berufsschulen zu unterrichten.

    Also, wende Dich bitte an die Hochschulen oder Unis, die für Dich in Frage kommen, und fordere da genauere Infos über die Studiengänge an. Und dann entscheide Dich, was Du machen willst.
     
  9. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Ja ich habe eine vage Vorstellung von dem Studium, deswegen bin ich hier. Ich habe mich an dieses Forum gewendet um erstmal einen Plan von einem Studium zu bekommen, wie das alles so läuft und auf was ich mich einstellen muss und Erfahrungsberichte.

    Ich werde deinem Rat folgen und mir umfassende Infos holen. Ich danke dir sehr für deine Tipps bis jetzt, werden sicher nicht die letzten sein :emba:.
     
  10. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    HAllo ich bins nochmal,

    also ich habe mich, wie angeraten, kundig gemacht bei der eine oder anderen Hochschule.
    Meine nächste Frage wäre daher, habe ich durch mein Examen in Gesundheits- und Krankenpflege automatisch die Hochschulreife oder müsste cih das Abi nachholen?
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du die Hochschulreife hättest, stünde dies auf Deinem Zeugnis. Einige wenige Schulen bieten parallel das Fachabi an, aber wenn Du auf einer solchen Schule warst, hättest Du das sicher mitgekriegt.

    Du hast also aller Wahrscheinlichkeit nach noch kein Fachabi. Studieren kannst Du im Prinzip auch ohne Abitur; eine fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung erlangst Du - je nach Hochschulgesetz des Bundeslandes - durch Berufserfahrung, Fachweiterbildungen und / oder Eingangsprüfung.

    Eine Ausnahme: Wenn Du Deine Ausbildung samt Examen zufällig in Rheinland-Pfalz gemacht haben solltest, hast Du die Hochschulzugangsberechtigung für die dortigen Hochschulen tatsächlich automatisch mit erworben.
     
  12. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Hallo ich bins wieder einmal,

    Also ich habe mich reichlich kundig gemacht, meine Berwerbungen stehen in den Startlöchern und am 20.2. gehts zur Infoveranstaltung nach Gera.

    Die Planung steht, die riesengroße Frage ist weiterhin wie finanziere ich die ganze Sache...hättest du da vielleicht noch Paar Tips.

    mfG
     
  13. MichaHH

    MichaHH Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student/Azubi
    Ich weiß nicht, inwiefern du dich bereits informiert hast, aber ich halte mich nicht nur diesbezüglich an mein Vorbild, meinen Uropa:
    "Für nichts lohnt es sich mehr Schulden zu machen, als für die Bildung."

    In diesem Sinne, zur Not geht immer ein Studienkredit. Alternativ kannst du dich nach Stipendien, je nachdem wie alt du bist auch Bafög, Meister-Bafög, o.Ä. umsehen!
    Wie sieht deine private Situation aus? Ist eine Finanzierung durch einen Teilzeit-Job auch möglich?
     
  14. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Also ich hab eh vor nach Erfurt zu ziehen und dort auch im Klinikum zu arbeiten. Dort bin ich dann auch unter Vollzeit eingestellt und würde auch mehr verdienen. Das Studium an sich wird nur als Teilzeitstudium ausgeschrieben. Dazu kommt auch noch das ich einen Arbeitgeber finden muss der mich für die Campus-Wochenenden freistellt.

    Ich habe mich bereits im Studentenwerk in Jena erkundigt und die meinten schon vorweg das ich im Teilzeitmodell eh kein BAföG bekomme und es aber trotzdem beantragen muss für Wohngeld etc.
     
  15. MichaHH

    MichaHH Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.06.2011
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student/Azubi
    Dann verstehe ich ehrlich deine Frage bzgl der Finanzierung nicht!
    Wenn du einen Studiengang hast, der dir die Möglichkeit bietet nebenbei 100% zu arbeiten, sehe ich keine Schwierigkeiten, wenn es ums Geld geht. Einen Arbeitgeber zu finden, der dich an den Campus-Wochenenden freistellt, dürfte kein Problem sein, wenn du von Anfang an erwähnst, dass das deine Bedingung ist.
     
  16. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Ich hab ein Auto was abbezahlt wird, dann muss das Auto versichtert sein, dann brauch ein Auto Sprit der nicht billig ist und Mobil zu sein ist bei einem Teilzeitstudium und generell unabdingbar. Eine Wohnung muss auch noch bezahlt werden dann aber gemeinsam mit meiner
    Partnerin. Und dann noch knapp 450€ im Monat für ein Studium hinzulegen ist sportlich. Man bedenke, dass ich vorhabe in den neuen Bundesländern zu studieren wo die Gehälter nicht einmal annähernt so Rosig wie in den alten Bundesländern sind.

    Deswegen die Frage der Finanzierung.
     
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Heißt Dein Studienort Jena? Dann brauchst Du das Auto dafür nicht, die Strecke Erfurt-Jena kannst Du leicht mit dem Zug pendeln. Es gibt für Studenten häufig vergünstigste Semestertickets, das kommt deutlich billiger.

    Abgesehen davon: Der TVÖD unterscheidet schon seit Jahren nicht mehr zwischen Ost- und Westdeutschland und der Helios-Tarifvertrag, nach dem das Klinikum Erfurt vergütet, scheint das genauso zu machen. http://www.helios-kliniken.de/filea...eportal/VERT_Änderungs-TV-2-Entgelt_final.pdf
     
  18. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Hi Leute ich bin´s mal wieder...

    Also meine Situation hat sich nun etwas stabilisiert in Erfurt und ich habe einen guten Arbeitgeber gefunden der mir gute Voraussetzungen für ein MedPäd-Studium bietet. Kann mir jemand Tipps zu den Finanzierungsmöglichkeiten geben? (gesamten Kredit für alle Studienkosten aufnehemen oder lieber kleinere Kredite?usw.) Habe was das betrifft reichlich Fragen.

    LG Lutz
     
  19. schlitzkompresse

    schlitzkompresse Poweruser

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
    Akt. Einsatzbereich:
    MCO
    Funktion:
    Sicherheitsbeauftragter, BR
    Wie wäre es mit einem Nebenjob? Kredit würde ich nur im äussersten Notfall nehmen. Erstmal würde ich schauen so über die Runden zu kommen, ggf etwas kürzer treten. Weiß jetzt aber auch nicht über welche Summe wir hier sprechen. Aber so würde ich es erstmal machen.
    Bietet dein AG auch zinslose Darlehen an?
     
  20. Dunnawetta

    Dunnawetta Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    stationärer Intensivpflegedienst
    Funktion:
    Teamleitung
    Hi Schilko,

    danke für deine Antwort. Nebenjob kommt für mich weniger in Frage da ich eine 100% Stelle habe. Mein Betrieb bietet an noch nebenbei auf 450€-Basis in Jena arbeiten zu gehen, jedoch eh zwei Wochenenden im Monat arbeiten zu gehen plus zwei Wochenenden in Jena plus das eigentliche Studienwochenende ist ein Wochenende zu wenig. Und eine 75% und und Nebenjob geht daher auch nicht.
    Ich bin daher in der Planung wie ich das alles finanziere, weiß aber nicht ob ich hier an der richtigen Adresse bin. Weil das gesamte Studium wird so um die 20000€ in Anspruch nehmen. Und meine Fragen beziehen sich nicht auf die grundsätzliche Frage ob Kredit, sondern eher die Staffelung ob man sich lieber für ein Jahr einen Kredit holt oder gleich die ganze Summe.
    Meine Hoffnung ist mal vo jemanden zu hören der damit schon Erfahrung gemacht hat.

    LG Dunnawetta
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medizinpädagogik Forum Datum
Medizinpädagogik auch an Berufsbildenden Schulen für Gesundheitsberufe Studium Pflegepädagogik 25.03.2013
Aktuelles Studienangebot zum Medizinpädagogikstudium in Deutschland Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 20.08.2012
Erfahrungen mit Studium der Medizinpädagogik? Studium Pflegepädagogik 19.03.2012
Medizinpädagogik oder Pflegepädagogik Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 16.02.2009
Literaturtipps Studiengang Medizinpädagogik Studium Pflegepädagogik 30.11.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.