Medizinischer Fachangestellter?

Mitglied seit
10.02.2010
Beiträge
1
Hallo liebes Forum und Mitglieder!

Ich hätte da mal eine frage!
Mein Traumberuf:---"medizinische fachangestellter "

Meine Eltern meinten ich sollte erst aber ein JahresPraktika machen in einem Krankenhaus in bereich der Krankenhauspflege.

Ist dies eine Richtige entscheidung? :weissnix:

MFG:SC09
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Medizinischer Fachangestellter ist eigentlich, wenn ich nicht irre, die neudeutsche Bezeichnung für eine Arzthelferin. Da würde dir das Krankenhaus nicht unbedingt einen Einblick in deine zukünftige Tätigkeit bringen.

Elisabeth
 

pflegeschüler1988

Poweruser
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
543
Alter
31
Ort
Nieder-Olm
Beruf
Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
Akt. Einsatzbereich
Anästhesieintensiv
Hallo,

warum machst du nicht Praktikum bei einem Arzt in deiner Nähe, das würde dich näher an deine Tätigkeit bringen.
Außerdem werde lieber Gesundheits- Krankenpflegerin :D

LG Martin
 

BettinaMobil

Stammgast
Mitglied seit
17.03.2008
Beiträge
267
Alter
53
Beruf
Krankenschwester Arzthelferin
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
PDL, Praxisanleiterin, Wundfachkraft (ICW)
Zum einen verdienen Medizinische Fachangestellte nicht wirklich viel, denn sie werden nach Berufsjahren bezahlt. Zum anderen sind Männer noch nicht allzu oft vertreten.
Der Beruf ist mit Sicherheit nicht langweilig, aber ich denke GuKP wäre auch ne Idee. Männer werden da zumindest bei uns gerne genommen.
 

kimmeling

Newbie
Mitglied seit
03.06.2009
Beiträge
24
Ort
Rheinland-Pfalz
Akt. Einsatzbereich
Krankenpflegeschülerin
Hallo,
ist bestimmt ein schöner Beruf, aber als Mann vielleicht nicht ganz so günstig.

Ich kann mir vorstellen, dass du später umsattelst, weil du dich kaum weiterbilden kannst. Eigentlich schade, aber so ist es nun mal. Die Tendenz geht auch dahin, dass die Praxen eher Teilzeitkräfte beschäftigen, was für einen Mann langfristig bestimmt ungünstig ist. Informiere dich mal ganz genau, mach ein Praktikum in einer Arztpraxis und sprich mit den Mitarbeiterinnen (habe noch nie einen MFA in einer Praxis gesehen).

Die Mutter meiner Freundin arbeitet in einer Praxis, auch Teilzeit. Da sind nur Teilzeitkräfte beschäftigt.

Lieber Gruß
Christina:trinken:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!