Medikamentengabe

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von *Alexandra, 04.06.2004.

  1. *Alexandra

    *Alexandra Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Als ich heute Mittag die Medi´s verteilte kam eine Bew auf mich zu und sie meinete ich hätte ihr vergessen die Mittag ´s Medis vergessen zu geben. Aber dieses stimmte nicht das weiß ich genau. sie wurde richtig böse auf mich. Nun möchte ich nur gerne wissen wie ihr das Handhaben würdet meine Kollegen hat ihr dann noch mal 5 Tr. Novalgin gegeben damit sie sich wieder beruhigt. Ich allerdings finde es nicht richtig. Hätte ich auch so handeln sollen? was meint ihr??

    LG
    Alexandra
     
  2. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo Alexandra,

    wenn die Pflegekraft sicher ist, dass sie die Medikamente verabreicht hat, dann hat der/die Pat. keinen Anspruch auf eine erneute Medikamentengabe.
    Pat. behaupten oft, entweder aus Vergesslichkeit, Desorientheit oder wegen Medikamentenabusus, dass sie ihre Medikamente nicht erhalten hätten. Deswegen liegt es auch in der Verantwortung der PK, solche Pat. bei der Einnahme zu überwachen und die Tbl. nicht einfach nur hinzulegen.

    LG
    Trisha
     
  3. Rasmus

    Rasmus Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2004
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Berlin
    Wenn Du Dir absolut sicher bist,der Pat.ihre Med.gegeben zu haben,solltest Du Dir keinen Kopf machen.Möglicherweise ist die Pat.dement u.verdreht da einiges.
    Inwiefern Deine Kollegin richtig gehandelt hat,läßt sich schwer sagen.Waren die Novalgin-Tr.Bedarfsmdizin?Was sollen sie bewirken,Beruhigung?
    Soweit sie nicht fest angesetzt sind,hätte ich sie auch nicht gegeben.In Unklarheiten hol ich mir immer den Doc ran.

    Greetings,Rasmus
     
  4. sonnenschein

    sonnenschein Newbie

    Registriert seit:
    05.06.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    sicherlich ist es richtig wenn man sagt man sollte keine weiteren geben nur ist es insbesondere bei dement kranken manchmal besser wenn man ihnen einfach ein placebo gibt, und seien es nur 5 tropfen novalgin (vermute einmal das es die medis waren die sie mittags bekommen sollte). so geht man den großem krach einfach aus, ist sicherlich nicht die gute gelernte art, aber was bringt dir auf station eine die sich noch mehr da reinsteigert und dann die ganze welt verrückt macht. und selbst wenn man daneben steht, entgeht man nicht der gefahr das die pat. danach immer noch behaupten sie haben nichts bekommen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medikamentengabe Forum Datum
Medikamentengabe durch GuK-Schüler Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 12.08.2015
Verhinderungspflege läuft nicht - Helferausbildung ausreichend zur Medikamentengabe? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 05.08.2015
Asthma und Medikamentengabe Ausbildungsinhalte 26.05.2013
Medikamentengabe - Arztanordnung vs. Nebenwirkungen Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 17.02.2012
Medikamentengabe über Magensonde in der Abschlussprüfung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 16.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.