Medikamente mit Handschuhen stellen?

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Katana, 15.01.2005.

  1. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    Hallo
    eine Lehrerin meinte mal man müsste Medikamente, Tabletten UND Tropfen mit handschuhen stellen weil die wirkstoffe ja auch über die haut aufgenommen werden und da würde immer mal wieder was an die haut kommen. also bei schwangeren könnte ich das noch verstehen aber sonst?? Weiss jemand mehr?
     
  2. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ich denke mal das es die Menge macht. Wenn du es ein paar Mal machst schadet es dir sicher nicht, aber wenn du über 40 Jahre hinweg Tabletten ohne Handschuhe setzt ist an der Aussagen bestimmt was dran.
    Ich habe es in der Ausbildung auch so gelernt, aber habe es selber auch nur bei Anleitungen und im Examen so gemacht. Ich persönlich kann das auch nicht gut mit Handschuhen.
    Nimm es so hin und mach es wenigstens wenn du beobachtet wirst. Du ersparst dir auf jeden Fall eine Menge an Diskussionen
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,
    die Begründung der Lehrerin ist sachlich in Ordnung, denn bei einreibungen hat sich der Gebrauch von Handschuhen auch erst nach und nach durchgesetzt.

    In den Lehrbüchern findet man dazu
    jedoch ohne eine Begründung.
    Mir bekannt ist da eher die Begründung, das nicht anzufassen, was andere dann oral aufnehmen.
    Ein Lehrbuch gibt sogar die Empfehlung, eine Pinzette zu benutzen!

    Aus hygienischer Sicht dürften frisch vor dem Richten desinfizierte Hände ausreichen! Wer andere definitive Hygiene-Anordnungen dazu kennt, möge sie posten !!
     
  4. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Denkt ihr mal ein wenig weiter???:besserwisser:
    Zum Teil gilt bei anderen Medi´s das gleiche wie bei Antibiotika!!!
    Oder tragt ihr da auch keine Handschuhe???

    Der Körper kann resistent werden, bzw. springt nicht mehr auf die Medi´s an, wenn man die viele Jahre über durch die Haut aufnimmt. Genauso könnte ich mir vorstellen, dass wenn man psychopharmaka über die Haut aufnimmt, das nicht spurlos an deinem Körper vorbei geht. Und man kann wohl auch Allergien deswegen entwickeln, sowie der "Säureschutzmantel" der Haut angegriffen werden kann.

    Oberstes Gebot: Schütze dich selbst! Das habe ich eingebläut gekriegt und da runter fällt auch die Handhabung mit Medi´s. Also nicht nur Handschuhe an, wenn man beobachtet wird.
    So will Euch damit net angreifen, aber so wurde es mir gesagt und ich sehe auch die Wichtigkeit dahinter ein. Ich hoffe ich konnte euch damit helfen und ihr versteht, dass ganze jetzt.
    (Falls diese Aussage nicht 100% korrekt ist, würde ich mich über Verbesserungen freuen)
     
    #4 angel19, 15.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2005
  5. Kathrin19

    Kathrin19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Exam. Krankenschwester



    Ich schließe mich dieser meinung volkommen an meine Hygiene Lehrerin ürde das die non touch methode nennen nichts berühren was nicht berührt werden muss.

    Es ist wirklich wichtigt das wir unseren körper schützen ich persönlich vertrete diese Meinung sehr stark und stelle deswegen die medi auch nur mit handschuhen denn in der prüfung ist es bei uns sogar pflicht.

    wir sind tagtäglich sovielen Keimen und krankheitserregern ausgesetzt dann müssen wir uns das nicht auch noch antuen.

    Liebe grüße Kathrin:flowerpower:
     
  6. Burkhard

    Burkhard Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizintechniker
    Ort:
    Lahnstein
    Medikamentenstellung unter Vollschutz?

    Sorry - aber ich glaub nicht, was ich hier lese ....

    Wir haben doch alle gelernt, wie sich Arzneimittelspezialiäten aufbauen. Wirkstoffkern und so... Wollt ihr mich vertuppern oder sucht ihr das Gespräch nur um zu schwätzen?

    Pardon - die Story ist wenig qualifiziert.

    LG
    Burkhard
     
  7. Kathrin19

    Kathrin19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    Exam. Krankenschwester
    Ich glauber der einzige der hier wenig Qualifiziert ist bist du, wenn du der Meinug bist dann solltest du wohl der neue Autor der gesammten Medizinischen Bücher und Bücher über Hygienischen Umgang am Arbeitsplatz werden.

    Sorry aber dieser Komentar war ja wohl total überflüssig
     
  8. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kathrin19

    muß dir zu beiden Beträgen vollkommen recht geben und

    :daumen: weil du (ebenfalls wie ich) deine Meinung hier vollkommen vertrittst.
    :boxen:
     
  9. Mellimaus

    Mellimaus Poweruser

    Registriert seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    708
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Ak3s6 5ch den2e be5 de0 Thema werden sich die Geister auch weiterhin scheiden. Schließlich und endlich muss jeder für sich selber enscheiden was er tut und lässt. Ich für meinen Teil finde das übertrieben und werde die Medikamente auch weiterhin nicht mit Handschuhen stellen.
    Aber jeder wie es ihm beliebt......
     
  10. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    @Mellimaus

    Zitat: Ich für meinen Teil finde das übertrieben und werde die Medikamente auch weiterhin nicht mit Handschuhen stellen.

    Hast du schonmal was von einem MRSA oder ORSA gehört??? :motzen: Will dich ja nicht angreifen, aber wie ich das gelesen habe hast du noch nicht lange dein Examen, aber ich glaube das gerade solche Menschen, die mit leichtsinn Medi´s stellen, diese "wunderschönen" Keime mitzüchten!!!:kloppen:
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Angel19,
    nun mal langsam mit den jungen Pferden.....
    Deine Behauptung ist ohne jegliche Grundlage!!! Oder hast du entsprechende Literatur?
    Dann mal her damit......!!!!!
     
  12. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Praxis und Theorie

    Hallo zusammen,
    mein Examen ist echt schon ein paar Donnerstage her und ich habe in all den Jahren nie mit Handschuhen gestellt und auch noch nie eine Kolegin/einen Kollegen gesehen, der das macht, weder im KH noch in der amb.Pflege.
    Hände waschen, desinfizieren und ran an die Pillen. Möglichst aus dem Blister in den Becher/Dosierer. Weniger zu meinem Schutz - sondern: ich mag auch nicht, wenn der, der mir etwas gibt, es vorher angefaßt hat.
    Bei der Zubereitung von Chemos wurden Handschuhe getragen, aber da gelten ganz andere Bestimmungen (Abzug, Vermummung etc.)
     
  13. angel19

    angel19 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    @Flexi,

    mag sein das ich das nicht mit Literatur wiederlegen kann.
    Aber ich finde es einfach nicht i.O. wenn jemand gerademal sein Examen hat und nur unter Beobachtung Regeln befolgt.:motzen:
    Da geht mir einfach die Hutschnurr hoch, wenn es Menschen sind die es eigentlich besser wisssen sollten und uns Anfänger grade auf solche Dinge hinweisen sollten.:verwirrt:

    Desweiteren hatte ich in den obigeren Beitrag geschrieben :Falls diese Aussage nicht 100% korrekt ist, würde ich mich über Verbesserungen freuen.

    Mag sein, dass ich das ganze einwenig extrem sehe, aber da man frei seine Meinung äußern darf.
    Trotzdem danke ich dir für deine Kritik.
     
  14. Katy

    Katy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Meine Güte, was seid Ihr Mädels denn so aggressiv?

    Und angreifen wollt Ihr niemanden, tut es aber ständig...



    Ich hab Tabletten stellen auch ohne Handschuhe gelernt, wenn ich die Tabletten aus der Verpackung drücke, berühr ich sie eh nicht.

    Und keine Tablette muß wie Sterilgut behandelt werden, Hände vorher desinfizieren und danach auch!



    Auf jeden Fall wär ein sachlicher Ton angebracht, wir sind ja alle erwachsen, ja?

    Katy
     
  15. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ All!

    Tabletten stellen mit Handschuhen? Davon hab ich ehrlich gesagt auch noch nie etwas gehört, aber ist ja möglich ... !
    Nur dann habe ich eine Frage: Wenn wir die Wirkstoffe, z.B. beim Tabletten stellen, über die Hände aufnehmen können, warum müssen "unsere" Patienten denn dann auch die riesengroßen Tabletten schlucken? Wir können sie ihm dann doch auch einfach "in die Hand drücken" und er kann dann ohne weitere Probleme die Wirkstoffe in sich aufnehmen?!?

    Was ich damit sagen möchte: Brauchen die Tabletten (aufgrund ihrer Zusammensetzung) nicht ein spezielles Milieu, um ihre Wirkstoffe abzugeben? So gibt es doch sog. Schmelztabletten (z.B. Tavor expidet), die man sich nur auf die Zunge legen braucht, damit sie ihre Wirkstoffe freisetzen, andere Tabletten hingegen muss man mit viel Wasser schlucken, damit die Wirkstoffe z.B. über die Magenwand resorbiert werden!

    Kennt niemand von Euch einen kompetenten Apotheker, den er zu diesem Thema befragen kann und dann die Antwort hier reinstellen kann?!

    Bye *Aries*
     
  16. Katy

    Katy Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.08.2003
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Aries,

    Dein statement ist super.
    Bei Kapseln kann eh nix passieren, weil die sich ja erst im Dünndarm auflösen und magensaftresistent sind.
    Bei den anderen Tabletten kenne ich die genauen chemischen Reaktionen auch nicht.


    Ich erkundige mich mal, hab aber grad nachtdienstfrei, deshalb dauert es ein wenig.

    Gruß, Katy
     
  17. Severin

    Severin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Nanu? Handschuhe beim Medikamente stellen? Nee .. hab ich noch nie was von gehört, hier jetzt auch zum ersten Mal.
    Vorher Hände waschen - desinfizieren ja .. aber Handschuhe?

    Und sonst bin ich Katys Meinung .. wenn ich eine Tablette aus der Packung direkt in den Dispenster drücke .. dann berühre ich sie auch nicht mit meinen Händen. Sollte das nicht ausreichen?

    Und ich sollte mir schon überlegen, wo ich Handschuhe benutze und wo nicht ... meinen Händen tut es mit Sicherheit auch nicht gut, wenn ich zum Beispiel in der Nacht generell schonmal 2 Stunden durchgehend mit Handschuhen arbeiten muss um Tabletten zu stellen .. (auch wenn das bestimmt keine Begründung wäre)
     
    #17 Severin, 18.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2005
  18. Kroete

    Kroete Newbie

    Registriert seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo zusammen,

    ich habe es jetzt in der Schule auch so gelernt, daß Tbl. mit Handschuhen gestellt werden müssen. Die bessere Lösung laut meiner Lehrerin wäre die Tbl. auszuschneiden, da zum einen nur der Patient die Tbl. in der Hand hat und zum anderen er gucken kann welches Medikament er einnimmt.
    Ich gucke nochmal in meine Unterlagen was unser Apotheker dazu gesagt hat und werde es dann schreiben.

    Gruß Barbara
     
  19. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Apothekerin befragt!

    So ihr Lieben,

    ich hab jetzt erstmal eine unserer Apothekerinnen angesprochen.:thinker:
    Sie hat mir erklärt, dass die Medikamente ihre Wirkstoffe nicht einfach so durch die Haut abgeben können, weil sie ja i.d.R. gepresst sind und die Haut ja auch eine Art "Schutzwall" bildet. Wie immer bestätigen Ausnahmen die Regeln, so z.B. Pflaster, deren Wirkstoffe transdermal abgegeben werden, wie z.B. Durogesic-Pflaster (aber ich denke, das war jedem klar) :lol: . Weitere Ausnahmen sind Proscar, ein Medikament, das Prostata-Hormone beinhaltet - es sollte von Frauen nicht mit bloßen Händen angefasst werden. Und orale Zytostatika.
    Alles andere muss aus pharmakologischer Sicht nicht mit Handschuhen gestellt werden.
    Eine andere Frage ist die Hygiene. Aber ich denke, das reicht die "Non-Touch-Technik" aus, den Gebrauch von Handschuhen betrachte ich da als vollkommen unökonomisch. :down:

    Bye *Aries*
     
  20. catweazle

    catweazle Poweruser

    Registriert seit:
    02.03.2004
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Münster
    Lieber nicht. Erstens ist das eine fürchterliche Fummelei, zweitens haben schon Pat. die Pillen mit Plastik verschluckt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medikamente Handschuhen stellen Forum Datum
Medikamente in Infusion spritzen - mit Handschuhen? Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 04.09.2013
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
News Online-Befragung zum Arbeiten mit Medikamenten Pressebereich 30.09.2016
News SAM – Online-Befragung zum Sicheren Arbeiten mit Medikamenten in der Pflege Pressebereich 30.09.2016
Medikamentenmanagement Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.