Medikamente in Pflegeplanung?

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von sonnenblume82, 07.11.2013.

  1. sonnenblume82

    sonnenblume82 Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Hallo Leute,

    wer kann mir sagen, ob es notwendig oder vorgeschrieben ist, in die Pflegeplanung( nach Orem) in der ambulanten Pflege alle Medikamente mit Namen zu benennen und aufzulisten? Ich weiß, es ist sicher etwas "altbacken", aber ich habe mich deshalb mit meiner Kollegin in den Haaren und möchte es ganz aktuell geklärt wissen. Meiner Meinung nach ist es nicht nötig, weil man ja diese Sachen in der Anamnese sowie auf dem Mediplan nachlesen kann. also wäre das ja doppelt notiert. Und PHK können ja gleich gar nichts damit anfangen oder?!

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi sonnenblume,
    es ist nicht nur doppelt, sondern macht auch keinen Sinn. Stell Dir mal vor, der Arzt wechselt ein Präparat, stellt RR neu ein etc. Wie oft willst Du denn die Pflegeplanung aktualisieren? Es ist ja eine Planung über einen bestimmten Zeitraum hinweg, die dann evaluiert werden muss.
    Wenn Frau Meier vor OP ASS absetzen muss, reicht das in dem Pflegebericht und aktuellen Mediplan. Die OP selbst z.B. erscheint dann später mit evtl. Auswirkungen in der Pflegeplanung.
     
  3. nattblod

    nattblod Newbie

    Registriert seit:
    05.11.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfpleger ; Dipl Sozialbetreuer für Altenarbeit
    Akt. Einsatzbereich:
    Stationäre Einrichtung
    Funktion:
    Dipl. Sozialbetreuer in Altenarbeit (Altenpfleger), Fachkraft für validierende Pflege
    Wir machen auf Arbeit in der Pflegeplanung( stellen und verabreichen von Medikamente) den Hinweis "laut ärztlicher Verordnung" Somit zählz nur das Mediblatt was der arzt auch unterschreibt. Somit gibt es auch keine Doppeldokumentation. Ist glaub ich in Deutschland auch nicht gestattet.

    LG Natt
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Deine Kollegin scheint gerne Pflegeplanungen zu schreiben?
    Eine Medikamentengabe muß angegeben werden, die Details dazu befinden sich aber im Medikamentenplan. Ansonsten müßtest du ja bei jeder Änderung die Pflegeplanung anpassen. Man kanns auch übertreiben. Wäre für mich eher eine "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" als eine sinnvolle Aktion.
     
  5. sonnenblume82

    sonnenblume82 Newbie

    Registriert seit:
    27.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Oh ja, da hast du recht. Richtig erkannt. Ich konnte es ihr auch nicht erklären. Nur das Problem dabei ist, das sie meine PDl ist und ich nur die stellv.PDL! Aber ich danke dir. Somit habt ihr meinen Standpunkt bestätigt!
    Ich danke euch!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medikamente Pflegeplanung Forum Datum
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
News Online-Befragung zum Arbeiten mit Medikamenten Pressebereich 30.09.2016
News SAM – Online-Befragung zum Sicheren Arbeiten mit Medikamenten in der Pflege Pressebereich 30.09.2016
Medikamentenmanagement Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2015
Medikamentengabe durch GuK-Schüler Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 12.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.