Medikamente im Kühlschrank oder nicht

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Blümchen1985, 20.11.2006.

  1. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo ihr!

    Bei uns ist im Moment die Diskussion erfacht, ob angebrochene Tropfen in den Kühlschrank gehören, ob es da Außnahmen gibt, oder ob alle bei Zimmertemperatur gelagert werden sollen.

    Wie sieht es mit Insulin aus? Im Moment werden neue Insulinpens im Kühlschrank gelagert (alle) und die angebrochenen draußen bei Zimmertemperatur.

    Weiß jemand was darüber? Mit Quelle wäre spitze! Hab zwar auch schon gesucht, bisher erfolglos.

    Viele Grüße, Blümchen
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Blümchen,

    die sicherste Quelle ist immer die Bedienungsanleitung und bei Medikamenten der Waschzettel.
    Dort MUSS nämlich so etwas eindeutig und verständlich unter "Besondere Lager- und Aufbewahrungshinweise" deklariert sein!
     
  3. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    wir fragen bei solchen unklarheiten unseren hausapotheker!
     
  4. Blümchen1985

    Blümchen1985 Poweruser

    Registriert seit:
    05.05.2002
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wir haben leider keinen Hausapotheker... Wir bekommen die Medis von Extern
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Blümchen,

    dann bleibt dir nur der Beipackzettel oder die Rote Liste.

    Pauschal kann man nicht sagen alle Tropfen müssen gekühlt oder ungekühlt aufbewahrt werden.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Aloha

    Aloha Poweruser

    Registriert seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    @Bluemchen1985:

    Auch wenn ihr die Medikamentenlieferung von extern bekommt, gibts fuer den Notfall/Problem doch bestimmt eine Telefonnummer, wo man nachfragen koennte, oder?
    Wenns nicht zu umstaendlich ist und ihr nach dem Lesen von Beipackzettel etc. immer noch offene Fragen habt, wuerde ich wahrscheinlich mal 'ne email an den Hersteller schicken.
     
  7. ThHdlg

    ThHdlg Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer, Krankenpfleger
    Hallo,
    einfach auf den Punkt: es gilt das, was im Waschzettel steht.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Externe Apotheke hilft bestimmt weiter, kurz anschreiben oder anrufen.
    Ein kurzer Blick in die ROTE LISTE hilft manchmal auch!:trinken:

    Grüße aus Bayern
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das einzige was ich kenne was kühl gelagert werden sollte sind Atosil-Tropfen. Erhöht die haltbarkeit.
    Augentropfen hab ich jetzt mal beiseite gelassen...
     
  9. Das ist korrekt. Angebrochene Insuline dürfen bei Zimmertemperatur (!) 4 Wochen lang verwendet werden (nicht in die pralle Sonne oder über die Heizung legen!).

    Kaltes Insulin wird langsamer resorbiert (übrigens auch temperiertes Insulin in eine unterkühlte Region z. B. nach Coolpack-Anwendung). Deshalb soll das Insulin, welches vewendet wird, nicht im Kühlschrank gelagert werden.

    Ulrich
     
  10. beij

    beij Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student der Pharmazie
    Ort:
    Innsbruck
    Akt. Einsatzbereich:
    Medikamente
    Ist relativ eindeutig:

    -IHr seid zu belehren wie was gelagert wird von einem qualifizierten Menschen
    -Die Apotheke die das liefert hat darauf hinzuweisen oder wenigstens auf den Beipackzettel zu verweisen, dort steht meist alles drin was man wissen muss
    -Die Hersteller geben auch gerne Auskunft
    -Es sollte im Rahmen der Qualitätssicherung einen Pharmakabeauftragten geben der sich um sowas kümmert, wird meist mit dem Beauftragten für MPG kombiniert.

    WO was wie gelagert wird ist eine einzelfall Entscheidung die nach chem. Gesichtspunkten getroffen wird.

    Nehmen wir ASS (Aspirin):

    Wir haben Acetyl --> Ester, spaltet sich unter Wasser ab
    Salicyl --> Aromatische Verbindung, zerfällt unter Wärme
    (Carbon)Säure--> Von Basen fernhalten

    Aspirin ist ein Ester.... Ester werden leicht von Wasser gespalten und es zerfällt in Salicylsäure und Essigsäure, schmeckt nicht nur komisch sondern erhöht auch die Nebenwirkungen, weil Salicylsäure Agressiv auf den Margen wirkt. Dazu ist Aktivierungsenergie notwendig, die Reaktion selbst ist exotherm... wir brauchen also Energie von außen(Licht, Wärme).
    Die sogenannte kinetischen Stabilisation von thermodynamisch instabilen org. Produkten.

    Deshalb trocken, kühl UND Lichtgeschützt lagern.

    Es sind keine generelllen Aussagen möglich, vor allem den Hinweisen auf der äußeren Verpackung ist strikt folge zu leisten!
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Jedoch bedeutet KÜHL, <25°C

    + / -

    Aber darum ging es in diesem uralten Thread eh nicht. Ging um angebrochene Tropfen/Insuline.

    Ergänzend fällt mir dazu gerade ein, das NPH-beinhaltende Insuline teilweise (oder alle?) 6 Wochen nach Anbruch verwendbar sind.
     
  12. kruemel85

    kruemel85 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKP, RS
    Ort:
    BaWü
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hey,

    meines Wissens nach musst Du nicht alle Tropfen nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren.
    z.B. Atosil Tropfen und Distraneurin-Mixtur sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, steht auch so im Beipackzettel, ebenso Polyspectran Augentropfen. Unangebrochenes Insulin liegt bei uns auch im Kühlschrank, ansonsten liegt es bei Zimmertemperatur auf Station (warum wurde schon hier beschrieben).

    Bei Unsicherheit unbedingt auf den Beipackzettel oder in die Rote Liste schauen und/oder bei der Apotheke anrufen, egal ob intern oder extern.

    Griaßle
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Medikamente Kühlschrank oder Forum Datum
Notfallkoffer; kühlschrankpflichtige Medikamente Interdisziplinäre Notfälle 19.08.2008
Medikamentenmanagement durch die Apotheke Pflegestandards und Qualitätsmanagement 01.11.2016
News Online-Befragung zum Arbeiten mit Medikamenten Pressebereich 30.09.2016
News SAM – Online-Befragung zum Sicheren Arbeiten mit Medikamenten in der Pflege Pressebereich 30.09.2016
Medikamentenmanagement Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.