Mc Pflege

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Kompresse, 02.08.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kompresse

    Kompresse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    habt ihr schon von dem neuen Pflegedienst "Mc Pflege" gehört?
    www.mcpflege.de

    Pflege ab 2€ die Stunde!

    Wir schreiben Pflegeüberleitungsbögen und Wunddokumentationen und werden wohl Konkurrenz bekommen, die vielleicht nicht mal ansatzweise die Überschrift versteht!?

    Eure Meinung?

    Gruß, Kompresse
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Angebot und Nachfrage bestimmen den Markt. Und der Kunde wandert stets zum billigsten Angebot ab. Qualität ist da erst mal Nebensache. *grübel* Wieviele handeln nach diesem Muster beim Einkaufen? Pflege ist auch nur eine käuflich zu erwerbende Leistung.

    Elisabeth
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    auf der Homepage steht aber, dass es notwendig ist, weiter einen normalen PD zu haben für die hauptamtliche und Behandlungspflege,
    Das Angebot für die 24 Stunden Betreuung gilt als zusätzlich.......
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Hauptamtliche Pflege, ein merkwürdiger Begriff.

    Dies ist der angebotene Leistungsumfang von McPflege, was soll ein "normaler" Pflegedienst noch zu tun haben?
     
  5. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Und hier ist der Haken, zumindest für die zu Pflegenden:
    Schaut so aus, als könnte McPflege nicht mit den Kassen abrechnen, denn hier werden nur die Beträge eingesetzt, die man von den Kassen erhält, wenn eine reine Geldleistung vereinbart wurde.

    Kann ein Pflegedienst mit der Kasse abrechnen und der Patient somit Abrechnung über Sachleistung oder Kombileistung vereinbaren, schaut das so aus:
    + in Pflegestufe 1: 384 EURO
    + in Pflegestufe 2: 921 EURO
    + in Pflegestufe 3: 1432 EURO
    Verhinderungspflege dürfte gleich sein mit 1432 Euro
     
  6. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    ja....stimmt, es ist schon seltsam. Fraglich ist, welche Ausbildung die Pflegekräfte dort haben. :gruebel:
     
  7. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo zusammen,
    zusätzlich kommt pro Jahr eine Vermittlungsgebühr über 571,20 Euro dazu.
    Also, dass finde ich ganz schön stark, nicht einmalig sondern jährlich.

    Wenn ich das so durchrechne, werden die Menschen damit abgezockt.

    Gruß Oldtimer
     
  8. Svenard

    Svenard Newbie

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger
    So siehts da aus mit der Qualifikation.
     
  9. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    na dann wollen wir mal nicht hoffen, dass sich auch auf dem Pflegesektor die "Geiz ist geil"-Mentalität breit macht, denn wahrscheinlich kommt es einem nur dann billiger, wenn man 24-Stunden-Pflege in Anspruch nimmt. Und das von einer möglicherweise nicht qualifizierten Person... Ich seh schon die Dekubiti, mit denen solche Patienten in die Klinik kommen.

    Hatten vor kurzem erst eine Patientin mit Dekubiti am Kreuzbein und an den Fersen -> hatte auch eine private Pflegeperson daheim, die aus Osteuropa kam und kaum ein Wort deutsch sprach. Aber die Patientin war total begeistert von ihr, da sie immer da war! Ist doch egal, wie ich gepflegt werde, Hauptsache ich bin nicht alleine". Das war ihr das Wichtigste! (Die Dekubiti hatten aber Grad 4!!)
     
  10. Kompresse

    Kompresse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich befürchte auch, daß die Patienten in einem schlechten Pflegezustand ins Krankenhaus kommem, eben wenn nichts mehr geht.

    Hatte mal eine Situation mit einem Patienten in der ich den Angehörigen geraten habe das Heim zu wechseln, da war vielleicht was los.

    Die haben nämlich tatsächlich das Heim gewechselt und wollten bei Entlassung ein Pflegegutachten, das ist dann über eine PDL gelaufen ist (oder auch nicht).
    Auf jeden Fall wollten die Angehörigen mich verklagen, weil das ursprüngliche Heim natürlich die "Miete" innerhalb der Kündigungsfrist einziehen wollte, also doppelt zahlen.
    Gott sei Dank ist das im Sande verlaufen.

    Gruß, Kompresse
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ich denke, alle Leser dieses Threads können und müssen sich zu den dargestellten Argumenten ein eigenes Bild machen. Die Zitate stammen wohl auch von der Homepage der Firma.
    Ich schliesse daher diesen Thread.
     
  12. trolljenta

    trolljenta Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester, OP Schwester
    Ort:
    Inderøy, Trøndelag
  13. Online-Team

    Online-Team Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Schocktherapie für die Pflege

    03.08.2007



    KOMMENTAR

    Schocktherapie für die Pflege

    Von Christian Beneker
    "McPflege"- schon bei diesem Namen wird man misstrauisch. Zu Recht. Ein Bremer Unternehmen bietet an, Vater oder Mutter, Ehemann oder Ehefrau zu Minilöhnen pflegen zu lassen. Gerade mal zwei Euro die Stunde sollen die Pflegekräfte aus Osteuropa erhalten, wenn sie in Deutschland rund um die Uhr alte, bettlägerige Menschen zuhause betreuen. Die beiden Macher des Projekts verweisen auf die Rechtslage. Ja, in der Tat, so ein Angebot ist rechtens. Genau das ist das Problem. Wirtschaftliches Kalkül und juristische Cleverness bestimmen bei "McPflege" den Lebensabend von hilfsbedürftigen Menschen.



    <weiter>



    Quelle: Ärzte Zeitung Online - die einzige Tageszeitung zur Gesundheit
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflege Forum Datum
Job-Angebot Stellvertretende Pflegedienstleitung (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Gestern um 14:44 Uhr
Job-Angebot Examinierte Pflegefachkraft (m/w) in Berlin gesucht Stellenangebote Gestern um 14:42 Uhr
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Gestern um 09:13 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich Mittwoch um 11:42 Uhr
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.