Masterarbeit-Umfrage

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von reentry, 28.09.2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    Mein Name ist Matthias und ich studiere Management,Communication und IT. Ich weiss dieser Post ist nicht an der richtigen Stelle aber leider wusste ich nicht wo ich es posten soll :D,

    Derzeit schreibe ich an meiner Masterarbeit und würde eure Hilfe benötigen. Um genau zu sein Hilfe von Krankenschwestern/Krankenpfleger welche einen Dienstplan besitzen. Könntet Ihr bitte meinen Fragebogen ausfüllen würde ca.6-8 Minuten dauern. Sie bleiben naturlich anonym und Ihre Daten werden vertraulich behandelt.


    Es geht um den Einfluss eines Dienstplanes auf die Job performance.

    Link zum Fragebogen: www.soscisurvey.de/TILAK/


    Vielen Vielen Dank

    LG MATTHIAS
     
    #1 reentry, 28.09.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.10.2014
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nur das du es weißt. Habe bei der 1. Frage direkt abgebrochen:




    Edit: Auch im weiteren Verlauf ist die Umfrage viel zu sehr eingeschränkt, kannst nur auf einer Sation beantworten UND bei 5 und 6 muss zumindest ein freies Feld oder "Anderes" oder so rein.

    9 finde ich blöd, aber wenn du sowas fragen willst...

    16 am Tag, Woche, Monat ???


    Und DAS bei einer Masterarbeit...
     
  3. Ovian

    Ovian Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Diese Fragen finde ich sehr merkwürdig:

    "22. Haben Sie, dass Gefühl mit „faulen“ oder unqualifizierten Personen in Ihrem Team zu arbeiten?"

    "24. Wie oft arbeiten Sie nicht, obwohl Sie arbeiten sollten, während der Arbeitszeit?"

    Ist mit der Frage 24 gemeint wie manche Kollegen sich im Bad der Patienten verstecken und mit ihren Handys spielen oder wie?
     
  4. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Maniac,

    ich möchte mich bei Ihnen bezuglich der fehlenden Genderung entschuldigen. Dieser Fehler ist mir unterlaufen, da ich die Arbeit sowie den Fragebogen auf Englisch verfasst habe.

    Die Fragen selbst stammen nicht alle von mir sonder wurden Mithilfe des HPQ Health and Performance Questionnaire der WHO erstellt. Welches zur self-reporting der Performance von Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpflegern dient.

    Den Fehler bei Frage 16 habe ich ausgebsessert.

    Vielen Dank für Ihre Hilfe

    Mit freundlichen Grüßen
    Matthias
     
  5. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ovian,

    wie vorhin erklärt wurden die Fragen teilweise mit Hilfe des HPQ der WHO erstellt. Die Frage 22 zutrifft wird auch Ihr Arbeitsklima nicht opitmal sein, da davon auszugehen ist, dass sich schlechte Mitarbeit auch auf Ihren Gemütszustand auswirken (schlechter Laune weil Sie die Arbeit eines Kollegen oder Kollegin wiederholen müssen).
    Frage 24: Kling witzig, muss ich gestehen. Erklärung: Falls Sie nun 5 Minuten wärend Ihrer Arbeitszeit (keine Pause) z.b. eine FB nachricht beantworten könnte, dass bedeuten das ein Kollege oder Patient 5 Minuten länger auf die Beendigung Ihrer Arbeit wartet, dies wiederum schlägt sich auf die Performance nieder.

    Auch Ihnen vielen DANK für Ihre Hilfe
     
  6. JessesGirl

    JessesGirl Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachfrau
    Ort:
    Thun (Schweiz)
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/Wirbelsäulenchirurgie/Traumatologie
    Ich habe die Umfrage auch abgebrochen... Frage 13: Wo ist der Unterschied zwischen Dokumentation und Administration? Was sind Kernaufgaben und wie trennt man die vom Patienten?
     
  7. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo JessesGirl,

    Vielen Dank für Ihre Mühe.

    Wie im Fragebogen beschrieben,
    Kernaufgaben sind z.B. Körperpflege des Patienten, Mobilisation des Patienten, Vitalzeichen überwachung, Visite, Medikamente etc.
    Dokumentation ist der schriftverkehr den man machen musst , ich vermute jetzt z.b. Ich habe Patient xy eine Mexalen tablette verabreicht
    Patient: zwischenmenschlich, vielleicht reden Sie mit Ihren Patienten, besuchen die Patienten obwohl derzeit keine direkte Aufgabe am Patienten besteht.
    Administration: wäre hingegen wenn Sie die Stationsleitende Krankenpflegerin sind die Erstellung des Dienstplanes.

    Diese Frage scheint sehr verwirrend zu sein, Vielleicht hat jemand eine Idee wie ich sie einfacher formulieren könnte?


     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Habe nach bestem Wissen und Gewissen nun teilgenommen ;)
     
  9. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Maniac
     
  10. spflegerle

    spflegerle Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    17
    So eine seltsame Umfrage, so ein seltsames Thema...
    Wie wird denn die "Job Performance" bewertet wenn man gerade mal nur beisammen steht, vielleicht sogar eine Zigarette raucht, und dabei über aktuelle Untersuchungsgebnisse eines Patienten diskutiert, vielleicht einen Wundzustand bespricht, und dann zwischendurch auch wieder mal das Wetter lobt... ?
    Was soll "Job Performance" eigentlich sein?
    Wem dient so eine Umfrage?

    Ich bin jedenfalls bei der Bearbeitung der Umfrage zu dem Schluss gekommen, dass ich selbige nicht unterstützen kann. Das ist alles viel zu undurchsichtig und job(welt-)fremd formuliert. Vielleicht brauchst du erst noch einen Kurs zum richtigen Konzeptionieren von relevanten Umfragen...

    grübelnd
    spflegerle
     
  11. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo spflegerle,

    ich verstehe, dass Ihnen die Fragen komisch vorkommen und diese in Ihren Worten Job(welt-)fremd sind. Die meisten Fragen stammen aus den Health and Performance Questionnaire, welche zum self-reporting der Performance in Krankenhäusern dient. Es gäbe besser und "job(welt-)nähre Wege die Job performance zu messen, doch leider habe ich weder die Zeit noch die Kontakte solche Experimente wie z.B. BARS (behaviorally anchored rating scale) durchzuführen.

    Vielen Dank für Ihre Mühe


    PS: Die Aussage über mein Fähigkeiten zur Erstellung von relevanten Umfragen finde ich unpassend, da Sie den Fragebogen nicht richtig bewerten können, da Sie weder die Theorie, Forschungsfrage noch die Hypothesen dazu kenne. Ebenfalls sollten Sie doch eher glücklich sein wenn es Menschen gibt die sich für die Verbesserung der Performance (was im Endeffekt nur Verbesserung für
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwestern, Diplomierter Gesundheits- und Krankenpflegern und Patienten dienen würde) interessiert. Diese Arbeit könnte genauso als Grundbaustein für weiter Forschungen dienen um vielleicht irgendwann eine Software zu entwickeln, welche den Dienstplan auf bestimmte dimensionen optimieren könnte.





     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das dürfte wohl ein Eigentor. Bei einer empirischen Sozialforschung wird eigentlich immer darauf geachtet, dass man sich sprachlich an die Teilnehmer anpasst. Von daher ist die Umfrage eine schlechte Performance. Es macht sich auch gut, wenn man nicht zu sehr durchblicken lässt, welche Kenntnisse man vom Pflegeberuf hat.

    Elisabeth
     
  13. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Kann nicht teilnehmen.
     
  14. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Sehe ich nicht so..., denn wenn man sich z.B. komplett an die Umgangssprache von Jugendlichen direkt anpasst, dann kommt da kein Ergebnis bei raus, was man in der Datenauswertung verwenden könnte, also muss man diesbezüglich z.B. ein Leitfaden- Interview mit halbstand. Fragebögen wählen und dies innerhalb der Interviews passend umformulieren vor den Jugendlichen, wenn sie eine Frage nicht verstehen. No problem....beinflusst nicht zwingend das Ergebnis. Also keep cool ...es kommt darüber hinaus an, wie der Pre- Test verlaufen ist.

    Ist nur ein Beispiel einer Verbleibstudie, wo ich als Studierende seit dem 1. Semester aktiv als Interviewerin tätig bin in einer Quer- und Längsschnittstudie...also unabhängig von dem eigenen Wissen erhält man schon in ehrenamtlichen Projekten im Studium die Möglichkeit sich intensiv mit der Thematik zu befassen.
     
  15. reentry

    reentry Newbie

    Registriert seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo pericardinche,

    ich habe die Umfrage beendet, da die Stichprobe erreicht worden ist. Ich wollte diesen Threat auch Löschen lassen, damit der Link verschwindet doch leider habe ich noch keine Rückmeldung des Admins erhalten.

    Vielen Dank trotzdem

    Mit freundlichen Grüßen
    Reentry
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @Pericardinchen- ich habe nicht geschrieben, dass du das Niveau an die unterste Bildungsschicht anpassen sollst. Aber es ist schon auffällig, dass man sich sehr gerne der "akademischen" Sprache bedient um einen Abstand zu schaffen.

    Für die Umfrage sollte man vielleicht bedenken- Der ausufernde Gebrauch von Anglizismen zeigt, dass da jemand keinerlei Ahnung hat. Es klingt sicher toll in den Ohren der gehobneren Bildungsschicht. Für Otto-Normal-Verbraucher hört sich das oft lächerlich an.

    Elisabeth
     
  17. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Ich denke, reentry hats verstanden, so das ich den Threads hier schliesse.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Masterarbeit Umfrage Forum Datum
Masterarbeit: Umfrage zu Emotionen, Gesundheit und Arbeit Talk, Talk, Talk 13.06.2015
Masterarbeit: Kurze Umfrage Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.01.2012
Ein zweiter Versuch - Mithilfe Masterarbeit: Kurze Umfrage Der Alltag in der Altenpflege 31.12.2011
Probanden für Interview (Masterarbeit) gesucht! Talk, Talk, Talk 21.04.2014
Pflegefehler/kritische Ereignisse als nachhaltiges Lernerlebnis (Masterarbeitsthema) Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.