Malassimilation etc.

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Katana, 19.09.2004.

  1. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    Hallo wie gehören Malabsorptionssyndrom und Malgestionssyndrom und Malassimilationssyndrom zusammen??
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hier gibts die Antwort bei http://www.gesundheit.de/roche/

    Mal|assimilation

    Störung der Ausnutzung (s.a. Assimilation) der Nährstoffe. Oberbegriff für Maldigestion u. Malabsorption

    Mal|digestion

    Störung der enteralen Nahrungsaufspaltung infolge Mangels an Pankreasenzymen oder Galle. Ätiol.: Magenresektion, exokrine Pankreasinsuffizienz, Leberkrankheiten bzw. Gallemangel, Verdauungsenzymdefekte in der Mukosa, Allergie (z.B. gegen Milcheiweiß), bakterielle Fehlbesiedlung mit Dekonjugation von Gallensäuren; z.T. auch als Teilpathomechanismus mancher Malabsorptionssyndrome.

    Mal|ab|sorp|tion

    Störungen der enteralen Nahrungsresorption. Mit Maldigestion zusammengefasst unter dem Begriff Malassimilation. Ätiol.: entsteht sekundär bei reduzierter enteraler Oberfläche nach Operationen (Kurzdarmsyndrom), durch Entzündungen (z.B. Sprue, Crohn-Krankheit), bei Durchblutungsstörungen (z.B. Angina abdominalis) oder durch verschiedene seltenere Erkrankungen (z.B. Zollinger-Ellison-Syndrom) u. primär im Rahmen angeborener Störungen (z.B. Glucose-Galaktose-Malabsorption, Disaccharid-Malabsorption). Klinik: Diarrhö mit voluminösen Fettstühlen, erhöhtes Stuhlgewicht und Stuhlfettgehalt, Gewichtsabnahme, (Muskel-)Schwäche, Mangelerscheinungen (Ödeme, Anämie, Tetanie, Osteoporose, Glossitis, Cheilosis, periphere Neuropathie). Ther.: richtet sich nach der zugrunde liegenden Erkrankung, eine Diätberatung ist in vielen Fällen Grundlage für einen Behandlungserfolg.
     
  3. Katana

    Katana Stammgast

    Registriert seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester,
    Ort:
    Köln
    danke aber das war nicht ganz meine frage
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Katana, soll das jetzt ernst gemeint sein?

    Malassimilation (Störung der Ausnutzung der Nährstoffe) ist der Oberbegriff für Maldigestion (Störung der Nahrungsaufspaltung in die verschiedenen Bestandteile) und Malabsorption (Störungen der Nahrungsaufnahme im Darmbereich).

    Katana, ich vermute mittlerweile, dass du erhebliche Verständnsischwierigkeiten beim Lesen von Fachtexten hast. Dieses Problem, sollte es tatsäschlich vorhanden sein, bedarf der Ursachensuche. Und wenn die Ursache gefunden ist, sollten Veränderungen an der Wurzel des Übels begonnen werden. Indem du versuchst hier schnelle Antworten zu bekommen, hilfst du dir nur wenig- man kann nicht alles auswendig lernen. :(

    Elisabeth
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.