Magill-Zange

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Chrigie, 21.12.2010.

  1. Chrigie

    Chrigie Newbie

    Registriert seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Moin zusammen,

    ich habe heute versucht raus zu finden warum die Magill Zange ein Loch hat?
    Wisst ihr das zufällig?

    Ich bin der Meinung das ich mal was gehört habe, dass es einen Grund hat, aber der fällt mir einfach nicht ein...

    Danke erstmal...
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Dadurch wird das, was den Fremdkörper fassen kann (die Greifbacken) größer und das zu Fassende (böser Fremdkörper) leichter erwischt und rausgezogen.

    Oder?:weissnix:
     
  3. Chrigie

    Chrigie Newbie

    Registriert seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg
    Aber dann muss ja nicht zwingend ein Loch drin sein, oder? Ich meine selbst wenn es komplett aus Metall wäre, könnte ich den "bösen" Fremdkörper entfernen?!

    Oder? ;)
     
  4. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Eigentlich schon!

    :megaphon:Hilfe!

    Oder vielleicht bietet das Loch ja eine Gelegenheit, das sich der Fremdkörper drin verfangen kann?
    Oder du reduzierst auf die Art den Druck, wenn du damit Körpergewebe "in die Zange nimmst?" Äh, macht man das überhaupt?

    Na, du kannst dir ja Fragen ausdenken.:dudu:

    Gruß, Marty
     
  5. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Magill-Zange ? Wikipedia

    damit dürfte die Frage beantwortet sein oder?
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Nö, die Sache mit dem Loch klärt der Link nicht.....
     
  7. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik

    Hallo Bluestar,

    100% steht in dem Link drin, wofür das Loch in einer Magill- Zange gedacht ist.
    Es steht natürlich nicht Loch drin, sondern verbreiterte Greifbacken.

    Eine Magill- Zange wird in der Praxis meist nur bei schwierigen Intubationen (vorallem nasal) eingesetzt. Vor 10 Jahren war die Magill- Zange viel häufiger im Einsatz, als heutzutage.

    Das "Loch", wie es hier so nett formuliert wird, ist dazu gedacht, um Fremdkörper zu entfernen. Auch eine Magensonde kann so leichter gelegt werden. Eine geschwollene Zunge u.U. auch leichter gepackt werden.
     
  8. Sunny1984

    Sunny1984 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Hallo...

    bei mir auf Arbeit gibt es eine Anästhesisten, der nutzt die Magill-Zange
    bei jedem Pat zum legen einer Magensonde, er ist auch schon "etwas" älter... habe es mal damit versucht aber bei mir klappt das dann garnicht mehr...

    LG Sunny
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Nur eben darum ging es in der Frage., Um das Loch, nicht um die Verbreiterung...
     
  10. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Die Verbreiterung ist das Loch:-) ! :knockin:
    Schau Dir mal ne Magill - Zange genauer an:

    Ich habe genau den Link hier herein gesetzt, der genau das Loch erklärt und wer lesen kann ist klar im Vorteil und wer es dann noch in seinem Kopf umsetzen kann ist noch mehr im Vorteil.:beten:

    In Fachkreisen sagt natürlich niemand Loch dazu. Wäre mir ganz neu! Es ist eine Verbreiterung mit Greifbacken, was auf das Gleiche hinauskommt.
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Du scheinst es nicht zu verstehen...

    Ich weiß wohl, wo das LOCH ist. Und mir pers ist es auch wurscht, ob da ein Loch ist, aber die Fragerin möchte gerne wissen. warum die Zange nicht massiv verbreitert ist. Also breiter, ohne das Material in der MItte fehlt (--> Loch).
    Material sparen, OK - ob das der Grund ist?!
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Oder die Zange ist mit Loch leichter als mit Verbreiterung...

    Oder Ring (Loch) ist stabiler als breitere Fläche...

    Oder die erste Magill-Zange wurde aus einer großen Klemme ohne Loch zurechtgebogen, und dann hat man diese Form einfach beibehalten...
     
  13. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Wäre da kein Loch resp. Materialeinsparung, würden gefasste Fremdkörper viel leichter wegrutschen und könnten nicht sicher entfernt werden. Zum zweiten schont das eventuell gefasstes Gewebe und sichert auch hier den Zugriff. Nahezu alle Gewebefasszangen haben solche Aussparungen (Löcher).

    Matras
     
  14. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Genau das steht in dem verlinkten Artikel.

    Merci:-)

    @maniac: Du scheinst die Frage des Eingangsposting nicht richtig verstanden zu haben. Dort wurde klar danach gefragt und ich habe lediglich die Antwort gepostet.

    Wir können uns natürlich jetzt noch darüber unterhalten wieso die Banane krumm oder der Eimer einen Henkel hat oder das Toasbrot doch nicht so unterhaltsam ist.:wink:


    Das "Loch" ist dazu da, um einen Tubus der nasal geschoben wird besser zu positionieren. Also eine sogenannte Schienung. Auch sehr gut als Schienung für eine Magensonde geeignet.
    Der Dr. Magill hat uns damit das Arbeiten erleichtert!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Magill Zange Forum Datum
Myocard-Biopsiezange Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 04.05.2011
Ich habe ein Ausbildungsplatzangebot Talk, Talk, Talk 11.11.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.