Männer im Team

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von tictac, 13.12.2010.

  1. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo ihr Lieben,

    wollte mal fragen, wie es bei euch auf der Station (im Team) so aussieht mit dem "Verhältnis" Männer und Frauen. Ich persönlich bin ganz froh, dass wir einige Pfleger haben und nicht nur ein reiner Weiberhaufen sind. Es herrscht immer ein guter Humor und kein Zickenalarm. Leider hat sich die Zahl der netten Kerle im letzten Jahr etwas minimiert. :cry:

    Liebe Grüße :cheerlead:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich bin seit Jahren der einzige... Von Schülern, Zivis, Ärzten mal abgesehen, die alle mal kommen und mal gehen.

    ich mache 3 Kreuze im Kalender und einen Regentanz, wenn ich endlich mal nen Kollegen dazu bekommen würde ...

    Bisschen mehr Testosteron würd die ganzen Hühner sicher etwas ruhiger werden lassen ;)

    (Hoffe hier liest keiner mit - obwohl, sage sowas in die Richtugn sicher 1x/Woche :D)
     
  3. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    bei uns das Verhältnis ziemlich genau 50:50. Ist ja auch nicht so ungewöhnlich auf Intensivstationen.
    Ich finds super angenehm und vermisse mein reines Frauenteam von früher null.
    Obwohl ich sagen muss, es gibt auch ganz schön zickige Männer, die tratschen können, wie die Waschweiber.

    LG, Mary
     
  4. herzchen2508

    herzchen2508 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke-Unit
    Funktion:
    stellv. Gruppenleitung
    oooooohja mary_jane DIE Erfahrung hab ich auch gemacht . :mrgreen: In unserem Team gibt es 6Pfleger.....zwei davon sind solche Tratsch"onkel",dass glaubt kein Mensch . Aber ich liebe es und ich mag es auch mit Männern in einer Schicht zu arbeiten,is einfach n bisschen entspannter (mit den männlichen ärztlichen Kollegen finde ich es auch angenehmer als mit den Damen :nurse: )

    Liebe Grüße :-)
     
  5. Kleingeistkiller

    Kleingeistkiller Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimleiter
    Viele Männer im Team sind doch Verschwendung, oder?:knockin:

    Gruß KGK
     
  6. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Warum??

    Bei uns ist das Verhältnis auch fast 50:50, und ich finde es großartig! Es ist einfach weniger zickig, das Konkurrenzverhalten ist nicht so nervig, und man kann auch mal einen Witz machen, der nicht im falschen Hals ankommt...:mrgreen:
     
  7. Markus23KP

    Markus23KP Stammgast

    Registriert seit:
    09.08.2006
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Praxisanleiter ;Rettungssanitäter
    Ort:
    Nähe Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie Normalstation
    Funktion:
    Praxisanleiter seit 03/13 , Aroma Experte Aromapflege
    Bin jetzt auch seit fast zwei Jahren der einzige Mann im Pflege Team. (Sieht man von dem ein oder anderen Altenpfleger der uns über die Zeitarbeitsfirma ab und unterstützt wenns mal wieder richtig brennt, Oder halt mal ein Schüler...)
    Auch ich wäre sehr froh männliche Verstärkung zu bekommen,...! Ist momentan auch im Gespräch da wir mehrere "sehr" Junge Kolleginnen haben (5 Kolleginnen bis zu 24 Jahren jung, 3 + Ich jünger als 35, nur 4 Kolleginnen über 35-50...!) da bin ich teilweise schon überfordert mit 3 von den jüngeren so etwas wie Ordnung und Ruhe in meinem Zickigen Hühnerhaufen während meiner Schicht zu halten...! :mrgreen:
     
  8. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Ich fand es auch angenehmer, in einem gemischten Team zu arbeiten, aber abgesehen von der Urologie hatten wir meistens nur einen oder zwei Männer im Team.
    In der aktuellen "Die Schwester Der Pfleger" ist das Thema diesen Monat das Schwepunktthema. 15% der Pflegenden in Deutschland sind männlich. Viele Männer arbeiten in den Bereichen OP, Intensiv und Funktionsabteilungen, für die Allgemeinstationen bleiben da nicht viele. Und, gemessen an der Anzahl der Männer in der Pflege, ist ein verhältnismäßig großer Anteil in Leitungs- und Führungspositionen.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass von den Männern, die auf den Allgemeinstationen arbeiten, deutlich mehr auf chirurgischen Stationen zu finden sind, als auf Internistischen.

    Wenn man bedenkt, dass sich viele Männer nach dem Zivildienst dafür entschieden haben, die Ausbildung zu machen, befürchte ich, dass mit dem Ende des Zivildienstes die sowieso schon geringen Anzahl an Männern in der Ausbildung sinken wird.
     
  9. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Wir haben 4 Pfleger plus eine männliche SL. Ich arbeite am liebsten mit Frauen. Da bin ich wohl eher die Ausnahme hier. :mrgreen: Meine "Lieblingsärzte" sind überwiegend ebenfalls Frauen. :mrgreen: Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
     
  10. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    wir hatten in der Ambulanz auch ein 50/50 Verhältnis, was ich als sehr angenehm empfand, jetzt ist nur noch ein männl. Kollege auf unserem Bereich im Altenheim und das merkt man wirklich, ich wäre happy, wenn wenigstens noch ein Mann hinzu käme

    viele Grüsse
    Bully
     
  11. merlechen

    merlechen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderkardiologische Intensiv
    Hallo
    Wir haben leider keinen einzigen männlichen Pfleger, obwohl uns das mal ganz gut tun würde. Sind ein recht großes Team mit fast 50 Schwestern und da kommt des öfteren Zickenalarm auf. Aber leider halten es die männlichen Geschöpfe nicht lange aus bei uns...Schade...

    Lg
     
  12. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Momentan sind wir so ca. 10 Männer und 75 Frauen, ebenfalls Intensivstation.
    In meinem Ausbildungshaus hatten wir mehrere Stationen OHNE einen Mann. Das war besonders für Schüler manchmal echt anstrengend.
     
  13. chief

    chief Gast

    Moin,

    meiner Ansicht nach gibt es leider viel zu wenig Männer in der Pflege. Viele gehen nach der Ausbildung relativ schnell in Funktions- oder Intensivbereiche - auf allg. Pflegestationen sind nur wenig männliche Pflegekräfte.
    Ich selbst war lange und fast immer der einzige Mann auf einer Station, was ich sehr schade fand. Wenn es auch nett ist der "Hahn im Korb" zu sein, will sich Mann auf der Station auch gerne mal mit Mann austauschen und nicht nur mit Frau.
    Wenn ich an unserem Haus beobachte, wo Mann nach der Ausbildung hintendiert, so gibt es im aktuellen Examenskurs niemanden, der gerne auf einer allg. Pflegestation arbeiten möchte... :!:

    Mit Grüßen
    D. 8)
     
  14. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Bei mir auf Station ist neben mir noch 1 Pfleger, unsere SL. Interessanterweise ist er auch gleichzeitig von Zeit zu Zeit unsere Oberzicke, gibt dies aber auch unumwunden zu und behält sich Recht der Oberzicke auch vor, was der Stimmung in solchen Momenten auch gut tut. :mryellow:
    Ich persönlich wäre dafür wenn noch der ein oder andere Mann ins Team kommen würde, das lockert die Sache doch auf.
    Ich kann mich noch gut meine Ausbildung erinnern, da waren auf einer Station (Innere!!!) mehr Männer als Frauen. Das war auch die mit Abstand beste Station der Ausbildung, auch wenn der Ton manchmal ein wenig derbe war, aber immer fair. Lag wohl auch daran, dass sowohl der SL als auch stlv. SL vom Erstberuf her vom Bau kamen.
    Ohne jetzt in die Berufspolitik abdriften zu wollen, wenn es in der Pflege mehr Männer geben würde, würde sich in der Pflege sicher auch in dieser Richtung war tun und Pflege würde sich net alles gefallen lassen.

    Unter unseren Freigestellten Betriebsräten ist das Verhältnis 50:50. Ist bei 4 Köpfen ja auch net so schwer. :mryellow:
     
  15. PePaMel

    PePaMel Gast

    Hi,

    ein gemischtes Team (Alter + Geschlecht) finde ich schon gut. Allerdings würde ich niemals behaupten es liegt nur an den Frauen wenn gezickt wird! In meinem Pflege - Berufsleben waren die größten Querulanten und Oberzicken meistens die Männer!

    Bevor ich in die Pflege ging, arbeitete ich in einem Betrieb der in meiner Abteilung ca. 80% Männer beschäftigte. Das war die Hölle! Über anzügliche Bemerkungen (das war das harmlosteste) bis hin zu groben Beleidigungen hab ich dort alles erlebt, nicht immer (Gott sei dank) am eigenen Leib aber hatte es doch hautnah vor Augen... Hab es seit dem nie erlebt dass Frauen sich so verhalten!

    Das glaube ich allerdings auch!

    Mel
     
  16. bineok

    bineok Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester/Pflegewirtin
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenkasse
    Funktion:
    Casemanagement für häusliche Intensivpflege
    hallo an alle,
    ich hab in den unterschiedlichsten Bereichen mit unterschiedlichsten Teams gearbeitet. Männer und Frauen zicken einfach unterschiedlich, sie denken verschieden und leben Konflikte unterschiedlich aus. Ich hab für mich gelernt, dass weder das eine noch das andere besser ist. Was aber gut ist, ist ein offenes Gesprächsklima und nicht so ein Hintenrumgequatsche. Das kann gelernt werden und macht das Arbeiten in der Regel für alle angenehmer.
    Da Männer bis vor Kurzem noch häufig Alleinverdiener in der Familie waren, haben sie einfach andere Lohnvorstellungen gehabt. Arbeitgeber müssen sich darauf einstellen, dass Frauen sich nicht mehr so einfach mit schlechterer Bezahlung abspeisen lassen. Also Mädels rührt euch!
    Lg und schöne Weihnachten
     
  17. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Vor vielen, vielen Jahren gab es bei uns noch Geschlechter getrennte Stationen, laut Erzählungen älterer Kollegen. Auf der "Männerstation" arbeitete wohl eine einzige Krankenschwester in einem Team mit lauter Kerlen. Wie geil ist das denn?! Wenn die alle cool drauf sind... Obwohl, unsere Mädels im Team sind auch ganz dufte. Über Menstruationsbeschwerden kann man sich ja schließlich auch privat mit seiner Freundin unterhalten. :sdreiertanzs:
     
  18. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Tja wenn sie cool drauf sind.... Ansonsten kann es ziemlich ätzend werden...Ich denke gerade an einen Kollegen, der extrem zickig wird, sobald es etwas Stress gibt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Männer Team Forum Datum
News Sachsen: Kaum Männer in Pflegeberufen Pressebereich 19.05.2016
Männeranteil in der Kinderkrankenpflege? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 11.07.2015
Infos zu Pflegeberufen (nicht nur für Männer!) Tätigkeitsberichte 28.05.2014
Männer in der Pflege Ausbildungsvoraussetzungen 08.05.2014
Welche Krankheitentreffen eher Frauen und welche eher Männer ? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.11.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.