Lyse mit Urokinase bei Demers-Katheter (ZVK)

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Motorrad, 29.10.2009.

  1. Motorrad

    Motorrad Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Büren
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    in Ausbildung FKN
    Hallo
    Ich soll eine Arbeitsanweisung über eine Lyse mit Urokinase beim Deams-Katheter schreiben.
    Was hab ihr für Erfahrungen gemacht und wie ist eure Durchführung?
    Danke:angry:
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Kann ich dir morgen per Mail schicken wenn du mir deine Adresse per PN schreibst
     
  3. Sr.Krümel

    Sr.Krümel Newbie

    Registriert seit:
    29.10.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi motorrad.du meinst bestimmt die lyse, wenn sich der kath. zugesetzt hat,oder? warte mal, da gibt`s `n top begriff für; okkuliert ;
    :-) glaub ich. also bei uns läuft das mit der urokinase alles per AO. die urokinase wird mit NaCl, entsprechend des füllvolumens des demerskatheters +10%, aufgelöst und in den kath. gesetzt. diese verbleibt 45min.-2h.manchmal werden die pat. auch nach hause geschickt u. die urokinase zur nächsten dialyse abgezogen. urokinase kann auch als infusion mitlaufen. ich kann dir nur raten ,diese sache mit der lyse mit eurem arzt zu besprechen, wie er es sich mit der lyse vorstellt. er muss den standard eh absegnen. zumal urokinase immernoch ein med.und nicht ohne ist.(siehe beipackzettel) sichere dich ab!!! :roll:
     
  4. Motorrad

    Motorrad Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Büren
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    in Ausbildung FKN
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Werde es mir zu Herzen nehmen und ein Gespräch mit unserm Dok suchen.Gruß
     
  5. Malte26

    Malte26 Newbie

    Registriert seit:
    17.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Wundexperte ICW e.V.
    Hallo,

    ich denke mal das mit der Lyse wird sich in den nächsten Jahren erübrigen.

    In unserem Zentrum wird fast ausschließlich der Demers mit Urokinase geblockt. In den überwiegenden Fällen noch mit ner Antibioseabschirmung...

    Die Zahlen sprechen eindeutig für uns. Und wer letzte Woche (10.11.09) beim Pflegesymposium Nephrologie in Hamburg war kann sich vielleicht an die Diagramme des letzten Referenten erinnern. Unsere Patienten haben im Schnitt 900 Liegetage (also der Demers selbstverständlich). Im Schnitt bleit in anderen Dialysen der Demers nur 90 Tage liegen.

    Sicherlich spielen die Kosten eine große Rolle! Wenn ich aber bedenke, das unser Patient bei einem defekten Demers (im Schnitt nach 900 Tagen!) zur ambulanten OP muss und dann meist von unserem Doktor einen neuen Demers bekommt, sind die Kosten bei anderen Patienten logischer Weise 10 mal so hoch wie bei unseren...

    Momentan haben wir große Regressforderungen, aber wir erwarten in den nächsten 4 Wochen Antworten von den Kassen. Und diese werden mit Sicherheit positiv sein.

    Wenn bei uns wirklich mal ein Demers dicht sein sollte, wird meist 50.000 IE Urokinase aufgezogen (Volumen ist ja bekannt) und je Schenkel 30 Min bis 2 Stunden wirken gelassen.

    Was mich jetzt aus sicherheitstechnischen Gründen interessieren würde ist, was ihr mit der Blocklösung im Katheter macht, wenn ihr das nicht mehr abgezogen bekommt??? Bei Heparin ist das Risiko natürlich gering einen Schaden zu verursachen. Wie sieht das denn bei Citratblockungen aus? Würdet ihr den Demers ganz entfernen, bevor das versehentlich systemisch appliziert wird?

    Bei Fragen einfach melden...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lyse Urokinase Demers Forum Datum
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016
Hilfe Portfolio Analyse Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 01.07.2016
Akutdialyse: wer darf an- und abschließen auf Intensivstationen? Intensiv- und Anästhesiepflege 03.06.2016
Krankenschwester/-pfleger aus dem Bereich Dialyse gesucht Dialyse 28.12.2015
Neu in der Dialyse Dialyse 26.12.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.