Lohnkürzung gerechtfertigt?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von unterplinte, 19.01.2008.

  1. unterplinte

    unterplinte Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo alle zusammen,
    müßte da mal dringend Eure Meinung hören,bin in einem amb. Pflegedienst beschäftigt wo es einige Personelle Umstrukturierungen gab.
    Unsere Pdl befindet sich noch in der Ausbildung nun kam unser Chef an und erzählte uns mal ganz nebenbei das alle KK's unsere Auszubildende Pdl anerkennen würde nur eine KK nicht die shabe nun zur Folge das die besagte KK 20% für die gezahlten Behandlungspflegen einbehalten wolle bis unsere Pdl ihre Prüfung abgelegt hat(im Oktober'08). Nun seine Angebote die er uns unterbreitet hat !. wir erklären uns im Team bereit 10% unseres Lohn's abzudrücken (10Eur/h brutto) und wir können alle bleiben(er würde die anderen 10% aus eigener Tasche zahlen) oder 2. wenn sich einer von uns dagegen ausspricht will er unsere Namen in einen Topf werfen und den den er zieht darf gehen:schraube:!!!! Allerdings kann ich mir das ganze schwer vorstellen da wir nichts schriftliches gesehen haben zudem hat er uns eine Lohnerhöhung im Dez. von 5% zugesagt was wir allerdings auch nicht schriftlich haben....mittlerweile glaube ich das er einfach nur so die personalkosten senken will!!!! Hinzu kommt das die besagte Pdl den Laden verlassen will sobald sie fertig ist denn sie zahlt die Ausbildung selbst,somit machen wir da ja nicht viel gut meines erachtens nach??? Müßte ich noch dazu sagen wir haben alle unbefristete Arbeitsverträge bekommen auch nicht immer alle std ausgezahlt die wir leisten und wenn ich dann von meinen bisherigen std-lohn von knapp 665 Eur noch 10% abdrücken soll dann ist da echt zappenduster...!! Was haltet ihr davon wäre super wenn mir irgendwer etwas dazu sagen könnte ob er das alles so machen kann mit uns!!!!

    lg unterplinte:gruebel:
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo,
    wenn dem so stimmt, sollte man doch überlerlegen, eine Anzeige wegen Nötigung und Erpressung zu starten....
    Einfach nur noch unverschämt, was sich so einige Pflegedienstinhaber leisten...
     
  3. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Ich geben flexi recht. Ab vor's Arbeitsgericht damit.

    Was ich immer wieder "beeindruckt" ist, mit welchen Ideen machen AG's so auffahren um Kosten zu sparen.
    Was mich aber noch viel mehr "beeindruckt" ist, dass sich viele Pflegekräfte davon einschüchtern lassen.
     
  4. unterplinte

    unterplinte Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,
    wo aber fängt Nötigung an?Fakt ist ja nun mal er hat uns ja vor die Wahl gestellt immerhin dürfen wir auch noch einen Vorschlag machen wie wir,als Team,den Karren aus dem Dreck ziehen können! Es ist einfach nur unfair!! Könnten wir darauf bestehen dieses Schreiben (wenn es eines geben sollte) zu sehenoder wäre es möglich die besagte KK eigenmächtig anzurufen um da mal nachzuhaken???

    Lg unterplinte
     
  5. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Aufgrund von Schweigepflicht wird das nicht viel erfolg haben
     
  6. Hauttacker

    Hauttacker Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich gebe flexi auch Recht.
    Mit anderen Betroffenen sich zusammen schließen und das gemeinsam anzeigen.
    Wer möchte denn bei einem Arbeitgeber beschäftigt sein, der Mafia Methoden an den Tag legt.
    Es ist doch nicht zu fassen, was alles so passiert.
    Manchmal glaube ich, wenn ich hier im Forum so lese was andere so zu ertragen haben, das es gar nicht mehr schlimmer geht und dann liest man wieder so etwas unglaubliches.
    Suche Dir bloß eine andere Arbeit, wenn es Dir möglich ist.
    Einen schönen Abend und liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lohnkürzung gerechtfertigt Forum Datum
Lohnkürzung bei Krankheit in Probezeit? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.03.2011
Doppelte Lohnkürzungen durch die Hintertür? Nachtwache nur teilweise anzurechnen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 24.03.2007
Tadel gerechtfertigt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 01.12.2011
Arbeitsvertragsbedingungen gerechtfertigt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.06.2010
Probehalbjahr nicht bestanden wegen Durchschnitt 2,2: ist das gerechtfertigt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.09.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.