Lohn auf der Stroke Unit

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie" wurde erstellt von g.h.turtle, 12.09.2007.

  1. g.h.turtle

    g.h.turtle Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!
    Habe eine Stelle auf der Stroke Unit bekommen. Wollte mich über den Lohn auf dieser Station informieren, verdient man hier genauso wie auf jeder anderen Station oder mehr? kann im Internet nichts finden. Könnte ja sein, dass man mehr vedient, denn es ist ja auch schon auf eine Art Betreuung von Intensiv-Patienten oder? wer arbeitet auf einer stroke? und kann mir bezügl. der Arbeit, ein bisschen etwas vom Alltag und den Tätigkeiten auf so einer Station erzählen?! danke im vorraus!
    lg
     
  2. sisterNic

    sisterNic Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Rettungssanitäterin
    Ort:
    Dachau
    Hallo :-)

    also wir bekommen dafür, dass wir auf einer Stroke Unit arbeiten, das gleiche Gehalt wie vorher... nicht mehr, nicht weniger..

    Auch wenn wir sehr oft intensivpflichtige Pat. liegen haben, weil auf der ITS momentan kein Bett zur Verfügung steht.

    Es war mal angedacht,dass das Gehalt für das PP erhöht werden sollte , jedoch ist dies aber dann unter den Tisch gefallen..

    wer arbeitet auf einer stroke?
    Auf einer Stroke Unit arbeiten viele Menschen zusammen: Ärzte, Pflegepersonal, Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten

    und kann mir bezügl. der Arbeit, ein bisschen etwas vom Alltag und den Tätigkeiten auf so einer Station erzählen?!
    Es gibt v.a. für das Pflegepersonal auf einer Stroke viel zu tun:
    Überwachung und Dokumentation von Vitalzeichen, Befinden des Patienten, Vigilanzbeurteilung, Pupillenkontrolle, Ausscheidung usw..
    Mobilisation nach AAO, Lagerung nach Bobath, Anwendung von Kinästhetik
    Patienten zu Untersuchungen bringen
    Infusionen anhängen, Medikamente verabreichen (oral oder über MS, wenn Schluckstörung vorliegt)
    z.T. Magensonden legen,BDK legen (das ist aber auch abhängig vom Haus und der Station)
    Pat. mit Schluckstörungen Essen eingeben, Schluckakt beobachten, bei Veränderung Info an Logopädie/Neurolinguistik
    Grundpflege gehört natürlich auch dazu, ebenso Anleitung des Patienten, Dinge zu trainieren und wieder zu lernen

    Das wäre das Gröbste so im Überblick.

    Falls du dich auf einer Stroke Unit bewerben möchtest, dann kannst du vielleicht ja mal ein paar Tage vorher hineinschnuppern, ob dir die Arbeit auch zusagt..

    Hoffe dir etwas geholfen zu haben.

    LG, Nic :-)
     
  3. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    kenne auch nur Strokes mit dem gaaaanz normalen Gehalt. Dort liegen halt keinerlei beatmete Patienten.

    Gruß´
    Synapse
     
  4. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    hallo ,
    wir haben glück bei uns ist S.U. an die Intensiv gekoppelt also arbeitet das Intensivpersonal auch auf der S.U. und umgekehrt.
    Und somit bekommen alle auch den Intensivzuschlag.

    gruß TinaG.
     
  5. anita.haberkorn

    Registriert seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Krankenschwester
    Halli, hallo:spopkorns:
    Wir haben auf unserer Neurologischen Station insgesamt 38 Betten, 9 davon Stroke unit Betten. Wir haben im Dezember 2007 die Zertifizierung als überregionale Stroke unit erhalten. :wavey: 2009 bekommen wir am Klinikumsdach einen Hubschrauberstandortplatz mit Hubschrauber.:klatschspring:
    Bei uns auf Station hat keiner die spezielle Ausbildung dafür, wir wären aber alle bereit.
    Jetzt meine Frage: wie sieht es aus mit einem speziellen Zuschlag, da wir ja eigentlich die gleiche Arbeit machen wie die Intensiv nur nicht maschinell beatmen.
    Ein Intensivschwester wo ihre Intensivausbildung noch nicht absolviert hat, bekommt genauso den Intensivzuschlag, wie die, die ihn schon hat.
     
  6. knuffel1802

    knuffel1802 Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!!!Seid ca.5Monaten arbeite ich(Krankenschwester ohne Zusatzausbildung)auf einer Intensivstat.für Neurologische Pat.in einer Rehaklinik.Wir haben auch beatmungs Pat.Meine Frage ist,ob uns nicht eine Lohnerhöhung zusteht,da unsere Arbeit ja viel verantwortungsvoller und schwieriger ist als auf einer peripheren Stat.:cry:Ich würde mich sehr gerne in den Bereichen weiterbilden nur bekomme ich keine statl.anerkante Ausbildung vom Haus,könnt ihr mir da weiterhelfen,wie die Ausbildung aussieht und ob ich das auch berufsbegleitend machen kann.die Fachrichtung Rehabilitation würde mich auch interessieren.Dürfen auf einer Intenisvstat.auch KPHS oder Altenpfleger arbeiten?vielen Dank schon mal für eure Hilfe...LG
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Knuffel,

    selbstverständlich dürfen die von dir genannten Berufsgruppen auf einer Intensivstation arbeiten.
    Eingruppierung im TVÖD für Krankenpflegekräfte: EG 8a

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  8. anita.haberkorn

    Registriert seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Funktion:
    Krankenschwester


    Hallo Narde
    Ich arbeite seit Januar 2001 auf einer Neurologische Station, wir haben seit April 2004 noch zusätzlich 9 Stroke unit Betten, die aber in unserer neurologischen Abteilung intigriert sind. Du sprichst von einer Eingruppierung im TVÖD für Krankenpflegekräfte von EG 8a. Ist diese Eingruppierung nur bei euch oder ist dies einheitlich, weißt du darüber bescheid. Hast du die Zusatzausbildung stroke unit. Tschau schöne Zeit wünscht dir Anita
     
  9. PN80

    PN80 Newbie

    Registriert seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin einer Rehabilitationsklinik für Schädel-Hirn Verletzte, dort habe ich berufsbegleitend eine 3 1/2 jährige Weiterbildung zur Primary Nurse gemacht. Ich kann dies nur weiterempfehlen, es hat mich in meiner beruflichen wie auch persönlichen Weiterentwicklung sehr positiv beeinflusst. Ein weiterer Effekt ist natürlich auch die Erhöhung der Gehaltsstufe.
    Falls du noch Fragen hast, schreib mich doch an.
    LG
     
  10. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Bei einer eigenständigen Stroke gibt es einen Zuschlag, das waren bei mir damals, bis 2004 ca. 70€ - brutto, aber erst nach 2 Jahren Arbeit in der Stroke. Nach dem Umzug war die Stroke ein Teilbereich der Neuro, der Zuschlag wurde erstzlos gestrichen.
    Bei einer Zusatzweiterbildung sei es der Stroke-Nurse oder der IMC-Nurse kann es wieder anders sein, allerdings wird das wohl Verhandlungssache sein.
    Wer auf einer Intensivstation arbeitet muss ebenfalls höher eingruppiert sein.
     
  11. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Hubschrauberlandeplatz - isss suuuper

    Die Deutsche Schlaganfallstiftung hat eindeutige Richtlinien für eine überregionale Stroke, dazu gehört auch die Weiterbildung des Personals, die teuren werden allerdings den jeweiligen Betreibern "nur" empfohlen.
    Schön dass dein Arbeitgeber stattdessen einen Hubschrauberlandeplatz baut.
    Hier die Seite mit beiden Kriterien, sowohl regional als auch überregional
    http://www.dsg-info.de/pdf/Zertifizierungskriterien_02_2007.pdf
    "Wir" wollen auch aufsteigen in überregional, hab mich allerdings sehr über die Kriterien amüsiert, insbes. die für die Ärzte.
    Ebenfalls: Pro Patient 2 Vollstellen (keine Teilzeitkräfte) die der SU zugeordnet sind sowie interne Pflichtweiterbildungen per Nachweis (Bobath, Dysphagie...)
    Bei uns hat auch noch keiner eine entspr. externe Weiterbildung, es gibt da auch sehr unterschiedliche Weiterbildungen und Bezeichnungen. Bundesweit gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine wird aber ab demnächst bei uns angeboten, 2 Pflegekräfte sollen dieses Jahr dann mit dabei sein. Allerdings ist dann immer wieder die Frage der Kostenübernahme, welche für jeden einzelnen Verhandlungssache ist, 1200€ sind es aktuell bei einer Dauer von 6 Monaten. Andernorts habe ich auch schon 1500€ gelesen, könnt ihr das alle finanzieren oder hofft ihr auf volle Kostenübernahme durch den Arbeitgeber? Nachfragen, selbst recherchieren und dann ab zum Chef.
    M.E. nach sollte der jeweilige Betreiber in jeder Schicht eine PK haben die diese Weiterbildung hat, was auf alle Fälle immer ein paar Jährchen dauern wird. Er kann ja nicht auf einmal alle hinschicken, nicht jeder kann sich das auch leisten.

    Zur Bezahlung hab ich bereits was geschrieben, sorry. Der Clou ist es halt leider die Stroke in eine "normale" neurologische Station zu integrieren.
     
  12. soulreaver001

    soulreaver001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite nicht direkt auf einer Stroke, sondern in der neurologischen Frührehabilitation (Phase B).

    Das sind also Patienten mit hauptsächlich Hirnschädigungen unterschiedlichster Art, die die Intensiv verlassen dürfen. Annähernde vitale Stabilität ist also einzige Vorraussetzung.
    Wir arbeiten eigentlich nahezu wie eine Intensivstation und sind auch dementsprechend ausgerüstet, aber eher mit dem Augenmerk auf Rehabilitation.

    Wenn ich mal zusammen zähle:

    20 Betten - davon 2 Beatmungsbetten, 1 zusätzliches A-Bett für akute Notfälle, ca. 30 Planstellen in der Pflege, 1 Stationshilfe, 2 Sekretärinnen, 2 Stationsleitungen ausserhalb der Pflege, 2 neurologische Fachärzte, 1 Internist mit Pneumologischer Zusatzquali, und ein unterstützender Anästhesist mit ein paar Prozent bei uns auf Station.
    Dazu 2 Logopäden, 6 Physios, 4 Ergotherapeuten, ein Psychotherapeut, ein Masseur.

    Ich hab bestimmt noch was vergessen^^

    Lohntechnisch sind wir an den ehemaligen BAT jetzt ja TVÖD angelehnt mit einem eigenen Haustarifvertrag. Der sieht an sich schon mal besser aus, als in einem öffentlichen Haus. Wir sind ein Haus aus einer privaten Stiftung.

    Wir erhalten dort ebenso den Intensivzuschlag und auch entsprechende Schichtzulagen die über dem Mindestsatz liegen. Dafür ist es aber auch entsprechend voll, leere Betten gibt es nicht. Wartelisten ohne Ende.

    Lg

    soul
     
  13. stroke

    stroke Newbie

    Registriert seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie/Stroke unit
    Hallo

    ich bin neu hier im Forum und hoffe ich finde einige spannende Themen die ich mit euch bequatschen kann.

    Ich arbeite seit 1999 in einem bayrischen KH, erst auf Innere Med. und seit ca. 6Jahren auf Neurologie die seit 21/2 Jahren eine Stroke Unit angegliedert bekommen hat.

    Das Gehalt hat sich bei uns bisher leider kein bißchen geändert zu vorher, ebenso wenig der Personalschlüssel auf Station.

    Mich würde interressieren wie bei Euch der Personalschlüssel so aussieht, da wir bei uns nur vertröstet werden mit neuem Personal.

    Wir sind eine 30 Betten Station, davon sind 8 Betten Strokeplätze.

    tgl.Besetzung: Früh 3 Vollkräfte :nurse:
    Spät 3 Vollkräfte :nurse:
    Nacht 2 Vollkräfte :nurse:
    Lg stroke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lohn Stroke Unit Forum Datum
News verdi: Mindestens 15,50 Euro Stundenlohn für examinierte Altenpfleger Pressebereich 09.11.2016
Stundenlohn Außerklinische Intensivpflege 21.10.2016
News Fünf Prozent mehr Lohn für Pflegekräfte Pressebereich 07.07.2016
Kniefall vor dem Markt: Diakonie will Pflegelöhne senken Diskussionen zur Berufspolitik 24.04.2016
News Verdi will Lohnsteigerungen um sechs Prozent Pressebereich 29.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.