Literaturstunde mit Dementen

Dieses Thema im Forum "Millieugestaltung in der Altenpflege" wurde erstellt von dienici, 13.06.2011.

  1. dienici

    dienici Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich mache gerade eine eine Ausbildung nach 87B und bin im Parktikum, zweite Woche...morgen soll ich alleine die "Literaturstunde" mit der Dementengruppe leiten, alle sind schwer dement oder haben große Sprachprobleme...ich werde 6 Bewohner haben.

    Was könnte ich vorlesen- ich muss 60 Minuten füllen!

    Ich habe noch keine Literaturgruppe gemacht, bzw. war auch nicht dabei.

    Vielleicht habt ihr ein paar Anregungen.
     
  2. Zign

    Zign Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    vllt kannst du Sprichwörter vorlesen und die Bewohner aktiv mit einbeziehen.
    Du liest also die ersten Wörter vor und die Bewohner beenden den Satz. Ich hab das auch mal gemacht, hat super geklappt und den Bewohnern hat es Freude gemacht. : )
     
  3. dienici

    dienici Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir jetzt gedacht, ich lese eine kurze! Sommergechichte vor und versuche dann Gespräche zu führen...

    Was bringt der Sommer?
    -Sonne,Blumen,Urlaub,schwimmen...etc

    Vielleicht noch Wörter suchen, die mit "Sommer" beginnen?
    -Sommersprossen, Sommernacht,Sommergewitter...

    Und dann vielleicht Sprichwörter raten, hauptsächlich Sommersprichwörter...

    Ist das ok?

    So habe ich drei möglichkeiten und kann vielleicht ausweichen...
     
  4. Krises87

    Krises87 Newbie

    Registriert seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ergotherapeutin
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Ergotherapeutin
    Hallo,

    ich lese gern aus den Büchern des Verlages "Zeitgut" vor oder auch die Jule-Geschichten aus dem Vinzenz-Verlag. Weiterhin sehr beliebt die Bücher "Als die Kaffeemühle streikte" und "Omas Kuchen ist der Beste" von Ulrike Strätling.
     
  5. KleinesWombat

    KleinesWombat Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.05.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Literaturstunde mit SCHWER dementen? Da bringt ne Literaturstunde NULL... Da musste schon Ballspiele oder sowas probieren obwohl selbst das schwer ist evtl. mit Musik was machen.... Sicher das sie nicht leicht-mittelschwer dement sind?
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du könntest auch Gedichte oder Bibelverse oder sowas nehmen. Viele der heutigen Senioren haben in der Schule klassische Gedichte auswendig gelernt. Goethe und Schiller und so weiter - da müsste sich im Internet einiges finden lassen, falls die nicht bei Dir im Regal stehen.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Oder Heimatromane - meine Grossmutter liebte Ganghofer und Pearl S. Buck (nur als Beispiel!)
     
  8. Lieselotte24

    Lieselotte24 Newbie

    Registriert seit:
    24.05.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Puh, schwere Kost für die jüngere Generation. Freiwillig würde ich mir so einen Heimatroman nicht antun, Goethe schon eher.
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Du musst es halt auf dein Klientel zuschneiden.
    Was dem einen sein Faust, ist dem Anderen sein Zauberberg und der nächste liebt den Wildschütz Jennerwein...

    Freiwillig würde sich vermutlich auch nicht jeder Demente die Musik anhören die einem bei Pflege geboten wird.:cheerlead:
     
  10. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    ich glaube ja, von "der" musik kann man sogar dement werden...


    scnr
     
  11. obvigilo

    obvigilo Newbie

    Registriert seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenpflegehelfer, zert. Betreuungsassistent (§ 87b), zert. Singgruppenleiter
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreuungsdienst eines Alten-Wohn-u. Pflegeheimes
    Funktion:
    Mitarb. Betreuungsdienst, Schwerpunkt musikalische Betreuung
    Eine 60 minütige Literaturstunde mit schwer dementen Menschen ist sicher nonsens. Das wäre eher etwas für Menschen ohne große kognitive Einschränkungen.
    Beim genannten Zielklientel sind bspw. 10 Minuten Aktivierungen mit bekannten kurzweiligen Versen u. Sprichwörtern angemessen (Tiefenerinnerung), wenn es denn schon in Richtung Literatur gehen soll.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Literaturstunde Dementen Forum Datum
Dementen-WG Der Alltag in der Altenpflege 21.08.2011
"Hilfe"-Rufe bei dementen Patienten auf einer Intensivstation Intensiv- und Anästhesiepflege 28.10.2010
Fremdgefährdung durch dementen Patienten Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 07.09.2010
Aktivierung einer Dementen Bewohnerin Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 06.08.2010
Umgang mit aggressiven dementen Menschen Erkrankungen im Alter 14.10.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.