Liebesbeziehung mit Vorgesetzter

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von armer schüler, 18.08.2008.

  1. armer schüler

    Registriert seit:
    18.08.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    kann ich deswegen gekündigt werden? hat jemand mit so einer Situation
    Erfahrung? ist nicht meine Praxisanleiterin! ist älter wie ich und geschieden.:cry:
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    IHR kann gekündigt werden......
    In einem Krankenhaus in dem ich früher gearbeitet habe gab es auch so einen Fall, Pfleger (auch Praxisanleiter) und Schülerin. Er bekam ne Abmahnung und es wurde ihm nahegelegt das Ganze zu beenden. Er hat es nicht eingesehen und musste dann gehen...
    .
    .
    .
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi,

    na ich glaube es passiert eher nichts - ich bin seit extrem vielen Jahren mit meinem damaligen Mentor zusammen. Es hat keinen auch nur im geringsten interessiert, solange ihr nicht knutschend und poppend in der Besenkammer verschwindet.
    Meine Beziehung geht nun seit 1990, also nicht erst seit gestern.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  4. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Unser Chefarzt ist auch schon seit fast 9 Jahren mit einer OTA verheiratet.
    Vorher war es absolute Geheimstufe rot, doch es hat echt geknistert zwischen den Beiden.
    Lange konnten die es nicht geheim halten (etwa ein Jahr).
    Konsequenzen hatte es keine, obwohl eine Art Abhängigkeitsverhältnis bestand.

    Denke mal, daß es einfach keine grundsätzliche Regelung gibt, sondern von Haus zu Haus individuell gehandhabt wird.

    Viel Glück wünsche ich jedenfalls.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn es rauskommt wirst du nicht dort eingesetzt werden - denke das ist alles...
     
  6. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Was meinst du genau mit Vorgesetzter - wenn ich fragen darf? PDL?

    Gruß,
    Lin
     
  7. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Ich denke auch solange eure Arbeit dadurch nicht zu kurz kommt und du nicht bevorzugs wirst wird nichts passieren.

    lg Birgit
     
  8. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Obwohl wir eigentlich nicht mehr im Mittelalter leben - oft erscheint es uns aber noch so!!! - vergesse man bei dieser Problematik bitte nicht das Wesen des Menschen: Machtdünkel, Neid, Mißgunst ... gibt es nach wie vor in Unmengen. gruss blauwolf
     
  9. Das "gelästert" wird ist klar, aber ich kann mich nicht vorstellen, dass dies Konsequenzen nach sich zieht, geht doch das Heim oder das KH einen Sc**** an... :gruebel:
     
  10. blauwolf

    blauwolf Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Freiberufliche Exam. Altenpflegerin mit Palliativ Care
    Ort:
    Berlin
    Da stimme ich dir vollkommen zu. Aber: was ist, wenn deine KollegInnen aus Neid und Mißgunst der Meinung sind, dass du deine Arbeit dadurch vernachlässigst, obwohl dies überhaupt nicht stimmen muß? Beweis mal das Gegenteil, wenn einige fest behaupten, dass dies so wäre. Sorry, ich will keine Panik verbreiten, aber ich habe dies schon erlebt. Und dann scheint es auch wichtig, ob du in einer kirchlichen Einrichtung arbeitest oder in einer "freien".
    gruss blauwolf
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Liebesbeziehung Vorgesetzter Forum Datum
Liebesbeziehung in der pädiatrischen Kinderonkologie Talk, Talk, Talk 16.05.2015
Stellvertretende Stationsleitung = Vorgesetzter? Diskussionen zur Berufspolitik 30.11.2008
Arzt, mein Vorgesetzter? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.09.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.