Lidödeme?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von bussi-jaz, 14.07.2007.

  1. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Kann mir jemand von euch erklären, wie es bei den Nierenerkrankungen ( Glomerulonephritis und co. ) zu Lidödemen kommt. ich mein, das muss doch schon einen hintergrund haben, das die Ödeme sich gerade dort bilden oder nicht?
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ja, hat es.

    Das Bindegewebe an den Augenlidern ist recht locker, wodurch sich das Wasser, dort leicht ablagern kann (Weg des geringsten Widerstandes).

    Sonnigste Grüsse
    Narde
     
  3. bussi-jaz

    bussi-jaz Stammgast

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    GuKP
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    hm, ok, aber wieso bekommt man dann keine lidödeme bei herzinsuffizienz oder den anderen erkrankungen, welche mit ödemen als symptom einhergehen?
     
  4. jackdanielsx84x

    jackdanielsx84x Gesperrt

    Registriert seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheitspfleger, Rettungssanitäter
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    Intermediate Care/Innere Medizin
    Ähm, die können auch bei Herzinsuffizienz auftreten. Nur bei dieser Ekrankung richtet man sein augenmerk meist auf die Extremitäten (bei re. Herzinsuffizienz) und auf die Lunge (li. Herzinsuffizienz) evtl. auch auf den Anasarka.
    Lidödeme sind bei Herzinsuffizienz jedoch auch möglich.


    Gruß
    Dennis
     
  5. aries82

    aries82 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Die Ursache der Ödeme ist bei einer Niereninsuffizienz eine andere als bei der Herzinsuffizien.
    Durch die Herzinsuffizienz kommt es in den Gefäßen bekannterweise zum Rückstau und dadurch also in dem Gebiet des Rückstaus zu Ödem.
    Bei der Niereninsuffizienz kommt es zur vermehrten Eiweißausscheidung und damit zu einem erniedrigten kolloidosmotischen Druck, also tritt Flüssigkeit aus den Gefäßen aus. Es tritt - wie oben schon beschrieben - dann vor allem in Bereichen aus, wo es wenig Widerstand hat, also unter anderem an den Lidern...
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.