Lernen nach Modulen / Lernfeldern schwierig?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Sonnenblume, 07.05.2005.

  1. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    abgetrennt von anderem Beitrag:
    Hallo Franci ! :wavey:

    Jetzt machst du mir aber etwas Angst...was ist denn so schlimm an dem Unterricht ? Was erzählen die Schüler denn so ?

    LG Sonnenblume :flowerpower:
     
    #1 Sonnenblume, 07.05.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.05.2005
  2. Franci

    Franci Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Die wo jetzt mit der Ausbildung anfangen,werden nach Modulen unterrichtet.Unsere Lehrer sagen,das wäre voll kompliziert und die Schüler aus dem ersten Kurs sind auch nicht sehr begeistert von der Art des Unterrichts.Ich selbst kann das ja nicht wirklich beurteilen,ich kann dir nur sagen,was die Schüler und Lehrer erzählen.Also als die Lehrer das Konzept ausarbeiten mußten,waren die ziemlich fertig.Z.B.in meiner Ausbildung fingen wir mit UVV,Hygiene u.s.w an,die Schüler jetzt fangen schon mit Pflegeplanungen an.Das hatte ich jetzt im 3.Kurs und kaum einer aus meinem Kurs hat das gerafft
     
  3. pelikan

    pelikan Newbie

    Registriert seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmalig von mir, lese hier schon eine Weile mit, bin aber noch nicht in die Gelegenheit gekommen mich vorzustellen.
    Ich bin Krankenschwester und in der Weiterbildung zur Lehrerin für Pflegeberufe.

    Laut dem neuen Gesetz wird nach Lernfeldern unterrichtet, die Idee dazu finde ich gut, weil ich denke, dass die Gesamtbereiche zu den Themen besser abgedeckt werden.
    Klar bedeutet es für alle Beteiligten eine Herausforderung, gerade in der Umsetzung und Zusammenstellung für die Kollegen.
    Franci, was spricht dagegen im ersten Jahr mit einer Pflegeplanung zu beginnen, wenn sie entsprechend dem Ausbildungsniveau angegangen wird???
    Zumindest könnte ich mir vorstellen, oder ich hoffe es, dass dann nach der Ausbildung diesen Satz niemand mehr von sich geben muß:
    Das hatte ich jetzt im 3.Kurs und kaum einer aus meinem Kurs hat das gerafft

    Es macht doch Sinn, Themen die nicht so leicht zu lernen sind, über drei Jahre zu erarbeiten oder???
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,
    ihr habt da jetzt aber ein neues Thema aufgemacht, was nicht mehr mit der Überschrift konform ging. Ich habe die dazugehörigen Beiträge mal abgetrennt und unter neuem Titel eingestellt.
     
  5. Glück05

    Glück05 Newbie

    Registriert seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin,in 2.Ausbildung GKP-in
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    neues Thema aufgemacht

    Danke,
    dir Flexi .....................:schlafen:
     
  6. Viki

    Viki Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.12.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    G.u.Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Hallo,

    ich kann zwar noch nicht einschätzen, wie "durcheinander" das mit den Lernfeldern letztendlich wirklich wird, aber nachdem ich hier immer wieder höre, dass es schwer wird bin ich aufs schlimmste gefasst :verwirrt: (-fange ja erst im Oktober an)

    Wobei ich mir mal in dem Buch Thiemes Pflege das ein oder andere Lernfeld angesehen habe und eigentlich finde ich es recht übersichtlich und einleuchtend.... Nun gut, wie es sich letztlich darstellt wird man sehen.

    LG Viki
     
  7. klak-klak

    klak-klak Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Thüringen
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    hallo,

    ich habe die ausbildung im september angefangen und wir werden auch nach dem neuen krankenpflegegesetz unterrichtet. und ich finde das mit den lernfeldern ok. schwierig ist es die nullrunde zu sein, da es nicht nur für die schüler, sondern auch für die lehrer neu ist. aber ab dem nächsten jahr müssten die lehrer drauf eingestellt sein und da die, die dieses jahr die ausbildung beginnen, es eh nicht anders kennen, dürfte das alles kein problem mehr sein. es würde mich nicht daran hindern die ausbildung nicht zu machen. sie beeinflussen das ganze eher positiv.
    viel spaß
     
  8. Sonnenblume

    Sonnenblume Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär - Unfallchirurgie
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Hallo Zusammen ! :wavey:

    So ist das nun mal, die einen sagen es ist gut, die anderen finden es eher schlecht.
    Wahrscheinlich kann ich mich erst ab dem 01.10 selber davon überzeugen und mir meine eigene Meinung bilden!
    ABER trotzdem interessiert man sich ja vorab für andere Meinungen!
    Liebe Grüße Sonnenblume :flowerpower:
     
  9. Franci

    Franci Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pelikan!:schlafen:
    Also,ich sitze hier gerade mit einer Kollegin aus meinem Kurs und wir haben uns gerade köstlich über deine Aussage amüsiert.Du hast leicht reden,was die Pflegeplanung angeht.Schließlich bist du ja die Lehrerin und mußt das können.
    Wichtiger wäre es,zuersteinmal praktische Erfahrungen zu sammeln bevor man mit der Pflegeplanung beginnt,um auch verstehen zu können,welchen Sinn und Zweck die Pflegeplanung überhaupt erfüllen soll.Es ist außerdem lt.unserer Meinung wichtiger,erstmal zu wissen was auf Station abgeht,bzw.wie es dem Pat.geht,bevor ich mit einer Pflegeplanung anfange.Ich hab doch ohne Praxis keine Ahnung wie das funktionieren soll!Die Schüler aus dem ersten Kurs können ja nichteinmal RR,f und Temp.messen!!!!:angryfire:
    Aber die Pflegeplanung,das muß man ja im ersten Kurs schon können.
    Sehr logisch!Die Stationen sind total verärgert über die neue Art von Ausbildung,da Sie mit den Schülern auf Station nichts anfangen können.Die dürfen putzen,putzen,putzen und natürlich Pflegeplanungen schreiben.Sehr HILFREICH.Als Lehrer hat man leicht reden.Man muß da ja nicht selbst durch,sondern die Schüler.Außerdem sind die meisten Leher eh total PRAXISFERN.Unsere Lehrer sagen selbst,dass sie reine Theoretiker sind und finden die neuen Lernmodule ebenfalls schwachsinnig.:boxen:
    Gruß Franci&Kersty:hippy:
     
  10. pelikan

    pelikan Newbie

    Registriert seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Franci und Freundin,

    na da freue ich mich ja, dass ich zu eurer Erheiterung habe beitragen können.

    Sorry Franci, aber du schreibst oben, dass du im dritten Kurs damit überfordert warst! Oder habe ich das falsch verstanden? Wann bitte soll man denn mit der Planung beginnen??? Ich hatte nicht geschrieben, dass die Schüler von anfang an die Planung beherrschen müssen, sie sollen dran geführt werden und so die Wichtigkeit erfahren.
    Von welchen Faktoren ist die Umsetzung denn deiner Meinung nach abhängig?? Du als Schülerin und so nah an der Praxis wirst dir sicher darüber Gedanken gemacht haben.
    Ach und noch etwas, ich bin keine Lehrerin, ich bin in der Weiterbildung dazu und selber noch relativ frisch aus der Praxis raus, vielleicht könntest du dir mal deine Wortwahl durch den Kopf gehen lassen???

    Eine Frage habe ich noch, was müssen denn Schüler im ersten Jahr können laut Station?
    Warum erfolgt keine Umsetzung von Seiten der Leitung und den Praxisanleitern, erfolgt kein Austausch mit der Schule?

    Es ist schade, dass eure Lehrer mit dieser Haltung an den Unterricht gehen, in dem sie die Lernfelder als schwachsinnig erachten, da wird bei den Schülern viel Freude und vor allem Motivation aufkommen, wie gut, dass ich nicht mit solchen Kollegen zusammenarbeiten muß.
    Weißt du Franci, es scheint mir wie es immer schon war, kommt ein großer Umbruch in der Pflege, dann wird alle Energie dazu hergenommen um dagegen zu arbeiten oder zu steuern. Das finde ich sehr schade.
    So ganz leicht lese ich diese Haltung auch aus deinen Zeilen heraus, kann das sein? Vielleicht und das wünsche ich mir, irre ich mich auch.

    Gruß auch an deine Freundin
     
  11. Wieland

    Wieland Stammgast

    Registriert seit:
    01.03.2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Ort:
    Jena
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
    Funktion:
    Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
    ich werde auch nach dem neuen System unterrichtet. Insgesamt ist es glaube ich ein Fortschritt da die Themen nun vernetzt behandelt werden. Früher hatte man wie ich mich informiert hatte. Zum beispiel 2 wochen lang anatomie. irgendwo darin war auch der Aufbau der Haut usw.
    Sehr viel später hat man ein Thema zum Körperpflege wozu man die Anatomie wieder braucht die aber nun schon 2 wochen her ist und sich sowieso niemand daran erinnern kann.
    Jetzt wird für ein Unterrichtsfeld z.B. Haut und Körperpflege alle vernetzt auf einmal gelehrt. Ein Einblick in die Anatomie, Praxsis, Hautpflegemittel usw.

    Ich muss im ersten Jahr noch gar nicht 100% ne Pflegeplanung können. Unsere Lehrer wollen bloß das wir eben so früh wie möglich damit anfangen. Früher soll es eben so gewesen sein das man erst im dritten Jahr Planung hatte und vorher noch nie was davon gehört hat. in der Praxis wird das auch nie gemacht aber zum Examen muss es perfekt sitzen. Kein Wunder das soviel Panik bei den Schülern dann geherrscht hat.
    Jetzt kann ich mir wenigstens im ersten Jahr schon was darunter vorstellen.

    @Franci: Kann ich irgendwie nicht glauben das die Schüler weder RR noch Puls und Temperatur messen konnten.
     
  12. andrerakete

    andrerakete Newbie

    Registriert seit:
    27.11.2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Goslar
    Hi Franci

    Am besten lernst du Anatomie, wenn du Dir das alles in Bildern Vorstellen kannst.
    So mache ich das immer und es funktioniert Prima.

    Desweiteren sollest du Dir Register Karten anlegen und bloß nicht zuviel auf eine Karte schreiben. Auch das ist sehr Hilfreich.

    Ich bin gersde im ersten Jahr und gehe ab Juni auf station.
    Freu mich schon rdichtig drauf, auch wen mich das Berichte schreiben wahrscheinlich nerven wird :-))

    Ja das mit dem neuen gesetz und den Lernfeldern, ist ganz schön durcheinander, unsere Lehrer schümpfen auch. Gerade in Anatomie würden Sie gerne wie sonst ganz Vorne anfangen, aber das geht halt nicht.

    Naja das gute daran ist das das alles Fächerüergreifend ist.

    So hat jeder seine Eigene Meinung zun den Lernfeldern. Und es gibt immer Positive und negative seiten.

    Lieben Gruß
    Andre
     
  13. Janefunny

    Janefunny Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe ab Oktober 2004 meine Lehre begonnen, bin also im ersten Lehrjahr und gehöre zu den Versuchsobjekten des neuen Pflegegesetzes.
    Das Gesetz hat Vor-und Nachteile. Mich ärgert es nur, dass die Lehrer selbst noch nicht wissen, wie es genau im Examen ablaufen soll. Wir schreiben in drei Wochen die ersten Arbeit in diesem neuen Styl und keiner hat einen Plan, was man sich darunter vorstellen soll. Es kann nicht sein, dass wir Sachen machen, die eigentlich erst im dritten Kurs drankommen. Ich meinte damit keine Pflegeplannung sondern, wir werden z.B vom Arzt unterrichtet, Thema Neurogolie. DIe Anatomie Muskeln, Knochen, Gewebe ist abgeschlossen von Kopf bis Fuß. Ich finde, dass eindeutig zu früh. Es ist schade, dass man nicht mal eine Oberkursschülerin fragen kann, wenn man Hilfe benötigt. Da die Themen sie selbst noch nicht haben..
    Pflegeplannung finde ich sehr wichtig und dieses ist auch sehr gut, dass wir es jetzt schon durchnehmen, weil für praktische Anleitungen wird es ja auch verlangt, jedenfalls be i uns..
    Lg Jane
     
  14. Ka2004

    Ka2004 Newbie

    Registriert seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Halle/S.
    Hallo!

    Ich werde noch (das letzte Jahr) nach dem alten Krankenpflegesetz ausgebildet! Und ich kann auch nur aus meiner Schule berichten wie es dort läuft! Und das neue Gesetz hat sicher viele Vorteile z.B. finde ich die Lernfelder gut und übersichtlich oder das auch im 1. Lehrjahr mit der Pflegeplanung angefangen wird (übrigends im dritten Lehrjahr finde ich persönlich viel zu spät.. da hat man ja kaum Zeit dies zu üben) Aber trotzdem bin ich der Meinung das die Ausbildung auch viel an Niveau verliert! Bei uns in der Schule wird der Unterkurs (auch in laufe der Ausbildung) kaum von Ärzten unterrichtet sie gehen auch nicht so tief in den Stoff in der Krankheitslehre usw. Die praktischen Einsätze sind viel zu verschieden (Reha, Arztpraxen, Kur usw.) so das die Schüler zwar ein breitgefächerte Erfahrungen haben und sammeln können aber (pflegerisch) nicht so viel drauf haben wie im alten. Jemand hat hier noch gemeint das sie den Oberkurs nicht nach Anatomie fragen kann.. dazu kann ich nur sagen das wir kurz nach dem ersten auch komplett fertig waren mit der Anatomie (ca. viertel Jahr später) und im Oberkurs sollte das schon lang gegessen sein.

    LG
     
  15. missie85

    missie85 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivmedizin
    die andere Seite

    Hallo Leute,

    ich möchte gerne mal diese Lernfelder von der anderen Seite betrachten.

    Wir sind bei uns an der BFS die letzten nach dem alten System. Und für uns bringt dieses neue System leider nur Nachteile und Chaos.

    Wir haben andauernd Ausfall, Wir hängen in vielen Fächern im Stoff nach, die Lehrer sind überfordert, mit der Tatsache, das sie zwei verschiedene Systeme unterrichten müssen, und haben leider keine Lust mehr uns ordentlich zu unterrichten.

    Bringt für uns natürlich den Nachteil, das die Motivation sinkt, und leider hat meine Klasse im 2. Lehrjahr einen Notenabsacker von 1,8 auf 2,7 hinnehmen müssen...

    und das liegt sicher nicht nur an den Schülern...
     
  16. Morpheus

    Morpheus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschüler
    Ort:
    Gronau
    hallo,

    ich fange auch im Oktober meine Ausbildung an. Zur Zeit mache ich ein Jahrespraktikum und die anderen Schüler erzählen, dass das mit den Lernfeldern praktisch sein soll und eine bessere lösung ist.

    Ich selbst kann mir erst bald ein Urteil darüber bilden.
     
  17. Liberty

    Liberty Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie, Gastroenterologie
    Ich habe erst im April mit der Ausbildung angefangen, und lerne nach dem neuen System. Finde es aber mittlerweile eigendlich ganz gut, das alles so zusammenhängend unterrichtet wird. Das "größte Problem" war für uns das wir am Anfang nicht wußten wie wir den Unterrichtsstoff einordnen sollen. Wir haben für ein Thema 3 oder 4 verschiedene Lehrer und schreiben eine Arbeit dann immer bei 2 Lehrern. Z.B "Bewegung" und dann Anatomie (Muskeln und Knochen) und Pflege (wie hebe ich richtig) Das war am Anfang bischen verwirrend :verwirrt: aber mit der Zeit geht das auch.

    Das die Lehrer da manchmal durcheinander kommen und die oberen Kurse auch nachteile davon haben kann ich mir gut vorstellen.

    LG

    Liberty

    War das jetzt verwirrend was ich geschrieben habe? :gruebel:
     
  18. sr_sandra

    sr_sandra Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Karlsruhe
    Prinzipiell finde ich die neue Ausbildungsart gut...das einzige, was mir weniger gefällt ist, dass die Schüler jetzt deutlich weniger in der Kinderklinik sind (arbeite selbst als Kinderkrankenschwester). Das ist ein richtiger Nachteil. Was ich auch für schwierig empfinde ist, dass sich Schüler z.b. schon am Anfang der Ausbildung Pflege bei herzkranken Kindern lernen müssen und auf Station selbst noch gar nichts in die Praxis umsetzen dürfen.
     
  19. Carry84

    Carry84 Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    hallo,
    ich bin im ersten kurs und lerne nach Themenfeldern, und an sich finde ich es nicht so schlimm, wir haben auch jetzt schon pflegeplanung, und das sind ich auch nicht schlecht, denn auf station habe ich immer mit den akten zu tun und nun werde ich auch sicher darin sie zuführen.....
    klar hätte ich lieber fächer, aber auch nur aus dem einfachen grund, dass es einfacher wäre die "Zettel" ab zuheften. und was ich schade finde, ist das leider nicht jeder lehrer bescheid weiß zu welchem themenfeld seine unterrichtsstunde fällt...
    hinzu kommt ja das ich auch integrativ lerne... und das finde ich noch nerviger als die themenfelder...
    aber was solls, ich will die ausbildung machen also möcht ich da auch nict all zu sehr rum mäkeln...
    aber all zu wild ist das mit den themen feldern nicht, gut ich kenns nicht andersm aber ich biin zufrieden.
    lg carry
     
  20. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    So wie ihr über das "neue" in der Ausbildung hier berichtet wurde ich schon unterrichtet.
    An meiner ehemaligen Krankenpflegeschule wurde damit ´99 angefangen, wir waren der erste Kurs.
    Auch bei uns gab es etwas durcheinander, was aber denke ich eine Umstellung immer mit sich bringt.
    Ich empfand die 3 Jahre nichtmal halb so schlimm wie sie hier dargestellt werden.
    Es war anfangs etwas chaotisch, klar. Aber die Lehrer und Dozenten gewöhnten sich eigentlich recht schnell um.
    Wir Schüler kannten es nicht anders und es hat auch gelegentlich Vorteile die gleichen Klausuren wie der andere Kurs schreibt :wink:
    Auch die Pflegeplanung wurde bei uns im Unterkurs unterrichtet, was alles andere als ein Fehler ist. Nämlich genau dann ist man im Oberkurs, wenn man es fürs Examen können soll, nicht damit überfordert.
    In regelmäßigen Abständen konnte man eine "Praxisanleitung" machen (als Übung fürs Examen sozusagen) und musste dafür auch immer eine komplette Pflegeplanung schreiben.

    Ich bin irgendwie erstaunt dass die Umstellung an den andern Schulen wohl jetzt erst begann....sogar ich hab nun schon seit 2002 mein Examen. :gruebel:

    Alle die damit nun anfangen, lasst euch nicht verunsichern und geht offen auf das ganze zu.
    Egal was die Kurse vor euch berichten, ob ihr System besser war kann keiner von Ihnen wirklich beurteilen, genausowenig wie ich das andere.
    Ich weiß nur dass das neue nicht verkehrt ist.
    Wir kamen gut damit klar.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lernen nach Modulen Forum Datum
Nach Ausbildung zur Krankenschwester noch Kinderkrankenschwester lernen - Chancen? Fachliches zur Kinderkrankenpflege 20.06.2005
Anhand Schulliteratur lernen vor Beginn der Ausbildung? Literatur und Lehrbücher 04.11.2016
News Virtuelles Lernen in der Pflegeausbildung Pressebereich 15.08.2016
News Pflege: Von Vorbildern im Ausland lernen! Pressebereich 07.10.2015
Doch Altenpflege lernen? Zweifel an der Berufswahl... Ausbildungsinhalte 26.09.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.