Leiten einer Krisen-Teambesprechung: Tipps und Hilfestellung gesucht

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Fox_M, 23.09.2009.

  1. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen,

    Ich würde mich sehr freun wenn ihr mir helfen könntet!
    Ich arbeite in einem Altenheim wie vielleicht ein paar wissen von meinem letzten beitrag !

    Und den kommenden Montag gibt es eine teambesprechung wo jeder sagen soll was ihn auf gut deutsch an****! was ich endlich sehr gut finde!

    Und ich soll das leiten.

    habt ihr vielleicht ein paar tipps wie ich das machen könnte ??

    ich wäre euch sehr dankbar
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Fox,

    welche Stellung hast du im Team und hast du schon Teambesprechungen geleitet?

    Spontan würde mir folgendes einfallen:

    Verhaltensregeln festlegen am Beginn der Besprechung - alles gesprochene bleibt im Raum, keine direkten Anschuldigungen formulieren, aus der Ich-Perspektive vortragen und über "Empfindungen" arbeiten.

    Barometer über die Stimmung anfertigen lassen Flipchart Papier, Klebepunkte, Smilies aufzeichnen - jeder MA klebt erstmal seinen Punkt dorthin wo er die Stimmung im Team sieht.
    Wahlweise kannst du es auch nennen: Ich gehe gerne in die Arbeit...

    Metaplankarten und Filzstifte - jeder MA schreibt darauf was ihn ärgert oder nervt. Dies an die Flipchart und in Rubriken unterteilen - wichtig, jede Karte wird angeklebt! und besprochen und gemeinsam werden Lösungsstrategien überlegt.
    Ziele festlegen mit Zeitvorgabe.

    Sprechzeit festlegen z.B. jeder MA hat 2 Minuten Redezeit - vorgetragenens wird "festgehalten" und aufgeschrieben an Flipchart.
    Wenn alle vorgetragen haben, wird nach Lösungen gesucht.

    Sollte es doch persönlich werden - abbrechen und externen Moderator zuziehen.

    Dann mal viel Spass mit der Aufgabe, wichtig ist, du solltest unparteiisch sein und dich neutral verhalten, auch wenn auf dich evtl. losgegangen wird.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  3. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Narde :-)

    Nein sowas abe ich noch nie gemacht !!

    Aber vielen Vielen dank für deine Tipps !!
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich möchte noch mal Nardes Frage aufgreifen: welche Position hast du in dem Team? Gehörst du zur Teamleitung?

    Erweitern möchte ich um: Wer hat die Teambesprechnung einberufen?

    Elisabeth
     
  5. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Bei mir sah ein Teamgespräch immer ziemlich locker aus, mir war immer wichtig das jeder seine Meinung äußern kann und ale Neuigkeiten, Erneuerungen und Verbesserungsvorschläge an- und ausgesprochen werden.
    Und es gab auch immer Kaffee und Kuchen, damit eine entspannte Atmospäre vorhanden ist:-)
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich geh mal davon aus, dass du Stationsleitung bist? Oder geht bei euch die Moderation reihum? Wer beruft eure Teamsitzungen ein? Die SL oder kann jedes Mitglied des Teams dies veranlassen?

    Elisabeth
     
  7. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Ich war es bei meinem ehemaligen AG, einem Heim.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Fox soll ein "Krisengespräch" führen, das ist wohl was anderes als eine regelmässige Teamsitzung.
     
  9. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Hmm... ist das denn immer ein Unterschied?
    Wenn dann Sorry, Thema verfehlt
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Thema verfehlt würde ich nicht sagen. Wir tappen hier alle im Dunkeln und warten das Fox_M Licht macht, indem er uns unsere Fragen beantwortet. Dann könnte man auch gezielt antworten. So wirds nur ein Raten, was ev. richtig sein könnte.

    Elisabeth
     
  11. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo ihr lieben,

    Nein ich bin keine Sl oder wbl oder so !

    Ich bin gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger eine ganz normale Schichtleitung !!

    Das krisen gespräch habe ich mit der WBL eingerufen!
    Weil die zustände nicht mehr machbar sind in dem Altenheim unter den Kollegen !!

    Lg an euch !!

    Es ist ein Krisengespräch keine normale teamsitzung !!
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Fox,

    dir ist klar, dass du als Moderator dich absolut neutral verhalten musst?

    Es besteht sonst die Gefahr, dass das Gespräch in die falschen Bahnen läuft.
    Wer ist noch mit dabei ausser dem Team?

    Es kann jetzt folgendes passieren:

    Das Team findet alles ganz toll so wie es ist - weil man sich vor den Chef's nicht outen will. Angst um den Arbeitsplatz. Dann stehst du alleine mit deiner Meinung gegen alle Anderen und musst das hinnehmen. Könnte dann hinterher in einem Gespräch etwas peinlich werden.

    Das Team findet alles ganz schrecklich, dann heisst alles konkretisieren und abarbeiten. Bekommst du aber nur die Antwort "alles ist Mist" wird es schwer.

    Ich persönlich empfinde es als nicht gut, dass du als Teammitglied diese Sitzung halten sollst. Ich hoffe du hast einen gefestigten Stand im Team und wirst nicht selbst zur Zielscheibe des Unmuts - auch das kann passieren, was den prof. Umgang mit der Situation nicht einfach macht.

    Viel Glück
    Narde
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    ich kann mich da narde nur anschließen. Du hast da ein heisses Eisen angefasst, verbrenn dir nicht die Finger.

    Hast du irgend einen Auftrag vom Team bekommen, warum fühlst du dich berufen mit der WBL eine Sitzung einzuberufen und ausgerechnet du, wie du selbst schreibst ohne jegliche Erfahrung, die Moderation zu übernehmen?

    Warum willst du das tun?
    Definiere für dich ganz klar und eindeutig deine Rolle und deine Grenzen wo du aussteigst und der WBL das Feld überlässt.

    Wer ist für den Transport der Ergebnisse an welche Stelle zuständig?
    Es soll ja dabei nicht rauskommen - schön das wir darüber geredet haben!

    Ist die WBL dazu bereit?
    Ist die WBL im Team akzeptiert?
    Hast du im Team ein gutes standing?
    Warum macht die WBL das nicht selbst?

    Oder soll das nur ein allg. ausk... werden?

    Und nochmal - was passiert mit den Ergebnissen, kannst du diese evtl. interpretieren z.B. die Übungen die in diesem thread empfohlen wurden?

    Sind dies wirklich so unhaltbare Zustände ist die Leitung gefragt. Ein MA kann unterstützen, wenn dieser über eine breite Akzeptanz im Team verfügt. Mach nicht die Arbeit deiner WBL.

    Gruß renje
     
  14. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo zusammen :-)

    Erst mal vielen dank für eure Antworten !!

    Die WBL und die Heimleitung haben mir den auftrag gegeben anfangs war ich auch dagegen das ich das mache !
    Aber ich sah ein das die zustände nicht mehr zum aushalten sind !
    Es wird richtigs mobbing betrieben so wie man es im Internet nachlesen kann, kollegen werden ausgegrenzt, Kollegen werden ausgelacht, kollegen werden beleidigt, ausländer werden nicht akzeptiert, bis zur sachbeschädigung, da ich sowieso ab Oktober gehe weil ich eine Stelle im krankenhaus gefunden habe ( gott sei dank) werde ich das doch machen, ich möchte mit einem guten gefühl da raus gehen, weil ich sehe wir manche unschuldige menschen leiden müssen!
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Manchmal muss man einsehen, dass man die Welt nicht verändern kann. Sie ist, wie sie ist. Die beschriebenen Zustände entstehen nicht von heute auf morgen und genausowenig lassen sie sich von heute auf morgen verändern nur mit einem Krisengespräch.

    Mein Tipp: tu dir das nicht an. Die Stelle hat dir schon genug angetan.

    Elisabeth
     
  16. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Mhh du hast auf einer Seite sehr recht, aber schau ich nenn dir mal ein orginales zitat aus der arbeit !!
    warum ich das machen will !

    wir haben einen jungen türken auf der station er ist staatlich annerkanter Altenpfleger er ist fachlich total kompetent und er hat ein händchen für alte leute seine pflege ist wirklich super da kann ich mir sogar was abschauen !!
    Er wird von russischen unkompetenten Hilskräfte die nur arbeiten wegen dem geld und die alten leuten ****** egal ist , beschimpft als dreckfleck von deutschland wort wörtlich !!

    Ich habe in meiner ausbildung zum gesundheits und krankenpfleger soviel über psychosoziale teampflege gelernt, und ich kann nicht verstehen warum das nicht umsetzbar ist!
     
  17. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Glaubst du wirklich, dass du dies mit einem Krisengespräch beenden kannst? Du willst eine Teamkultur ändern. Eine Kultur zu ändern braucht viel Zeit, Engagement und Motivation bei allen Beteiligten. Hier geht es ja nicht nur um Worte. Hier gehte es um das Ausleben eines biographischen Hintergrunds.

    Deine Wbl scheint eher sehr zurückhaltend zu sein, sonst hätte sie das Problem wohl schon in Angriff genommen.
    Deinen anderen Kollegen scheint der Umgang untereinander egal zu sein. Sonst hätten sie das Problem wohl schon in Angriff genommen.

    Du wirst in wenigen Tagen gehen... .

    Psychosoziale Teampflege kann man nicht verordnen. Dazu braucht es eine Motivation aller. Und motivieren ist das schwierigste im Veränderungsprozess.

    Change Management und Change Coaching: Die Umsetzungsberatung gibt einen Einblick in die Probleme des Veränderungsmanagements.

    Elisabeth
     
  18. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Mhh du hast da total recht, aber warum schmeist man dann solche pfeifen nicht raus ??
    ich verstehe das nicht

    lg dir
     
  19. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Man kann nicht jedes Problem mit einer Entlassung regeln.

    Wen wolltest du alles entlassen: die russische Kollegin weil sie mobbt? die restlichen Kollegen, weil sie es zulassen? die WBL, weil sie Konfliktgespräche scheut? die PDL, weil sie diese Zustände kennt und toleriert?

    Blieben dein türkischer Kolleg und du übrig. Wie wollt ihr die Pflege aller Bewohner leisten.

    Wer sagt dir, dass das Auswechseln des Personals, alle Probleme beseitigt?

    Elisabeth
     
  20. Fox_M

    Fox_M Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits,- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Funktion:
    Praxisanleiter

    Mhh ja das ist so schwierig, aufjedenfall rückt der Montag näher, und ich bin echt gespannt ob ich danach morddrohungen bekomme :lol:

    Das Gespräch übernehme jetzt doch nicht ich ! der chef macht es selber !
    (bin ich auch froh darum)

    Hast du aber vielleicht tipps wie ich mich als beteiligter verhalten soll ?

    lg dir :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Leiten einer Krisen Forum Datum
Job-Angebot Leitende Hebamme / Leitender Entbindungspfleger Stellenangebote 20.07.2016
Werbung Berufsbegleitende Weiterbildung "Management von SAPV-Teams" ab November 2016 in Koblenz Werbung und interessante Links 10.06.2016
Werbung Berufsbegleitende Weiterbildung "Pflegeberater/in nach §7a SGB XI" ab September 2016 in Koblenz Werbung und interessante Links 09.06.2016
Berufsbegleitende Altenpflegeausbildung Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.12.2015
Werbung Fachausbildung geprüfte/r Präventionspraktiker per Webausbildung - berufsbegleitend Werbung und interessante Links 16.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.