Legionellen im Trinkwasser

himmlische schwester

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.08.2005
Beiträge
54
Beruf
krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
anästhesie
ist es denn rechtens dass die stationen weiter genutzt werden? hörte das schwimmbäder und hotels schliessen mussten. warum darf denn ein fachkrankenhaus weiter die patienten mit legionellen belasten?
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Vielleicht haben die Leute im KH stante pede die Temperatur beim Heißwassererhitzen erhöht (so dass die Legionellen abgetötet werden) und dann die Leitungen mit dem Wasser haben durchlaufen lassen... Wäre mal so eine Idee von mir...:roll:
 

himmlische schwester

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.08.2005
Beiträge
54
Beruf
krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
anästhesie
richtig.... ham se.... und sonst wird halt alles mit mineralwasser (still) gemacht.aber warum müssen dann hotels schliessen? schliesslich wären doch im hotel grösstenteils eher nicht so immungeschwächte menschen?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
Nutella Womann hat Recht, man erhitzt das Wasser in den Warmwasserleitungen auf über 60 Grad, wodurch die Legionellen abgetötet werden.
Die Trinkwasserverordnung verlangt Kontrollen in allen gewerblich genutzten Trinkwasserversorgungsanlagen, und je nach Problematik werden auch entsprechende Massnahmen getroffen, die ggf. auch zur vorübergehenden Schliessung eines Betriebs führen können.
Einen informativen Überblick zu dem Thema findet man unter anderem hier: http://www.berlin.de/lagetsi/Themen/18211.html
 
Threadstarter Ähnliche Threads Forum Antworten Datum
koalaxxl Legionellen im Trinkwasser - wie verhalten? Gastroenterologie 4

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!