Lebensqualität mit einer Niere

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von carmen, 28.08.2002.

  1. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Moin Moin Ute :lol:
    hab da mal ne Frage :mrgreen:

    wenn einem Pat. eine Niere entfernt werden muß, die andere Niere aber voll funktionstüchtig ist, schafft die eine Niere das, was eigentlich 2 Nieren leisten :?:
    Kommt es häufig oder nicht so häufig vor, dass da irgendwann mal die Dialyse beginnt oder könnte man bis zum Lebensende mit 1 Niere auskommen :?:
    Pat. ist mittleren Alters.

    Danke für Antwort

    Carmen
     
  2. david

    david Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2002
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Hi carmen!

    An sich ist das Leben mit einer gesunden Niere kein Problem. Es kommt halt drauf an, weshalb die erste entfernt worden ist. Wenn dieser Mensch eine entsprechende Grunderkrankung hat, kann früher oder später natürlich auch die zweite Niere in Mitleidenschaft ewzogen werden.

    Die Dialyse ist keine zwingende Folge, wenn man nur eine Niere hat.

    Übrigens sind Nieren-Tx. heute praktisch Routineeingriffe geworden...

    +lg, david
     
  3. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hi David :lol:

    die erste Niere mußte wegen Krebs entfernt werden, die andere Niere scheint gesund zu sein.

    Carmen
     
  4. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Carmen,

    wann wurde die erste Niere entfernt ? Was für ein Tumor war es ?

    Es gibt genug Menschen die von Geburt an nur eine Niere haben. Oftmals sind es Zufallsbefunde und die haben immer gut gelebt.
     
  5. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Rabenzahn :D ,
    hab mich vertippt, es muß heißen, das die li Niere entfernt werden muß, nicht mußte.
    Am Mittwoch, den 4.09.02 wird das gemacht und erst danach kann genau bestimmt und gesgat werden, welcher maligne Tumor daran saß. :cry1:

    Carmen
     
  6. Tigermaus

    Tigermaus Stammgast

    Registriert seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    1
    Hi Carmen!
    Die Nieren sind in der Lage den Verlust einer zu kompensieren!
    Da gibt es keine Probleme! Braucht halt nur zunächst eine kurze Gewöhnungszeit! :roll:
    Gruß Tigermaus
     
  7. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Alles klar, Tigermaus und Danke für beruhigende Antwort.

    Schönes WOE

    Carmen
     
  8. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    HUHU,

    es war ein Nierenzell-TU.
    Nun kommt aber ein kleines Problemchen, die re Niere schafft es nicht ganz, die Arbeit von Zweien zu leisten. Weshalb nicht, liegt noch im Dunkeln.
    Lasix 40 schlucken und Flüssigkeitszufuhrbegrenzung ist angesagt.
    Kann sich das von allein wieder geben?

    Carmen
     
  9. *balista*

    *balista* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    hallo...
    was ist eine dialyse. ? :?
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  11. Sabi

    Sabi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bomlitz
    hi balista!!!

    Warum möchtest du wissen was die dialyse ist?
    Ich kann es dir erklären.
    Dialyse ist es entnähmt die ganzen giftstoffe aus der niere und aus den körper zb. eiweiss kalium uvm.

    Es gibt 2 arten von dialysen einmal die blutwäsche und die bauchfelldialyse.

    Ich hoffe ich konnte dir einiger massen deine frage beantworten.

    liebe grüsse sabi :D
     
  12. Lindarina

    Lindarina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.05.2004
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Häuslicher Intensivbereich
    Hallo @all.
    Ich bin 18 Jahre alt und habe seid meiner Geburt nur eine Niere , die aber voll Funktionsfähig ist.Da ich gerne Fußball spiele, möchte ich jetzt im Verein spielen.
    Jetzt meine Frage:Darf ich "Leistungssport" treiben??
    Wenn nein Warum nicht??
    Wäre nett wenn ihr mir helft.

    Gruß Sina

     
  13. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo Sina,

    ich denke schon das Du Sport treiben kannst und darfst! Es gibt aber bestimmte Sportarten die Du besser meiden solltest wie z.B. Kampfsportarten oder bei den es zu Verletzungen kommen kann. Wenn Du Dir nicht sicher bist frag doch Deinen Hausarzt, der wird Dir die richtigen Sportarten nennen können die Du ausführen kannst.

    Ich würde spantan sagen, dass Du Fußball spielen kannst mit dem Tüpfelchen "Vorsicht"! :?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lebensqualität einer Niere Forum Datum
News Krankenhausaufenthalte mindern die Lebensqualität von Heimbewohnern Pressebereich 16.10.2015
News Modellprojekt "PflegeTab" will durch moderne digitale Angebote die Lebensqualität von... Pressebereich 05.06.2015
Demenz - Technische Hilfen zur Verbesserung der Lebensqualität in Berlin Pflegekongresse + Tagungen 13.10.2007
Fachzeitschrift ,lebensqualität` Literatur und Lehrbücher 07.10.2007
Lebenserwartung und Lebensqualität bei Zungenkrebs Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 15.08.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.