Lavendel - die gute Fee

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde / Homöopathie" wurde erstellt von narde2003, 02.02.2007.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    nachdem in einem anderen Bereich die Diskussion um den Lavendel aufgekommen ist, möchte ich diesen nun ein bisschen genauer beleuchten.
    Echtes, naturreines Lavendelöl hat viele gute Eigenschaften. Es wird mittels Wasserdampfdestillation der Rispen und Stengel gewonnen.
    Lavendel wirkt in der Duftlampe ausgleichend und besänftigend, schenkt Selbstvertrauen, fördert den Schlaf, ist Stimmungsaufhellend und hautpflegend. Echter Lavendel riecht frisch und blumig, leider ist Lavendelöl auch das Öl das am häufigsten verfälscht bzw. gestreckt wird.
    Lavendelöl ist ein sehr gut verträgliches Öl und kann gut mit anderen Ölen gemischt werden.

    Inhaltsstoffe von Lavendel, fein - Lavendula officinalis:
    Monoterpene
    Sesquiterpene
    Monoterpenole
    Ketone
    Ester
    Oxide

    Eigenschaften:
    stark spasmolytisch, sedativ, antiphlogistisch, Blutdrucksenkend, antimykotisch und antibakteriell (besonders bei Staph. aureus)
    Quelle: Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe, Eliane Zimmermann

    Die im Lavendel enthaltenen Sesquiterpene machen ihn Antimykotisch.
    Die Ester wirken beruhigend.

    Die Antimykotische Wirkung des Lavendels ist übrigens nicht so hoch, wie die von Palmarosa und Manuka.

    Liebe Grüsse
    Narde

    Quelle für die Inhaltsstoffe: Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe, Eliane Zimmermann
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Danke!

    Aber jetzt habe ich gesucht und gesucht und ich finde einfach keinen Beleg(!) dafür, dass die Sesquiterpene, angedeutete Eigenschaften haben...

    Nicht das wir hier einem an den Haaren herbeigezogenen Reisser der Öko-Vertreter aufliegen...
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,
    tja, wie soll ich es dir beweisen, ich habe es meinen Skripten entnommen, die ich bei den Fortbildungen mit geschrieben habe.
    Hier was von Tante Wiki:
    Terpene - Wikipedia

    Liebe Grüsse
    Narde - die keine Ökotante ist
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das hatte ich vorher (oder gestern) schon gelese - aber bei Wiki bin ich generell vorsichtig...

    Aber wenn du sagst du hast das aus Fortbildungen, dann ist das doch schonmal was wert - wenn das Offizielle waren :-)
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Maniac,

    meine Fortbildungen habe ich bei Forum Essenzia und bei Primavera-Life besucht. Das sind beides renomierte Institutionen und somit glaube ich nun mal was die Dozentinnen gesagt haben.
    Ich benutze den Lavendel auch privat sehr viel, z.B. bei Menschen die Schnarchen und habe dabei grosse Erfolge - seitdem schlafe auch ich wieder ruhig. Jetzt kann man natürlich drüber streiten, ob der eine nimmer schnarcht, oder der andere auf Grund des Lavendel ruhiger schläft.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo Narde,
    also diese Wirkung des Lavendel kannte ich noch gar nicht

    is ja echt hochinteressant für alle geplagten:klatschspring:

    kannst du mal erkären, wie du Lavendelöl als "Anti-Schnarch-Mittel" anwendest?
    Viele wären dir bestimmt sehr dankbar und ich besonders.

    Liebe Grüße von
    Manu

    (die dann vielleicht besser schläft)
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Manu,

    ich gebe jeweils 1 bis 2 gtt naturreines Lavendelöl links und rechts auf das Kopfkissen oder auf ein Taschentuch. Nachdem ich früher auch nur schlecht schlafen konnte, weil neben mir immer ein Wald abgesägt wurde, muss ich sagen ich schlafe wieder blendend.
    Leider kann ich dir nicht sagen wie es wirkt, ich habe mich auch schon in den Seminaren mit den Referenten darüber unterhalten und wir vermuten, dass es durch einen "entspannteren" Schlaf entsteht.
    Es wirkt nicht, wenn jemand wegen eines Schnupfens schnarcht, da verwende ich dann etwas anderes um die Nase frei zu bekommen.

    Wichtig ist auch, den Lavendel nicht zu hoch zu dosieren, da er ansonsten paradox wirkt, also nicht mehr schlaffördernd.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    Lavendel wurde zur Heilpflanze des Jahres 2008 ernannt.

    Viel Spass mit Lavendel
    Narde
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lavendel gute Forum Datum
Lavendelöl zur Schlafförderung - Welche Applikationsform ist geeignet? Naturheilkunde / Homöopathie 20.09.2015
Lavendel-Honig-Spülung? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.09.2005
News Pflegeberufsverbände fordern Investitionen in Personal und gute Arbeitsbedingungen Pressebereich 26.10.2016
News Gute Führung ist präventiv Pressebereich 12.09.2016
Guter PD in und um Kassel? Wer ist auch vom kh gewechselt? Außerklinische Intensivpflege 06.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.