Langer Weg zur Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von MissMarple, 31.05.2010.

  1. MissMarple

    MissMarple Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich schreibe hier richtig, wenn nicht entschuldigung.

    Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, also gut ich veruchs mal.....

    Ich habe damals meine Schule abgebrochen, wegen Privaten Gründen, habe jedoch das BBJ besucht ( Berufsbildenes Jahr ) soll dem Hauptschulzeugniss gleich sein, ich wurde dann schwanger, habe mein Kind bekommen, es kam leider behindert auf die Welt.

    Ich habe mich für mein Kind entschieden, weil ich immer gedacht habe, wenn die Zeit soweit ist kann ich immer noch eine Ausbildung machen. Habe meinen Sohn zu hause gepflegt, ca 6 Jahre mit Dk, Ms und noch andere Sachen.

    Ich habe dan einen SH-Lehrgang besucht, habe auch 4 Jahre in der Klinik gearbeitet und ich muß sagen es hat mir total gefallen.
    Würde jedoch mehr lernen wollen ( ok bin nun 37 Jahre, ich weiß nicht ob man da nicht zu alt ist =)

    Nun habe ich gelesen das man wieder einen neuen Lehrgang machen kann und zwar diesen hier Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK,

    Bekomme ich damit einen Arbeitsplatz oder kann ich wenn ich den Lehrgang habe, mich weiter verbessen, z.B. durch KP Ausbildung. Leider konnte mir das Arbeitsamt auch nicht viel sagen, außer das sie mir eine Ausbildung als Kauffrau für Bürokomunikation anbieten, aber ich weiß jetzt schon das ist nicht mein Ding.

    Ich hoffe das ist nicht zulang geworden...........

    Lg
     
  2. ~Smile~

    ~Smile~ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    gelernte Erzieherin. Ab dem 1.10.10 Azubine Gesundheits- und Krankenpflegerin :D
    Ort:
    NRW :)
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinär
    Erstmal herzlich willkommen ;)

    Also du hast jetzt einen Hauptschulabschluss gemacht oder??

    Was ist ein SH-Lehrgang, sagt mir jetzt nicht so viel. Ist das denn sowas wie eine Ausbildung gewesen?

    Also mir sagt das jetzt nicht viel. Braucht man für Lehrgänge nicht sowieso irgendwie eine Ausbildung? Kann auch sein das ich falsch liege.
    Ob das zur Vorraussetzung zur GuKP Ausbildung reicht weiß ich nicht.

    Normalerweise bräuchtest du dann nach deinem Abschluss noch ne abgeschlossene Berufsausbildung, um dann die Krankenpflegeausbildung zu absolvieren.
    Du könntest ja auch erst die Ausbildung zur Krankenpflegehelferin oder Sozialassistentin oder Kinderpflegerin machen. Die gehen ca. 2 Jahre und danach die Krankenpfegeausbildung.

    Mit 37 bist du, wie ich jetzt mehrfach hier gelesen habe, auf jeden fall nicht zu alt. Zu den Lerngängen weiß ich jetzt leider nichts.

    Liebe Grüße
     
  3. MissMarple

    MissMarple Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also SH = Schwesternhelferin ( Lehrgang )

    Hauptschulabschluß naja habe das BBJ gemacht, damals sagte man ist gleichzustellen mit dem Hauptschulabschluß, aber da könnte ich ja beim Arbeitsamt nachfragen, ob das heute auch noch so ist.

    Wenn nicht denke ich wohl das ich dann nochmals die Schule besuchen muß.

    Insg. habe ich 10 Jahre Erfahrung, durch meinen Sohn und das arbeiten in der Klinik und noch ein 6 monatiges Praktikum im Altenheim.

    Habe schon überleght das Kph zumachen ( Krankenpflegehelferin )
    Ich muß sehen das es sowas in Freilassing oder Bad Reichenhall gibt.

    Aber vielen Dank für Deine Antwort.............

    P.S. Ich hoffe ich habe nichts vergessen
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Der Schwesternhelferinnen-Lehrgang reicht nicht aus. Du benötigst zum Hauptschulabschluss-Äquivalent eine abgeschlossene Berufsausbildung, um die Voraussetzung zur GuKP-Ausbildung zu erfüllen.

    Wenn das mit der Betreuung Deines Sohnes vereinbar ist, würde ich Dir auch zur KPH- oder APH-Ausbildung raten. Bei einem guten Abschluss könntest Du die GuKP-Ausbildung dranhängen, mit Glück sogar etwas verkürzt.

    Du bist mit 37 definitiv nicht zu alt für eine Karrierre in der Pflege.
     
  5. MissMarple

    MissMarple Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Claudia,

    ja klappt mit meinem Sohn , er ist schon 19 Jahre :-)

    Aber was ist GuKP? KPH hört sich gut an, es gehtmir nur darum ich Liebe diese Arbeit und bin mit Leib und Seele dabei. Hier im Altenheim fingen die Bewohner an zu weinen , weil ich gegangen bin ( 6 monate Praktikum gemacht ) aber wenn ich wählen könnte würde ich lieber ins Krankenhaus gehen, man baut Beziehungen zu den Bewohner auf, was ich zwar auf einer Seite Super finde, aber auf der anderen Seite auch Nachteile hat.

    Jedoch werde ich alle meine Bewohner in sehr guter Erinnerung halten, besonders meine von der Demenzstation.

    Danke nochmals für Deine Antwort, hat mir sehr geholfen...........

    Lg
     
  6. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Liebe MissMarple,
    die ausbildungsrechtlichen Voraussetzungen sind in diesem Lande sehr genau geregelt. Rufe bei der Schulbehörde deines Bundeslandes an und bitte um genaue Klärung deiner Frage bezüglich deines Schulabschlusses.

    Bedenke, die Kultusminister der Bundesländer haben insbesondere für
    deine Ausbildung die Oberaufsicht was die schulischen Bereiche betrifft.

    Die Leute vom Arbeitsamt dürften und sollten aber dir darüber genauestens Auskunft geben müssen und dürfen und können (hoffentlich)

    Güße
    Neuron
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    GuKP ist die Abkürzung für Gesundheits- und Krankenpfleger/in, das ist seit Jahren die neue Berufsbezeichung für Krankenschwestern oder - pfleger.
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    @neuron:

    da die Ausbildung zur GuKP nicht in allen Bundesländern im Fachschulbereich angesidelt ist, hat das KM keine Aufsichtsfunktion über diese Schulen!
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Lille, sei nicht so streng mit Neuron, er ist ein Laie und kann das nicht wissen.
     
  10. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Na das mag ja alles so sein, seit 1949 gibt es eine Kultusministerkonferenz der Länder. Und da geht es eben auch um berufsbildende Schulen.

    Dass es Schulen für GuKp gibt, deren Oberaufsicht von einer anderen juristischen Person übernommen werden, mag so sein.

    Wer ist denn dann zuständig und wie sieht der vertragliche Aufsichtsrahmen und die entsprechenden vertraglichen Grundlagen aus?
     
  11. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo neuron,

    das ist länderspezifisch geregelt und nicht zu pauschalisieren.
    Auch gibt es Unterschiede zwischen der Altenpflege und der GuKP/GuKKP.
    In Hessen hat z.B. das RP Darmstadt die Aufsicht über die Schulen in der GuKP/GukkP....diese regelt alles von der staatlichen Anerkennung der Schulen bis zu Einzelfallentscheidungen hinsichtlich der Prüfungszulassung von Schülern bzw. der Anerkennung von vorherigen Abschlüssen.

    Und: die Pflegeausbildung findet eben nicht an berufsbildenden Schulen statt und fällt auch nicht unter das BBiG!
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich denke, Lille ist da schon kompetent eine korrekte Aussage zu machen. Schließlich arbeitet sie in dem Bereich und weiß demzufolge, wie was geregelt ist.

    Elisabeth
     
  13. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Info! Ja, die länderspezifischen Unterschiede und Zuständigkeiten. ;)

    @Elisabeth: du hast mail.

    Grüße an Euch
    von
    Neuron
     
  14. MissMarple

    MissMarple Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nun ist alles dahin, wir ziehen nach Österreich weil unsere Tochter dort eine Lehrstelle bekommen hat.

    Wir ziehen mit, mein Mann hat schon Stellenangebote bekommen naja und nun muß ich ran :-)

    Ich würde gerne PH lernen, ich weiß das geht in Österreich 1 Jahr, kommt hier jemand aus dem Raum Salzburg?

    Lg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Langer Ausbildung Forum Datum
Ausbildungsverlängerung - rechtliche Grundlagen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 24.10.2016
Fehlzeiten nach Ausbildungsverlängerung Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 13.06.2015
Fehltage in der Ausbildungsverlängerung Ausbildungsvoraussetzungen 18.12.2014
Wie lange darf eine Ausbildung maximal mit Verlängerung dauern um zur Prüfung zugelassen zu wer Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 20.10.2014
Fehlzeitenregelung bei Ausbildungverlängerung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.