Lagerungspläne, Bewegungspläne - Wie sehen eure aus?

Dieses Thema im Forum "Qualitätsmanagement in der Altenpflege" wurde erstellt von akli, 10.08.2013.

  1. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    :flowerpower:Hallo Ihr Lieben, wie sehen Eure Lagerungspläne aus? Seid ihr damit zufrieden? Sind sie einfach zu gebrauchen / schnell / übersichtlich / wenig Papierverbrauch? Habt Ihr ein paar Tipps auf Lager?:verwirrt: Liebe Grüße
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wir haben Lagerungspläne nur im Bereich der Vorratshaltung der Küche bzw. im Zentrallager.
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Wir haben einen Lagerungsordner, in dem sich bebilderte und als Arbeitsanweisung hinterlegte Lagerungsstandards befinden, damit jeder weiß, welche Hilfsmittel für welche Lagerungsart für welche OP benötigt wird.

    Z. B. Bauchlage bei Wirbelsäule, Seitenlage bei Hüft-TEP, Extensionstischlagerung, sitzende HWS-OP, usw.

    Meinst du so etwas?

    LG opjutti
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Jetzt veräppelt sie doch nicht :-)

    Akli, stell deinen doch mal ein und verrat uns was dir konkret nicht gefällt.
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    @ Maniac:

    Mein Post ist keinesfalls als Witz zu verstehen. Ich habe der TE höchstens ein bißchen auf die Sprünge helfen wollen.

    Leider hat sie sich sehr missverständlich ausgedrückt, oder weißt du, worauf sie hinaus will?

    LG opjutti
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sie arbeitet im Heim und wird wohl kaum Küchen oder OP-Lagerungspläne meinen...
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was soll dann mit einem Lagerungsplan gemeint sein?
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Im ernst?

    Der übliche Bewegungs/Mobilisierungs/Lagerungsplan auf dem dokumentiert wird, wann wie, womit (usw) ein Patient gelagert/mobisiliert/bewegt oder dazu angeleitet wurde...
     
  9. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Genau... Mobiplan.... Ich war in Gedanken... Sorry..
     
  10. Barotrauma

    Barotrauma Gast

    Wir haben gar kene seperaten Lagerungs-/Bewegungspläne, wir schreiben die Lagerung in der Tageskurve ein:

    Lagerung: Re./Li./Rü. + 30/40/90 Grad
    Mobi.: Rollstuhl/Toilettenstuhl/Bettkante/ Stehen frei/Stehen am Bett
    VATI - Lagerung
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ja, im Ernst! Gelagert werden Waren und Lebensmittel aber keine Menschen.

    Wir haben individuelle Bewegungsförderungspläne damit auch der MDK zufrieden ist und diese dem Expertenstandard zur Dekubitusprophylaxe entsprechen.

    Der MDK hatte bereits letztes Jahr Kliniken in Bayern abgemahnt weil diese keine individuellen Bewegungsförderungspläne hatten, sondern "nur" Bewegungspläne oder Lagerungspläne.

    Auf dem Blatt ist das Lagerungsintervall am Tag und in der Nacht eingetragen, wie der Patient bewegt werden kann. Welche Bewegungsmuster er bevorzugt (spiralig oder Parallel).
    Was der Patient selbst kann, wie er unterstützt werden muss.
    Wo der Stuhl stehen muss um dem Patienten den Transfer zu vereinfachen (aufgezeichnet).
    Welche Lagerungshilfsmittel eingesetzt werden oder ob er ein Antidekubitussystem hat.
    Welche Art des Transfers der Patient verwendet (Hoch/tief usw).
    Der Kompressionstest, dann auch für PKMS und A4 Patienten noch 2 Unterschriftsspalten.
    Die Legende für die Abkürzungen.

    Um nicht alle zu verwirren, passe ich die Überschrift an.
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Deine Fortschrittlichkeit in allen Ehren, aber ich habe schon Patienten gelagert...
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Dabei hast du sie aber auch bewegt...

    Ich muss schliesslich mit gutem Beispiel vorausgehen, oder? Schliesslich bin ich dafür zuständig in unserem Haus.
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Lagern- en block... Bewegen-einzelne Körperteile (nacheinander oder in Gruppen) in eine neue Position bringen. Wobei ich befürchte, dass immer noch viel en block- á la Braten wenden- gelagert wird.

    Elisabeth
     
  15. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Danke für die wertvollen Tipps. Natürlich "positioniere" ich Menschen. Und ich "bewege" sie auch. Was für ne Diskussion, weil man (ich beziehe mich da mit ein) schnell mal sagt: "Dieser Mensch ENTLAGERT sich selbst!" Er entfernt z.B. auch das Lagerungsmaterial selbst. Also danke für die Belehrungen. Ich werde dies in Zukunft beherzigen. Das Thema ist für mich jetzt durch.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Stimmt. Wir beachten vie zu selten die Ressourcen. Um sich aus einer Position zu befreien braucht es ja die Fähigkeit der (kontrollierten) Eigenbewegung. Sollten wir vielleicht öfter nutzen.

    Elisabeth
     
  17. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich glaube, hier geht es nur um das Wort "Lagern" an sich. Das Buch von Klein-Tarolli heißt auch Bewegtes "Lagern"... Früher hieß es "Lagerungsplan", heute "Mobiplan"... Es schleichen sich oft Wörter ein. Und auch die, die mit bestem Beispiel vorangehen wollen/müssen, schmeißen das IKM auf den Fußboden...... Aber wie letztendlich so ein Mobiplan aussehen soll, dass es die Kollegen "gern" nutzen, was schnell zu bearbeiten ist............ Ich werd mich mal schlau machen.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *ggg* Also wieder eine Wortneuschöpfung- analog zum Inkohose wechseln- um einen Unterschied zum Professionellen Pflege aufzuzeigen? Hab ich noch gar net dran gedacht.

    Elisabeth
     
  19. akli

    akli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Ich auch nicht.......:besserwisser:
     
  20. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Die Ressourcen sind auf unseren Plänen auch vermerkt und wenn der Patient diese Position nicht toleriert - kann es auch vermerkt werden...

    Übrigens ist die Wortneuschöpfung des individuellen Bewegungsförderungsplan nicht auf meinem Mist gewachsen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagerungspläne Bewegungspläne sehen Forum Datum
Dokumentation Bewegungspläne: Geschmiere erlaubt oder nicht erlaubt? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 27.07.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.