Lagerungen nach Magen-OP?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Pepi2312, 02.03.2008.

  1. Pepi2312

    Pepi2312 Newbie

    Registriert seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Merseburg
    Hallo liebe Schwestern und Pfleger,
    ich bin im 1.Ausbildungsjahr zur GuK, und wir haben Hausaufgaben bekommen Verduaungstrakt-unzählige Blätter.
    Zu einer Frage kann ich leider nirgens etwas finden und zwar was man bei der Lagerung von Menschen mit einen querverlaufenden Oberbauchschnitt beachten muss bzw. wie man sie Lagert.
    Es wäre mir sehr geholfen wenn sich jemand meldet!
    Meine Vermutung liegt z.b. darin das der Körper stets gerade bleibt, also kein Kopfteilhochstellen.
    Naja danke schonmal im vorraus
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Im Gegenteil, das Kopfteil hoch stellen hilft die Spannung von der Naht zu nehmen.
    Ggf. sogar ne Rolle oder ein Kissen unter die Beine, mit selbem Zweck.

    Je nachdem was dem Pat weniger Schmerzen bereit und was für ihn entspannend ist...
     
  3. Giana

    Giana Stammgast

    Registriert seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Stellv. Wohnbereichsleitung
    Maniac hat natürlich recht! Versuch dich mal hinzulegen und selber auszutesten, wann der Bauch angespannt und wann er entspannt ist, so kannst du auch gut ein einblick bekommen.
     
  4. Pfl. David

    Pfl. David Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kodierfachkraft, Zertifizierter Case Manager (DGCC), Gesundheits- und Krankenpfleger (RbP)
    Ort:
    Zwickau
    Akt. Einsatzbereich:
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung - Krankenhausbegutachtung
    Funktion:
    MDK-Gutachter / DRG-Prüfung
    Maniac hat Recht :-)

    Immer so lagern, dass das OP Gebiet entlastet wird.

    Tipp: Arbeitest du in deiner Ausbildung mit dem Lehrbuch "Pflege Heute"?
    Wenn ja, da steht auch sehr viel zum Thema Lagerung von Patienten.

    Lg David
     
  5. deuce

    deuce Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    das is meiner meinung aber ein zweischneidiges schwert:
    opwundenheilung schön und gut, die haut wird entlastet, aber die muskelkontraktion im bereich des bauchs ist höher, je aufrechter er ist
    ich denke ein gerades bett und ein kopkissen sollten genügen!
    was meint ihr dazu
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    ??? Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen.

    Elisabeth
     
  7. deuce

    deuce Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    der oberkörper!
    oder wie macht man sit-ups z.b.?
     
  8. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    @ deuce: Nehmen wir mal an, du bekommst einen Patienten mit unklarem Abdomen auf die Station geliefert, den lagert man doch auch nicht Kerzengerade im Bett, sondern leicht Oberkörper erhöht und ggf. mit Knieknick oder Knierolle, denn so entspannt sich die Bauchmuskulatur. Und etwa so wird der Patient mit einer frischen OP Narbe am Bauch gelagert, bzw., so wie er möchte und es ihm gut tut! Lass dich nicht verwirren Pepi, es ist schon richtig, was Maniac und Giana gesagt haben! Ach ja, Sit-ups werden nicht durch einfaches Strecken erlangt, sondern Beugen und Strecken!
     
  9. deuce

    deuce Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    zum letzten satz sei gesagt: wie jedes muskeltraining...
    die rede war meiner meinung nach auch nich von einem akuten abdomen-meinst du ich würde dem den oberkörper am bett festschnallen oder was?
    stell dir folgendes vor: du hebst deinen ok im bett, die haut legt sich in falten-alles logisch.
    aber ebenso wirst du das nich ewig machen, weils schlicht und ergreifend: anstrengend ist.
    und von flach lagern kann ebenso keine rede sein-wir ham gute kissen und von mir aus kopfstütze 10 grad oder so
    ich dachte man kann hier diskutieren und wird nich runtergemacht, wenn man mal ne andere idee hat!
    bin doch gerne für verbesserung zu haben
     
  10. ASF

    ASF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinstudent
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    @ deuce: Wenn man einen Pat. in Oberkörperhochlagerung bringt, muss dieser ja auch nicht den Körper aktiv durch Muskelkraft oben halten... Er liegt ja auf dem erhöhten Kopfteil seines Bettes. Somit ist seine Bauchmuskulatur entspannt und es ist keine Belastung auf den OP-Naht. Das ist weniger schmerzhaft für den Pat. und mindert das Risiko einer Nahtinsuffizienz. Also Oberkörper hoch!
     
  11. deuce

    deuce Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ja, aber kann denn wirklich von so starker muskelentspannung die rede sein?
    auch wenn er ja auf dem bett liegt, wird doch sicherlich eine kontraktion vorliegen-und immerhin liegt ja nich nur eine naht der haut vor, die entlastet werden soll.
    hab zwar noch keine bauch-op gehabt, aber schon oftgenug in nem krankenbett gelegen
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    sondern? ->> "Lagerung von Menschen mit einen querverlaufenden Oberbauchschnitt"! Ob dieser Mensch schon "Sit-ups" macht?? Und warum reagiert du so heftig?
    Ein "Runtermachen" kann ich hier nun wirklich nicht nachvollziehen!
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Woran erkennst du die Anspannung der Muskulatur? Sie wird fest.

    Jetzt prüfe die Bauchmuskulatur: situps vs. entspanntes Sitzen auf der Couch. Wie ist die Anspannung der Bauchmuskulatur im Liegen vs. Sitzen?

    Elisabeth

    PS: Jeder von uns hatte schon mal falsch gelegen mit seinen Ansichten. Das macht nix... solange man nicht einschnappt, wenn man korrigiert wird. Keiner kann alles wissen.
     
  14. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Das mit dem unklaren Abdomen war nur ein Beispiel! Cool down! :gruebel:
     
  15. deuce

    deuce Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich weiß ich weiß
    meine überlegung war halt, ob ein mittelweg den beiden extremen "flach" und OK hoch" vorzuziehen ist
     
  16. Pepi2312

    Pepi2312 Newbie

    Registriert seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Nähe Merseburg
    Danke für die vielen Antworten hab ja gleich ne Diskussion ausgelöst.
    Die Hausaufgaben haben wir übrigens nicht verglichen .... naja trotzdem danke an alle
     
  17. Nightwolve

    Nightwolve Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegeschüler
    ich betreib bodybuilding. Bei situps ist die Kontraktion in der fast waagerechten(ca. 10° Hochlagerung) Position am höchsten-> isometrisches Bauchtraining.
    Bei Oberkörperhochlagerung (ca. 30°) wird also der Bauch sehr gut entlastet. Zudem lehnt man sich bei situps nicht an eine Rückenlehne an.
     
  18. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist so nicht richtig!

    Die Kontraktion ist da am höchsten, wo die Muskeln maximal kontrahiert sind; logisch.

    Maximal kontrahiert sind die Bauchmuskeln aber NICHT in 10° oder Flachlage!
    Du meinst eher, dass da die Anstrengung am höchsten ist um die Spannung zu halten. (Isometrie)
    Das ist korrekt...!
     
  19. Nightwolve

    Nightwolve Newbie

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegeschüler
    jop, so mein ich das:mrgreen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagerungen nach Magen Forum Datum
Lagerungen bei zerebralparetischen Kindern/Menschen Arbeitshilfsmittel 28.03.2011
Lagerungen bei verschiedenen Op´s OP-Pflege 21.07.2009
Heureka! Schmerzfrei trotz Arthrose/ Ausschwemmung von Schlackenablagerungen Werbung und interessante Links 04.10.2006
Schocklagerungen Arbeitshilfsmittel 20.09.2006
Wassereinlagerungen in den Füßen ohne Medikamente behandeln Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.05.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.