Lagerung zur Seite bei Fraktur am Bein und Arm

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von pfleger-j, 17.06.2011.

  1. pfleger-j

    pfleger-j Gast

    Hallo!

    Ich hätte mal ne Frage.

    Nehmt es mir nicht über, wenn ich nicht genau weiß,was für eine Fraktur der Patient hatte. Musste nur wegen Personalmangel auf einer Station aushelfen.

    Der Patient hatte auf jeden Fall einen Bruch am Bein, weshalb er das rechte Bein in einer Schiene zum ruhigstellen hatte.
    Der rechte Arm des Patienten war auch gebrochen und war vergipst.

    Eine andere Pflegekraft und ich wollten den Patiente auf den Schieber tun.

    Ich wollte, den Patienten auf die gesunde Seite ohne Brüche (links) drehen, damit die 2. Pflegekraft den Schieber unters Gesäß stellen konnte.

    Auf jeden Fall war die Pflegekraft der Meinung, wir müssten den Patienten auf die betroffene Seite drehen, dort wo die Brüche sind.

    Was ist denn nun richtig? Wenn der Patient sich auf die gesunde Seite dreht, wird doch die betroffene Seite mit den Brüchen nicht belastet.Ruhiggestellt sind die Frakturen ja durch den Gips.

    Ich hätte den Patientin ja nur an der Schulter und am Gesäß angefasst und zu mir gedreht.

    Hätte vielleicht gleich die Pk fragen sollten, mit welcher Begründung man das so macht.War aber wenig Zeit und dachte einfach er wird schon recht haben.
     
  2. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Nun, also nach einer Hüft OP, z.B. einsetzen einer TEP, darf man den Patient nur auf die betroffene Seite drehen. Wenn man ihn auf die gesunde Seite dreht kann es passieren, dass die neue Hüfte luxiert durch die Rotationsbewegung wenn das Bein ein bisschen kippt. So habs ich gelernt und so wird es auch bei uns noch durchgeführt. Das kann ich dazu sagen. Weiss ja nicht was es für Brüche waren.
    Das man bei "normalen" Brüchen nur auf bestimmte Seiten lagern darf, ist mir neu. Haben wir auf Unfallchirurgie nicht gemacht (Außnahmen gibts natürlich immer)
     
  3. pfleger-j

    pfleger-j Gast

    danke.das hilft mir weiter.
    mit den teps weiß ich nur noch, dass das betroffene bein möglichst grade bleiben soll beim drehen.das bein sollte nicht zu seite rotieren, so hab ich das verstanden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagerung Seite Fraktur Forum Datum
Job-Angebot OP-Lagerungspfleger (m/w) / Schweiz Stellenangebote 31.03.2016
Lagerungsmaterial carbonhaltig? OP-Pflege 20.03.2015
Pneumonieprophylaxe: Bauchlagerung? Pflegebereich Innere Medizin 19.03.2015
Verbandsmittel-Lagerung Pflegebereich Chirurgie 16.12.2014
Lagerung von Patienten mit Schenkelhalsfraktur Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.