Lagerung eines Patienten

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Ute, 22.03.2002.

  1. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    Hallo !

    Wie ist das bei Euch, wenn der Patient zu Euch in den OP kommt , lagert die Pflegekraft den Patienten oder habt Ihr dafür spezielle Lagerungspfleger ???

    Bin mal gespannt !!!
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    hi Ute,
    ich hab (sorry) ne dumme gegenfrage:
    Wie unterscheidet sich für dich Pflegekraft und spezieller Lagerungspfleger (Lagerungsschwestern) ?
     
  3. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi Flexi,

    nun, weiß ich auch nicht genau, die haben mehr Muckis ???(zuckt die Schultern) :?

    Ich weiß nur, wir haben Lagerungspfleger und die haben eine Ausbildung oder so....vielleicht machen die eine spezielle Ausbildung und wissen dann wie man den Patienten richtig lagert, z.B. für eine spezielle OP !!! Damit der Patient nicht eine Druckstelle bekommt oder schlimmers passiert !!!

    Wie ist das bei Euch ????
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Frag doch mal euren "Lagerungspfleger" nach seiner Ausbildung und berichte...
    Übrigens, auch Schwestern sollen "Muckis" haben, so hörte ich mal...
     
  5. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse

    flexi,

    ich habe Muckis.... :wink: und die setze ich auch ein...bzw ich führe meine Lagerungen mit Kinästhetik durch, und dabei brauche ich keine Muckis !!! :wink:

    Das Haus ist eine Universitäts Klinik und die haben Lagerungspfleger !!!!
    Ich versuche mal einen zuerwischen und den quetsche ich dann aus....
     
  6. Salamon

    Salamon Gast

    Guten Tag,

    der Begriff Lagerungspfleger/sr., ist meines Wissens nirgendwo beschrieben oder in Tarif,- bzw. Arbeitsverträgen wiederzufinden. Der Begriff ist in den KH´s, die ich kenne eher eine umgangssprachliche Vereinfachung von reduzierten Tätigkeitsbeschreibungen. Allgemeine und spezielle Lagerungen sollten von allen Funktionskräften im OP beherrscht werden (Ganzheitliche "Pflege"?). Mit Mucki´s hat das nichts zu tun. Der Grips entscheidet. Natürlich gibt es KH´s, in denen die Chirurgen nicht nur wie überall verantwortlich sind, sondern bei der Patientenlagerung helfen, bzw. dabei sind, diese überwachen und/oder delegieren. Spezielle Ausbildungen für die Lagerungen kenne ich nur als Auffrischungen und Aktualisierung für neue Lagerungstechniken (op-spezifisch) im Rahmen der innerbetrieblichen Fortbildung. Hier ist das gesamte Pflegepersonal im Funktionsdienst gefordert auf dem neuesten Stand zu bleiben.
    Wen Lagerungen interessieren, kann über mich einige Seiten dazu erhalten. (Sind jedoch mehrere MB im download).
     
  7. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hallo @all,

    also Muckis hab ich schon 8O :D :!:
    Diese kommen z.B. voll zum Einsatz, wenn Kinästhetik nicht ausreicht. Keider gibt es immer wieder so schwere Pat., vom Gewicht her, die dazu noch völlig immobil sind, wo Kinästhetik für mich echt nicht zu 100% anwendbar ist.
    Nun zu Lagerungspflegern/-in.

    Bis vor ein paar Tagen :mrgreen: hatten wir einen Schüler auf Stat., 1. Einsatz, 1.Kurs, der vor seinem Schülerdasein 4 Jahre Lagerungspfleger im OP war.
    Klaro fragte ich ihn, was diese Tätigkeit beinhaltet :?: :?:
    Klar und für mich befriedigend, konnte er mir das nicht beantworten.
    Er sagte, dass er dafür weder eine Ausbildung hatte oder hat und bezahlt wurde, wie jede andere Hilfskraft im OP. Meine Reaktion war: :?: :?: :?:
    Der Schüler war kein Teenager mehr und hatte auf Stat. teilweise die Einstellung:" eh, w a s wollt ihr von mir :?: , denkt ihr, ich sei blöd oder was :?: , ich habe schließlich 4 Jahre im OP gearbeitet und reichlichst Erfahrung im Umgang mit Pat., ihr auch :?: :?: "
    Diese Antwort kam fast immer von ihm :twisted: , wenn man ihn auf seine sehr deutlich zutage tretenden Defizite mit dem Dienst auf Stat. vor Augen hielt :twisted: :!:
    Seine Annahme von Kritik oder wenigstens unserer Aufklärungsbereitschaft, was unser Tätigkeitsgebiet auf dieser Stat. beinhaltet, war gleich NULL :twisted: :twisted: :twisted:
    Dieser "allwissende" Schüler ist seit kurzer weg von unserer Stat. (Blockunterricht) und kommt nie mehr wieder :D
    Kaum jemand vom Stammpersonal ist deswegen traurig oder gar verzweifelt :mryellow:
    Bis auf ein bis 3 Sr, welchen er von vorn bis hinten in den Ar... versuchte zu kriechen :!:

    Tschüß

    Carmen
     
  8. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    ... und was macht nun genau ein OP Lagerungspfleger :?:
    Wie wird wann gelagert, lagert man da allein oder hat man dabei Hilfe :?:
    Wird auf Anordnung oder Anweisung des Chirurgen gelagert oder lernt man das in einem Kurs oder sowas :?:
    Könnte mir bitte jemand die Fragen beantworten, weil es schon sehr interessant ist mal zu lesen, was da so im OP Alles mit dem Pat. angestellt wird, wenn er unter Narkose liegt :?: :!:

    Schönen Sonntag

    Carmen
     
  9. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Carmen,

    also gleich zu Beginn, es wird mit einem Patienten nichts angestellt. Patienten liegen auch nicht unter Narkose :lol: sondern in Narkose !!

    Für die Lagerung ist in der Regel der Chirurg verantwortlich.
    Infusionsarm und Kopf untersteht der Anästhesie.
    Das heisst, wenn der Patient bei einer Laparotomie eine Parese in den Beinen erleidet, steht der Chirurg dafür gerade.
    Kommt es zur Lähmung des Plexus brachialis und ist der Infusionsarm, trifft es die Anästhesie.

    Gelagert wird generell zusammen.

    Es gibt keine sogenannten Lagerungspfleger, sondern einen Op-Beidienst, der den Patienten an der Schleuse übernimmt, Op-Tische auswählt und die sterile Op-Schwester versorgt.

    Während der Lagerung sorgt die Anästhesie dafür das der Tubus nicht verrutscht, Infusionen laufen, Venenzugänge nicht entfernt werden und der Patient überlebt. ( Was bei manchen Chirurgen nicht immer einfach ist )

    Aber generell passaiert im Op nichts , was Dir zusätzlich Schaden zufügt.
    Ich denke und da spreche ich wohl für alle KollegINNen die im Op tätig sind, haben alle ein sehr großes Interesse alles für die Patientensicherheit zu leisten, was machbar ist. Im Op ist man(n) (frau ) sicher und behütet.
    Glaube es mir.
     
  10. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Rabenzahn, Du baust mich richtig auf :mrgreen:
    Weiß nicht weshalb ich unter und nicht in Narkose geschrieben habe, weiß aber, dass es in Narkose heißen muß. :lol:
    Skraal täte nun schreiben: sage was du denkst und denke was du sagst
    Dass OP- Personal sehr Freiheitsliebend sind, kann ich mir vorstellen und ich hatte noch nie das Gefühl, unsicher oder gar mißtrauisch zu sein, war ja da immer schon in :up: Narkose, sah und hörte nix mehr :lol:
    Nee nee, ma janz im Ernst, ick hab schon Vertrauen zu die Leute im OP, sonst täte ick doch da am Dienstag jarnich hindackeln brauchen :lol:

    Tschüß

    Carmen
     
  11. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    ... übrigens hat sich das Vertrauen in die "Narkoseäffchen", wie man sie liebevoll in der Klinik nennt, wo ich operiert wurde, gelohnt :verwirrt:
    Sie haben mich umsorgt, wie ein verlorenes Mädchen und das tat richtig gut :lovelove:

    Carmen
     
  12. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Carmen,

    Anästhesie ist intraoperative Intensivmedizin. Wir geben uns alle immer die größte Mühe für das Wohl der schlafenden Menschen zu arbeiten.

    Narkoseäffchen stimmt. Unser Chef meinte immer unsere Arbeit könne auch ein Affe machen. Wir müssen nur nachher immer belohnt werden.

    Recht hat er. Aber wo bleiben die vielen Belohnungen ???



    PS. Hauptsache es geht Dir wieder so einigermaßen :lol:
     
  13. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    in der Anästhesie arbeiten die Leute im Hintergrund - "hinter den Tüchern", sind diejenigen, die man selten sieht und ohne die doch keine Operation laufen würde.

    Den Patienten ist es immer wichtig zu wissen, wer sie operiert - jedoch fragen die wenigsten nach - wer macht die Narkose!

    Die Belohnung Rabenzahn, liegt darin - ängstlichen Patienten die Angst zu nehmen, ihnen Sicherheit zu geben. Eine Vertrauensbasis zu schaffen. Wer selbst schon einmal operiert wurde, weiß wie man sich freut kurz vor der Operation ein vertrautes Gesicht oder eine vertraute Stimme zu sehen/hören. Zu sehen den Patienten geht es nach der Operation wieder gut (was natürlich je nach Operation auch einige Tage/Wochen ... dauern kann). Zu wissen die Operation ist gut gelaufen. Wenn es nicht so gut lief zu wissen, man hat sein Bestes gegeben!


    Wie immer liebe Grüße aus Wien,

    Gaby
     
  14. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Guten Morgen Rabenzahn :lol:
    also hat man mich nicht vera....., als ein Anästhesiepfleger mir sagte, dass Alle Die, welche mit der Narkosegebung- und Überwachung zutun haben, "Narkoseäffchen" genannt werden :rofl:
    Aber so, wie Du mir das erklärst, finde ich das überhaupt nicht schön :twisted:
    Von wegen, diese Arbeit könnte jeder Affe machen und so :streit:
    Gerade die von der Anästhesie, haben mir im OP-Vorbereitungsraum etwas Ruhe und Zuversicht geben können, kein Anderer vorher :!:
    Und weil sie das echt gut drauf hatten, bin ich einen Tag vor meiner Entlassung an die OP-Schleuse gelaufen, bewaffnet mit einem großen Beutel feiner, deftiger Leckereien und Süßigkeiten und Kaffee :P
    Dort an der Schleuse blieb ich nicht lange unentdeckt und eine Kollegin hinter der Schleuse fragte mich nach meinem Begehr. Da fragte ich sie, ob Der und Der oder/und Die und Die Schwester/Pfleger, welche am 4.09. im OP-Vorbereitungsraum Nr. X heute auch da seien :?:
    Sie sah auf einen Plan und siehe da, der Kollege, der mir die Viggo legte, war da und hatte sogar einen Moment Zeit :D
    Ihm gab ich mit den nettesten Dankensgrüßen, auch an seine Kolleginnen/Kollegen, den Beutel. Und weißt Du, was er sagte :?: Das sei ihm in den 7 Dienstjahren noch nicht 1 x vorgekommen, dass eine Pat. sowas macht 8O Na, dann wirds aber Zeit, war meine Antwort und ging.

    Die "Jungs" und "Mädels" waren aber auch echt super :daumen:

    Einen schönes Wochenende wünscht

    Carmen :wavey:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagerung eines Patienten Forum Datum
Lagerung eines Säuglings Fachliches zur Kinderkrankenpflege 01.07.2002
Job-Angebot OP-Lagerungspfleger (m/w) / Schweiz Stellenangebote 31.03.2016
Lagerungsmaterial carbonhaltig? OP-Pflege 20.03.2015
Pneumonieprophylaxe: Bauchlagerung? Pflegebereich Innere Medizin 19.03.2015
Verbandsmittel-Lagerung Pflegebereich Chirurgie 16.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.