Lagern der Schulter

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von helheim, 08.01.2008.

  1. helheim

    helheim Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger in einer interdisziplinären Notaifnahme
    Ort:
    Koblenz
    Scheinbar, hat mir eine Schwester heute gesagt, stand irgendwann mal in "die Schwester/der Pfleger", dass das, ich nenn es mal Arm rausholen/Schulter mobilisieren (=Wenn ich einen Patienten auf 30° lagere und ich dann die Schulter auf der er liegt etwas Richtung Bettkante ziehe, dass er nicht auf der Schulter drauf liegt) überholt sei, und der Patient auf der Schulter liegen bleiben solle. Stimmt das? Sieht sehr unbequem aus. Meine Patienten kann ich nicht fragen, haben meist ne aphasie o.ä. Die anderen Exam. wissen es auch nicht. Thx für eure Hilfe.
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo helheim!

    Geb dir nen Tipp: probiers einfach mal selbst aus.
    Also ich würde dann zeimliche Nackenschmerzen bekommen, wenn ich 2 Stunden so liegen müsste. Weiß auch nichts darüber, dass das überholt wäre.

    Gruß,
    Lin
     
  3. Poncic

    Poncic Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Algesiologische Fachassistenz
    Hallo helheim!

    Mich würde die Begründung inreressieren. Könntest Du bei dieser "Schwester" nachfragen? Danke.

    Gruß, Poncic
     
  4. Hauttacker

    Hauttacker Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Die Schulter ist das sensibelste Gelenk, welches bereits nach 30. Minuten steif wird, wenn man sie nicht richtig lagert.
    Mich würde auch gerne mal die Begründung der Schwester interessieren.
    Unabhängig davon was sagt denn der Patient dazu ?
    Ich würde mich aber sehr schnell bemerkbar machen als Patient.
     
  5. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Auch wenn es jetzt leicht polemisch klingt:

    "Irgendwann stand auch bestimmt mal irgendwo, dass man Dekubitūs mit Eisen und Fönen heilen kann."


    Wie schon erwähnt, probier es selbst einmal aus! Du übst einen ziemlich starken Druck auf das Schultergelenk aus, der nicht nur schmerzhaft ist, sondern unter bestimmten Voraussetzungen (fehlender Muskeltonus...) zu ziemlich üblen Folgeerkrankungen führen kann.
     
  6. helheim

    helheim Newbie

    Registriert seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger in einer interdisziplinären Notaifnahme
    Ort:
    Koblenz
    "weil die Schulter dann luxieren kann". aber mittlerweile sind sich eh viele nicht mehr sicher und machens old-style. Danke an euch alle.
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hab es so gelernt:

    Bei Patienten die nachher wieder halbwegs mobil werden sollen/können, Schulter NICHT herausziehen. Man nimmt das "Einschlafen" und das unangenehme Gefühl in Kauf, zugunsten der Bänder.
    Diese werden beim herausziehen auf Dauer überdehnt und schränken später die Funktionstüchtigkeit ein.
     
  8. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    dass "Herausziehen" der Schulter, wie es noch vor einiger Zeit gehandhabt wurde, bezog sich ja auf ein "soweit als mögliches" Herausziehen der Schulter. Mittlerweile liest man in vielen Zeitschriften, das die Schulter nur ein wenig hervorgeholt werden sollte, so das weder ein Druck auf der hinteren noch auf der vorderen Schultergelenksbegrenzung stattfindet. Der Oberkörper sollte laut Zeitschriften auf jeden Fall über bzw. vor der Schulter liegen. Die "ältere" Methode steigert wohl die Gefahr von späteren Sensibiltätsstörungen, wenn der Patient wieder eigenständiger mobil ist.

    Gruß
    Synapse
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagern Schulter Forum Datum
News Lagern, waschen, Medikamente: Pflegende Angehörige sollten sich weiterbilden Pressebereich 17.07.2015
Benötige detaillierte Aussage über den Leistungskomplex 7 (Lagern/Betten) Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.04.2012
Lagern bei Wechseldruckmatratze Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.07.2011
Lasix: wie lange lagern nach Aufziehen? Pflegebereich Innere Medizin 15.11.2010
Wieso Beine hochlagern & Kompression bei bestehender Thrombose? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.