Lagern bei KCI® Matrazen

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von kate82, 13.10.2007.

  1. kate82

    kate82 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mainz
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Pneumologie
    HalloIch hätte da mal ne frage. Ich arbeite seit 4 jahren auf einer inneren (Pulmologie) und wir haben öfters Patienten mit KCI Matrazen.Meine Frage ist müßen Patienten die auf KCI Matrazen liegen weiterhin gelagert werden?Ich hab das mal in der Schule gelernt aber bekam schon oft zu hören das dies nicht nötig sei.Wer kann mir da weiterhelfen?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Stichworte:
    - Pneumonieprophylaxe
    - variierende Lungenbelüftung
    - Perfusion und Percussion

    Btw. gibts viele Matratzen von KCI, kommt auch imemr drauf an wie der Patient mit der jeweiligen Matratze klarkommt...
     
    #2 Maniac, 13.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2007
  3. Touhy

    Touhy Stammgast

    Registriert seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Funktion:
    Buchhaltung
    Leg dich doch mal 4 Stunden am Stück auf so eine Thera Kair - Matratze und
    frage dich danach, ob du gelagert werden möchtest...
    (Stichwort: Körpergefühl, Körpergrenzen)
     
  4. Anja780

    Anja780 Newbie

    Registriert seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgische Intensivstation
    Auch Patienten die in einem KCI Bett liegen sollten bei Bedarf gelagert werden

    Schonmal was von Mikrolagerungen gehört??
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Kate,

    ein KCI-System erspart keine Lagerung, das ist auch die Aussage der Firma KCI. Selbst der Techniker bei der Anlieferung des Systems, wird dir das erklären können.

    Mit welcher Begründung wurde dir gesagt, dass man die Patienten nicht lagern muss?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. synapse

    synapse Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    2
    Hi,
    ja, es kommt zwar auf die Art der Matratze an, jedoch muss/sollte trotzdem gelagert werden.

    Gruß
    Synapse
     
  7. moviliti-care

    moviliti-care Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Begründer moviliti-care(R) / HTM-Tainer / Fachkraft Sturzprävention
    Ort:
    bundesweit
    Hallo,
    gelagert werden soll ... ganz klar ...
    nur ist die Frage: Kann auf einem KCI-System gelagert werden?
    Definitiv nein - professionelle Lagerungen können nur auf statischen Fläche geschehen.
    Und auch Mikrolagerungen kann man sich da getrost sparen.
    Es ist immer die Frage, was soll die Lagerung bewirken - also zielgerichtet arbeiten - jedes Ziel wird mit der nächsten Veränderung des KCI-Systems zunichte gemacht.
    Also wenn es sowieso nicht klappt - dann gleich ganz auf KCI verzichten und professionell arbeiten:fidee:
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo moviliti-care,

    würdest du bitte darstellen, warum auf den Systemen nicht gelagert werden kann? Wir setzen die System schon seit vielen Jahren mit Lagerung und guten Erfahrungen mit der Lagerung ein.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  9. moviliti-care

    moviliti-care Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Begründer moviliti-care(R) / HTM-Tainer / Fachkraft Sturzprävention
    Ort:
    bundesweit
    Ganz einfach - wie kann auf einem System, das sich konstant verändert eine Lagerung durchgeführt werden?
    Lagerungen bedingen, das die verwendeten Lagerungsmittel positioniert werden können, ohne sich zu verändern. Durch die Eigenbewegung des Systemes geschieht dies aber - somit erfährt der Klient die Lagerung als instabil und das führt zu einem konstanten Regulationsversuch des Klienten - motorische Unruhe in der Folge Angstgefühl - Tonuserhöhung, etc.
     
  10. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo alle miteinander!

    Auch wir benutzen seit Jahren die KCI Matrazen und lagern natürlich unsere Pat. weiter.
    Diese wurde uns auch von seiten der Firma bei der Einweisung nahe gelegt.
    Verstehe nicht so ganz, warum die Pat. auf diesen oder anderen Matrazen nicht gelagert werden sollen bzw. gelagert werden müssen?:weissnix:
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Die Tonuserhöhung und Unruhe hat was mit den System ala Wechseldruck generell zu tun, jedoch nicht mit der zusätzlichen Lagerung...
     
  12. sam2309

    sam2309 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger Intensivpflege Anästhesie, Student Pflegemanagement
    Akt. Einsatzbereich:
    Verbrennungs IPS
    Auf meiner alten IPS gab es zeitweise auch gerüchte das auf den KCI Matrazen nicht gelagert werden muss. Mittlerweile hat es jeder geschnallt das eine Lagerung durchaus möglich ist und auch durchgeführt werden sollte. Allein zur besseren belüftung der Lunge sollten regelmässige Lagewechsel durchgeführt werden.
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Moviliti-care,

    kannst du deine Aussagen belegen? Wo kann ich etwas darüber nachlesen, oder beruht das auf Hören/Sagen/Glauben?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  14. moviliti-care

    moviliti-care Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Begründer moviliti-care(R) / HTM-Tainer / Fachkraft Sturzprävention
    Ort:
    bundesweit
    Also erstens beruht es sogar auf Wissen, denn wie schon maniac sagte, ist der Faktor Tonuserhöhung und Unruhe inzwischen Allgemeinwissen - abgeleitet davon erscheint es ziemlich unlogisch, bei den Nebenwirkungen nicht davon auszugehen, das sie bei Lagerungen nicht auftreten?
    Hierbei verweise ich auf die Publikationen von IGAP und einer der leider etwas arg Mist gebaut hat, aber das Thema eigentlich gut angegangen ist - Herr Neander. Weitere Autoren finden sich im Bereich basale Stimulation und Wachkoma.
    Vor einigen Jahren habe ich im Rahmen eines workshops mit Teilnehmern praktisch erarbeitet was alles passieren kann. Somit betrachte ich es als für mich als erfahrenes Wissen, das für mich begründbar und mit anderen Thesen / Wissengrundlagen erklärbar ist.

    1. Auf einer nicht statischen Fläche ist es dem Klienten nicht möglich, sich mit seinem Körper im Raum zu orientieren.
    2. Werden Lagerungsmittel positioniert, so verschiebt es sich durch die Bewegung des Systems.
    3. Das kann dazu führen, dass z.B. bei einer 85° / 95°-Lagerung freigelagerte Gelenke unphysiologisch verschoben werden, was in der Folge Schmerz und logisch - Unruhe hervorruft, welches in der Folge zur Tonuserhöhung führt.

    Definitiv: Lagerungen sind notwendig - aber in professioneller Hinsicht nicht auf den Systemen durchführbar. Auch wenn KCI etwas anderes behauptet. Haben die eine Studie dazu durchgeführt? Nicht! Ergo bleibt die Logik...
    Übrigens, hat mal jemand daran gedacht, das KCI mit diesen Systemen Geld verdient?
    Und da traue ich denen ebenso wenig wie meinem Staubsaugervertreter:daumen:
    Mittlerweile hat jeder geschnallt, das es sehr gute präventive System gibt, wie ThevoAdapt oder SAF-Schaumstoffe,etc. - Warum dann Systeme verwenden, die nicht mehr aktuell sind?
    Sicher gibt es einzelne Ausnahmen - aber nicht in der Regel
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    und diese Systeme gibt es natürlich kostenlos, oder?

    Lagerungen im 85 oder 90 Gradwinkel sind aber auch nicht mehr wirklich zeitgemäss, wir lagern in der Regel in einem ca. 30 Gradwinkel

    Sorry, aber du hast mich nicht überzeugen können.

    Schönen Tag
    Narde
     
  16. moviliti-care

    moviliti-care Newbie

    Registriert seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Begründer moviliti-care(R) / HTM-Tainer / Fachkraft Sturzprävention
    Ort:
    bundesweit
    Sorry Narde,
    aber 30° ist nur wahrlich nicht physiologisch ....in Hinsicht auf Triggerpunkte und Muskelfunktionsketten führt das vermehrt zu kompensatorischen Mustern.. damit fördere ich Immobilität, aber das scheint ja zeitgemäß zu sein?
    Selbstverständlich kostet jedes System Geld. Nur geht es darum, welches dem Klienten nicht Ressourcen nimmt. Daher verstehe ich den Zusammenhang Deiner Aussage nicht?
    Schönen Tag...
     
  17. Arme Schwester

    Arme Schwester Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Sachsen
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Es ist wohl eher ein Wunschdenken vieler Pflegekräfte, daß man sich durch Benutzung von modernen ADM das regelmäßige Lagern sparen kann. Leider ist dies nicht so. Es gibt allerdings traurigerweise eine Menge Schwestern und Pfleger, die sich sagen: "Toll, der liegt auf einer Matratze, dann muß ich ja keine Dekubitus-Prävention mehr machen!"

    Schon nach 5-10 min Liegen auf einer Stelle, habe ich selbst (als gesunder Mensch) das Bedürfnis, meine Lage zu verändern!!! Kann jeder mal für sich ausprobieren...

    Fazit: lagern, lagern, lagern

    Unsere PTs empfehlen sogar, die ADM mehrmals täglich für 15-20 min ganz auszuschalten, damit die Patienten wieder ein GEfühl für ihre Körpergrenzen bekommen.

    MFG
    :-)
     
  18. kate82

    kate82 Newbie

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mainz
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Pneumologie
    danke für eure antworte.Ich weiß das das Korpergefühl verschwindet wenn man lang genug auf eine KCI Matraze liegen.Es ging mir um die Dekubitusprophylaxe da ich oft zu hören bekam es reiche aus wenn sie auf der wechseldruckmatraze liegen.Ich lagere die Patienen weiterhin meine frage ist ob es da irgendetwas schriftliches gibt.
     
  19. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mir ist nichts schriftliches im Sinne einer Anweisung bekannt. Warum auch? Der gesunde Menschenverstand muss doch nachvollziehen können, dass ein Pflegebedürftiger nicht nur aus dem Problem Dekubitus besteht. Dummerweise hat der Mensch mehr Organe als nur die Haut... und ganz nebenbei: schlechtere Belüftung der Lunge --> Erhöhung des Dekubitusrisikos.

    Erklär deinen Kollegen die Anatomie und Physiolgie der Lunge. Vielleicht verstehen sie dann, warum du lagerst.

    Zur Entwicklung von Spastiken auf der WDM findest du was in dem von Maniac bereits erwähnten Thread (würde ich sagen).

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lagern KCI® Matrazen Forum Datum
News Lagern, waschen, Medikamente: Pflegende Angehörige sollten sich weiterbilden Pressebereich 17.07.2015
Benötige detaillierte Aussage über den Leistungskomplex 7 (Lagern/Betten) Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 20.04.2012
Lagern bei Wechseldruckmatratze Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.07.2011
Lasix: wie lange lagern nach Aufziehen? Pflegebereich Innere Medizin 15.11.2010
Wieso Beine hochlagern & Kompression bei bestehender Thrombose? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.