Lässt sich der Beruf der Krankenschwester mit einer Partnerschaft vereinbaren?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von nurse_gz, 03.07.2009.

  1. nurse_gz

    nurse_gz Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Günzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie Intensiv
    Funktion:
    Schüler
    Hallo zusammen,

    falls es ein ähnliches Thema schon gibt bitte ich dieses zu entschuldigen da ich mich heute erst angemeldet habe.

    Meine Frage an euch:
    Lässt sich der Beruf der Krankenschwester (bzw. seit neuestem Gesundheits-und Krankenpflegerin) mit einer Partnerschaft vereinbaren?

    Jetzt wird vermutlich gleich eine ganze Menge Antworten eingehen, die dies natürlich be-ja-en werden, aber meine Zweifel kommen nicht von ungefähr.

    Ich bin jetzt im 3. und somit letzten Ausbildungsjahr zur Krankenschwester, und egal auf welcher Station ich bisher gearbeitet habe, bekomme ich immer wieder mit, dass sämtliche Partnerschaften auseinander gegangen sind. Mit einer Kollegin von der Gerontopsychiatrie hatte ich ein intensives Gespräch darüber und sie meinte, dass eine Beziehung, in der einer der Partner im Schichtdienst arbeitet, über längere Sicht hinweg auseinander gehen würde. Sie selbst ist vor kurzem geschieden worden.

    Ich selbst bin momentan in einer glücklichen Beziehung und möchte diese durch meinen Beruf nicht aufs Spiel setzen.

    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten...


    Lg nurse_gz
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    reichen dir 19 Jahre Partnerschaft als Antwort? Wobei wir beide im Schichtdienst sind.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Also bei mir klappt es auch, wobei ich sehr viel Süät mache.
    Manchmal gibt es deshalb auch stress (z.B. wenn ich einspringen muss oder der Dienstplan kurzfristig verändert wird (schichtwechsel).
    Aber ich denke wenn man darauf achtet auch gemeinsame Tage zu haben, klappt es wie in jedem anderen beruf gut.
    Grüße Sandra
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Angeblich sehen sich manche Schichtdienstler häufiger als daheimgebliebene Hausfrauen und Mütter ihren Ehemann :cry:

    Ich glaube, der Schichtdienst allein wird nicht der Grund für das Zerbrechen einer Partnerschaft sein.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da stimme ich dir zu, wobei man sich auch manchmal nur schlafend sieht - somit keine Möglichkeit für Knatsch und man freut sich aufeinander.

    Ich hatte noch vor meiner Ausbildung eine Beziehung die scheiterte daran, dass der Herr nicht mit dem Gedanken klar kam, dass ich am WE arbeiten muss und er nicht wusste was er dann ohne mich hätte machen sollen.
    Da ich schon immer sehr direkt war und dachte er hätte mich verarschen wollen, meinte ich flapsig, er solle sich doch eine Freundin für's WE suchen.

    Tja, schwups war unsere Verlobung gelöst - ich danke Gott noch heute dafür.
     
  6. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich bin zwar zur Zeit Single, aber der Schichtdienst war für meine Beziehungen nie ein Problem. Im Gegenteil ich bin froh, wenn ich nicht dauernd mit jemanden aufeinanderklebe und muss nicht jede Minute mit meinem Partner verbringen. Ich habe es nie verstanden, wenn sich Kollegen beschwerten, wenn sie ihren Partner schon EINEN GANZEN Tag nicht gesehen haben.
    Bei mir war es immer so, je länger ich meinen Partner nicht gesehen habe, umso mehr freute ich mich und umso schöner war dann die Zeit mit ihm :mrgreen:.

    Gruß,
    Lin
     
  7. Trudi

    Trudi Newbie

    Registriert seit:
    16.06.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Stolberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Ich bin auch der Meinung. Das ist alles nur ne Sachen der Einstellung! Natürlich ist es manchmal ein bisschen kompliziert,wenn es z.B darum geht die gemeinsame Freizeit zu planen. Aber gerade wenn beide im Schichtdienst arbeiten ist das Verständnis füreinander,meiner Meinung nach,noch größer. Es hat halt alles so seine Vor-und Nachteile.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das Problem "Schichtdienst & Partnerschaft" scheinen auch andere zu kennen:
    schichtdienst + partnerschaft - Google-Suche

    Der Pflegeberuf an sich hat damit ja nur wenig zu tun, wir sind bei weitem nicht die einzigen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten.
     
  9. kkdpfleger

    kkdpfleger Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP-Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Pflegerische ZOP-Leitung, Praxisanleiter
    Hallo,

    natürlich lassen sich Beruf Krankenschwester mit einer Partnerschaft vereinbaren. Wichtig ist einfach, wie schon mehrfach gesagt, die Einstellung.

    Ich habe als OP-Pfleger zwar keinen Schichtdienst, aber Bereitschaftdienste, die es mit sich bringen, das ich 24 Stunden (früher sogar 32 Stunden) im Krankenhaus verbringe. Und ich habe im durchschnitt 8 Dienste im Monat, wobei 2 Wochenenden betroffen sind.

    Ich mach schon über 20 Jahre Bereitschaftsdienste und ebenso lange disskutieren wir immer wieder darüber, aber es hat die Partnerschaft nie in Frage gestellt.

    Und ähnliches sehe ich bei meinen Kollegen, auch die von den Stationen oder Ambulanzen, wo auch Schichtarbeit geleistet wird.

    Glück Aufff !!!

    Klaus
     
  10. Maddink

    Maddink Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Stuttgart
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Intensivpflege
    Funktion:
    Bereichsleiter
    Wer den Schichtdienst als Trennungsgrund sieht, belügt sich selbst.
    Also bitte man führt doch eine Partneschaft, weil man sich so liebt wie man ist !!!
    Das Leben ist nie einfach, ob mit oder ohne Schichtdienst.
    Ist es besser Arbeitslos aufeinander zu hocken ?
    Es gibt immer Vor und Nachteile im Schichtdienst.

    Glücklich ist nicht der, der sagt das er glücklich ist, sondern der, der sich so fühlt!!!
     
  11. An sich sehe ich das auch so! Wenn man in einer glücklichen Beziehung ist, soltte ein Dienstplan das nicht ändern können!

    Allerdings muss ich von mir sagen, dass "Schichtarbeit" auch Nachteile mit sich bringt. Ich bin zur Zeit noch in einem Wellnesshotel. Beim spätesten Dienst bin ich um 22.00 Uhr fertig, bis alles sauber,... ist, ist es so 22.30. Dann gehe ich auch nur noch heim, dusche und esse und falle dann ins Bett. Hochbetrieb ist hier an Wochenende. Ein freies WE ist Luxus. Da ich deshalb am WE nicht weggehen kann, ist es teilweise schon nicht unbedingt leicht als Single jemanden zu finden...

    Also bei einer bestehenden Partnerschaft sollte es nicht wirklich Probleme machen; für einen Single jedoch ggf. schon... :-)
     
  12. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    da bin ich jetzt mal der Spielverderber: mit einer Partnerschaft verträgt sich der Schichtdienst schon, kommen zum Partner noch schulpflichtige Kinder dazu wirds schwierig.
    Unsere Beziehung hat gewonnen, seitdem zumindest ich den Schichtdienst aufgegeben habe
     
  13. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    wir sind jetzt 20J zusammen-13Jverheiratet.
    Gute 15J hat mein Männe auch Schichdienst gemacht, wg Krankheit nun nicht mehr.
    Ich behaubte mal-ein Partner, der auch den Schichtdienst kennt, kann sich besser in einen reinversetzen.
    Ich erlebe, dass in Partnerschaften indenen nur einer Schichtdienst macht-zB kein Verständniss für den erhöhten Schlafbedarf während des Nachtdienstes vorhanden ist .Da hilft eigentlich nur: :streit: reden.
    Es passt oder passt nicht-mit oder ohne Schichtdienst....
     
  14. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Ich denke das Problem ist die Wertigkeit die man Partner und Arbeitsstelle gibt. Wenn die Arbeitsstelle über den Bedürfnissen des Partners steht, wirds schwierig.
     
  15. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    In der ersten 1. Ehe kein problem da er Krankenpfleger war und er es somit kannte.
    Jetzt kommt schon mal "oh nää schwon wieder WE Dienst" dabei ist klar das ich jedes 2.WE arbeiten gehe:emba:
    Aber es klappt schon, bei manchen eben nicht kommt immer darauf an wie tolerant der Partner ist.
     
  16. Saski

    Saski Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.07.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Haut und GCH (Gefäßchirurgie)
    also ich finde, man kann dei Schichtarbeit und in die Beziehung sehr gut unter einen Hut bringen... kommt halt immer drauf an wie jeder einzelne Mensch so ist und damit umgeht
     
  17. Naseweis

    Naseweis Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.06.2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke auch...es kommt doch ganz auf den Partner an!
    Bzw. auf einen selbst...

    Gegenseitiges Verständnis ist doch schon sehr wichtig.
     
  18. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Manchmal ist Schichtdienst sogar gut für eine Beziehung. Wenn mein Freund mal wieder bis 22 Uhr im Büro hängt würde ich mich vllt maßlos ärgern wenn ich seit 18 Uhr mit dem Essen warte, wenn ich aber selbst erst um 22 Uhr vom Spätdienst heim komme hat niemand ein Problem :-)
    Auch ein Arbeitswochenende ist kein verlorenes. Nach einem Frühdienst kann man doch wunderbar etwas unternehmen, und vor einem Spätdienst zum Beispiel ausgedehnt zusammen frühstücken oder ähnliches.
    Nachtdienst fordert vom Partner natürlich Verständnis. Aber wenn der andere zB um 8 Uhr aus dem Haus geht und erst um 18 Uhr heim kommt, kann man ja schlafen solang man möchte und den Abend dann noch gemeinsam verbringen.

    Man muss der Situation nur positives abgewinnen und auf sein Leben anpassen, dann kann man auch im Schicktdienst seht gut eine Beziehung führen.

    Bei uns ist es eher ein problem dass ich nichts von der Arbeit erzählen darf, weil mein Freund sonst leicht das erbrechen anfängt :D
     
  19. MELI 4775

    MELI 4775 Newbie

    Registriert seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :nurse:Hallo, ich war mit meine Freund auch schon in der Ausbildung zusammen. Mittlerweile sind es 14 Jahre und wir schaffen es sogar noch 2 Kinder großzuziehen. Wenn man will,geht alles!
    LG Meli
     
  20. Hannerl

    Hannerl Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse seit 1996
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Nephrologie
    Hallo!
    Schichtdienst gehört nunmal zu unserem Beruf. Ich finde das muß der Partner schon aktzeptieren. Ist ja nicht so das man den ganzen Tag arbeitet. Man hat ja doch noch genügend Freizeit. Ich bin seit 16 Jahren mit meinem Partner zusammen und das war noch nie ein Thema.
    MfG
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lässt sich Beruf Forum Datum
News Martin Dichter: Unsere Pflegeausbildung lässt sich nicht in die Philippinen „outsourcen“ Pressebereich 09.11.2016
News Pflegeexperten diskutieren: So lässt sich die Wundversorgung verbessern Pressebereich 10.05.2016
News Der Kampf gegen Überstunden lässt sich gewinnen Pressebereich 12.10.2015
Weglauftendenz, Patientin lässt sich auch nicht davon abbringen Der Alltag in der Altenpflege 18.03.2010
Jeder fünfte Deutsche lässt sich gegen Schweinegrippe impfen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 23.10.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.