Lachmann Manöver

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Suprarenina, 03.08.2010.

  1. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    Bzgl. Lachmann Manöver,
    führt ihr diesen zum öffnen von Atelektasen / rekrutieren durch oder nutzt ihr das Pendelsystem bzw den Ambu Beutel?

    Wie handhabt ihr das bei tracheotomierten Patienten mit hohen Peep?
    ( Peepverlust beim dekonektieren bei Nutzung von Pendelsystem )

    Welche Drücke nutzt ihr beim Lachmann Manöver und wer führt diesen durch?

    Grüßle
     
  2. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Macht das keiner ?
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie kann ich beim Ambubeutel einen kontrollierten Druck aufbauen?

    Elisabeth
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Supra,

    bei uns ist es derzeit nicht "modern".

    lg
    Narde
     
  5. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisabeth :
    Darum geht es doch!
    Man kann es nicht.
    Dennoch wird das Pendelsystem weiterhin bevorzugt.
    Deswegen meine Frage wie man es auf anderen Intensivstationen handhabt.

    Hi Narde :
    Wird es gar nicht gemacht?
    Warum nicht?
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  7. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Habe den Faden schon in der Suche gefunden.
    Den Begriff Lachmannbetmung war mir so auch nicht geläufig.
    Meinen Kollegen auch nicht.

    Einer unserer Oberärzte ( Anästhesie ) macht ab und an mal das Lchman Manöver.
    Aber dann schaut man am besten nicht auf den Respirator.
    Er nimmt die Drücke schon sehr hoch.

    Aber der weiß auch wirklich was er macht.
    Was Beatmung betrifft, kann dem keiner was.
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Als ich 1991 in den Intensivbereich kam, gab es das Blähen, bzw. hatten wir ein Gerät das konnte eine "Seufzer Beatmung", das war der Servo. frag mich bitte nicht genaueres zum Seufzer, es sollte die "natürliche Atmung" kopieren mit dem Hintergrund, dass du ja auch so mal tief Luft holt, wenn ich es noch richtig im Kopf hab, dann wurde die Inspiration auch etwas angehalten, also dem Luftanhalten nachgemacht. Drücke und Volumen weiss ich nimmer.

    Dann war Blähen plötzlich ganz böse und schlecht - weil ja hohe Spitzendrücke entstanden.

    Dann kam dann das Lachmann-Manöver, das dem Blähen ja nicht sooo unähnlich ist.
    Das ist nun auch wieder eingeschlafen.

    Warten wir einige Jahre, dann werden wir sehen was dann kommt.
     
  9. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Seufzer kenne ich aus meinem Beatmungsbuch.
    Ich glaube die Evita 2 kann das. ( 2 Stück haben wir noch )
    Macht aber auch bei uns keiner mehr.
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ja, die konnte einen "manuellen" Seufzer, aber der Servo hat den alle X Atemzüge automatisch gemacht.

    Müsste ich mal alte Bücher wälzen - Elisabeth, hast du noch so ein altes Beatmungsbuch?
     
  11. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ihr was gefunden habt, würde ich mich freuen wenn ihr das hier schreibt.
    Würde das gerne mal an einer Testlunge ausprobieren.

    Danke!
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Evita 2 hat keinen Seufzer, sondern ein Insp. hold - also angehaltene Inspiration. Soweit ich weiss, war das mal für Röntgenaufnahmen gedacht.

    Einatmen - Luft anhalten - weiter atmen...
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  14. Paula Puschel

    Paula Puschel Poweruser

    Registriert seit:
    30.03.2007
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- u. Krankenpflegerin, Medizinstudentin
    Ort:
    Bonn
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Also bei uns wird "gebläht", aber von Seiten der Ärzte. Auch teils mit ziemlich hohen Drücken. Das wird aber eher post-OP gemacht, da die meisten Patient nach der HLM naturgemäß ziemliche Atelektasen und oft schlechte Gase haben. Da zeigt das Blähen dann tatsächlich Wirkung. Vom Lachmann-Mannöver hab ich noch nie gehört, muss ich gleich mal nachlesen.
    Wir haben übrigens auch noch den Servo 300 auf Station, der kann sowohl Inspiration als auch Expiration hold, aber keinen Seufzer, dann war das bestimmt der Servo 900?
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wie ich geschrieben habe - früher, 1991 - da gab es noch lange keinen 300er Servo.
    Das war einer der 900er Serie a, b oder c - ich glaub, sogar der damals "moderne" C-Servo der 900er Serie.

    Frag mich nicht - Servo's sind bei uns schon gaaaaanz lang nimmer im Haus.
     
  16. HBR

    HBR Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester I/A, Lehrrettungsassistentin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Gefäß ITS
    Lang lang ist es her...bei mir auch! Ich habe 1990 auf der Intensivstation angefangen und wir hatten auch noch die alten Bennets bzw. noch die alte EVA. Damals war es, so wie narde es auch schon beschrieben hat, üblich einen Seufzer einzustellen. Damals gab es aber auch noch das "Plateau" und den "Plateaudruck":roll: (am Ende der Inspiration wurde der Inspirationsdruck gehalten)

    Lachmann machen wir auch seit einigen Jahren nicht mehr. Nachdem lungenprotektive Beatmung "up to date" ist, vermeiden wir auch die hohen Drücke. So großen Erfolg habe ich auch nie erleben können. Ich glaube, da wurde eine ganze Weile mehr Wind drum gemacht als das es geholfen hat. Bei der ein oder anderen Lunge war es wohl ein Erfolg aber im Verlauf gab es, jedenfalls bei uns, kaum nennenswerte Durchbrüche.

    Gruß
    Heike
     
  17. Bernie68

    Bernie68 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKP A+I / Praxisanleiter
    Ort:
    Langenberg in OWL
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/Int/Anästhesie/ZSVA
    Funktion:
    Leitung
    Guten Morgen,

    das Lachmann Manöver wird bei uns auch nur noch sehr selten durchgeführt und wenn dann vom Anästhesisten.

    @Narde
    Das muß der 900B gewesen sein, beim C finde ich nix dazu,
    aber AV1,UV2 und Evita1 haben die Seufzerfunktion, die heisst bei Dräger intermittend PEEP (habe mit allen gearbeitet).

    Liebe Grüße aus Langenberg

    Bernd
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lachmann Manöver Forum Datum
Lachmann-Manöver Intensiv- und Anästhesiepflege 16.10.2002
Lachmannbeatmung? Intensiv- und Anästhesiepflege 05.10.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.