Kurzzeitverträge?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von RealInterceptor, 01.11.2013.

  1. RealInterceptor

    RealInterceptor Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentrale Notaufnahme/Rettungsdienst
    Hallo

    gibt es die Möglichkeit als exam. Pflegekraft um einen bestimmten Zeitraum zu überbrücken in einer Klinik ca.10 Monate unter Kurzzeitvertrag arbeitet?

    Oder gibts bekannte Alternativen zum Überbrücken einer solchen Zeit?

    MfG
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Verstehe nicht ganz was du genau willst?
    Vertrag unterschreiben und nach 10Monaten wieder Kündigen und alles ist gut.
     
  3. th.giese

    th.giese Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.09.2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Operationsdienst und Endoskopie, Hygienebeauftrager in der Pflege
    Ort:
    Saarland
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinchirurgie, Urologie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie, Unfallchirurgie
    Funktion:
    Hygienebeauftrager in der Pflege
    Frag einfach in der Klinik Deiner Wahl nach...

    Wozu willst Du einen "Zeitraum" überbrücken? Gibt es eine Wartezeit für den Beginn Deines Studiums?
     
  4. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Hallo,

    befristete Verträge sind natürlich möglich. Es hängt aber sehr vom aktuellen Personalbedarf der Klinik ab.
    Wenn es theoretisch möglich wäre, daß Du später nochmal in der Klinik arbeiten möchtest, dann würde ich dort mit offenen Karten spielen. Es freut natürlich keinen, wenn er in Einarbeitung investiert, derjenige dann von vornherein schon weiß, daß er in Kürze wieder geht.
     
  5. RealInterceptor

    RealInterceptor Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger
    Ort:
    RLP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentrale Notaufnahme/Rettungsdienst
    Es geht im Prinzip darum:

    Examen Oktober 2015, die angestrebte weitere Ausbildung beginnt am 1.Februar 2016 (10 Monate waren also falsch kalkuliert :P )

    Gibt es die Möglichkeit diese 3-4 Monate irgendwo zu arbeiten um diesen Zeitraum sinnvoll zu überbrücken?
    Ich find es halt fraglich ob eine Klinik jemanden für 3-4 Monate einstellt
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Warum den nicht, wenn der Personalmangel groß genug ist?
     
  7. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    158
    Das liegt doch noch im Bereich der Probezeit, da kann man doch kurzfristig wieder kündigen. Probezeit gilt auch für den Arbeitnehmer.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.