Kurative, präventive Maßnahmen in der Anästhesie

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von LS_Maren, 04.02.2008.

  1. LS_Maren

    LS_Maren Newbie

    Registriert seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

    Ich muss über Anästhesie ein Referat halten und folgende Kriterien beantworten:

    Inwiefern beschäftigt sich die Anästhesie mit kurativen (auf Heilung ausgerichtet), präventiven (vorbeugend), tertiären (Vermeidung erneuter Krankheitsfolgen) und rehabilitativen Maßnahmen??

    Wäre sehr dankbar über Antworten!

    Ihr kennt euch ja alle so gut aus!
     
  2. Susanne Huber

    Susanne Huber Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager, Praxisanleitung
    Hallo LSMaren,

    Hier nur ein paar Beispiele:
    Kurativ: Schmerztherapie (korrekte posoperative Schmerztherapie fördert die Heilung, verkürzt die Krankenhausverweildauer, reduziert die Komplikationsrate...)
    Präventiv: Auch die Schmerztherapie: Prävention von Dekubitus, Pneumonie, Kontraktur... weils nicht mehr weh tut, jetzt möglich
    Tertiär: Auch die Schmerztherapie: Jetzt ist z.B. Bewegungsterapie, Krankengymnastik, Ergotherapie möglich, was unter Schmerzen ggf. nicht möglich war.
    Das gilt auch für rehabilitativ.

    Anästhesie heißt nicht nur Narkose wärhend einer Operation sondern beinhaltet eben auch das große Gebiet der Schmerztherapie.

    Auf die Narkose könnte man das sicher auch runterbrechen. Allein, weil viele Eingriffe, die aus kurativen, präventiven, rehabilitativen Indikationen durchgeführt werden oder zur tertiären Behandlung dienen nicht ohne Schmerzfreiheit / Entspannung / Narkose durchgeführt werden könnten.

    Mir hat bei solchen Aufgaben immer geholfen, mir einen konkreten Patienten vorzustellen und an dem alle Eventualitäten durchzuspielen.

    Viele Grüße, Susanne
     
  3. Flocky

    Flocky Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Köhn Schleswig Holst
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    hier möchte ich ergänzen :
    präventiv oder präemptiv in der Schmerztherapie ist auch durch rechtzeitige Anlagesie d.h. schon vor der OP Schmerzen von vornherein zu verhindern,um zum einen fühstmögliche Mobilisation zu ermöglichen und um Sensibilisierungsvorgänge zu verhindern.
    Beispiel : Durch präventive Schmerztherapie vor / bei einer Amputation lassen sich Phantomschmerzen verhindern.
    L.G. Flocky
     
    #3 Flocky, 05.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2008
  4. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo!

    Die Dekubitusprophylaxe/Prophylaxe von Lagerungsschäden findet schon prä- und intraoperativ statt. Z.B. lagern wir die Arme und den Kopf selbst, achten direkt wenn der Pat. in der Einleitung ist auf Probleme wie aufliegende Fersen usw.


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kurative präventive Maßnahmen Forum Datum
Beurteilung der Station anhand von Kurativer, Präventiver, Palliativer und Rehabilativer Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.09.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.