Kulturelle Unterschiede in der Angehörigenpflege

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Juls, 27.03.2007.

  1. Juls

    Juls Newbie

    Registriert seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine lieben Mitberufler

    Ich möchte euch einmal folgende Frage stellen:

    Gibt es kulturelle Unterschiede in der Angehörigenpflege,
    welche sind diese,
    wo bekomme ich am besten zuverlässige Informationen?
    Könnt ihr mir Kontakt-Adressen geben???

    :weissnix:
    Über eure Hilfe freue ich mich sehr.

    Liebe Grüße
     
  2. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo Juls,

    so ganz versteh ich deine Frage nicht.
    Aber falls du das meinst? Ich kenne Angehörige z.B arabischer Herkunft, die auch und sogar in der Klinik so viel wie möglich selbst machen. Das geht so weit dass z.B. für bestimmte Körperpflegetätigkeiten niemand vom Pflegepersonal ran darf und manchmal die Angehörigen komplett 24h immer um den Patienten sind.
    Habe das gleiche auch schon bei Roma oder türkischen Patienten erlebt. Manche bringen sogar ausschließlich ihr eigenes essen mit.
    Als Pflegepersonal kommt man sich da schon manchmal seltsam komisch und ausgeschlossen vor.
    Na ja ist eben ne andere Art und zu respektieren auch im Krankenhaus.
    Bei deutschen Angehörigen hab ich so was in der Art noch nicht erlebt.
    In unserem Kulturkreis ist das Zusammenleben und der Halt innerhalb der Familie und der verschiedenen Generationen aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr so groß.

    Gruß Manu
     
  3. Pfleger-Heisig

    Registriert seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken- und Gesundheitspfleger
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Juls!

    Kommt immer auf die Kultur an.

    Zum Beispiel stehen Südländer mehr auf großangelegte Besuchsorgien, was den Durchschnittsdeutschen meistens auf die Nerven geht.

    Man sollte individuell vorgehen.

    Mfg,

    Andreas

    PS.: An was für Infos denkst Du denn?
     
  4. Rothweiler

    Rothweiler Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
    Funktion:
    stellv.Stationsleitung
    Hallo Juls,
    probier´s doch mal hier:

    AMIKO
    "Vom Umgang mit den Fremden"
    Transkulturelle Kompetenz für Gesundheitsberufe

    Arbeitsgruppe medizinethnologie und Interkulturelle Kommunikation
    amiko@amiko-freiburg.de

    Hatten ein Seminar von denen , war echt aufschlußreich.
    Viel Glück, Rothweiler:klatschspring:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kulturelle Unterschiede Angehörigenpflege Forum Datum
Multikulturelle Differenzen der Klienten/Patienten Außerklinische Intensivpflege 03.02.2016
News Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation Pressebereich 01.02.2016
Transkulturelle Kompetenz in der Ausbildung? Ausbildungsinhalte 27.01.2013
Interkulturelle Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 28.09.2012
Multikulturelle Pflege - Eure Meinung? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 15.09.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.