Kündigung - wie mit den Urlaubstagen verfahren?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Black_Sammy87, 30.01.2011.

  1. Black_Sammy87

    Black_Sammy87 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich noch in der Probezeit meinen Arbeitsvertrag wieder kündigen werde, stellt sich mir die Frage wie das mit dem Urlaub nun ist.

    Ich habe 10.2010 in der Klinik angefangen, auf Grund von Probezeit hatte ich bisher keinen Urlaub, der wäre Anfang März gewesen, wenn ich nicht gekündigt hätte. Ganze 7 Tage vom letzten Jahr (+ das was mir eventuell noch von 2011 zusteht)

    Muss man mir das noch freigeben? Fange allerdings bereits am 1.3. in der neuen Klinik an.
    Ich nehme an, ich kann nicht verlangen das so kurzfristig noch als Urlaub zu bekommen.
    Also lass ich es mir ausbezahlen?

    Vielen Dank
     
  2. Kücken2009

    Kücken2009 Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hey,
    an deiner stelle würde ich im personalbüro nachfragen, da dir dein urlaub eig zusteht.
    bei uns hatten wir auch so einen fall, die person hat die urlaubstage noch vor dem vertragsende bekommen.
     
  3. Black_Sammy87

    Black_Sammy87 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0

    Naja aber ich steh schon fest für den kompletten Februar im Dienstplan... :|
     
  4. Kücken2009

    Kücken2009 Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    dann muss der dienstplan neu geschrieben werden. wäre nicht das erste mal das so etwas passiert. kann davon ein liedchen trällern.
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  6. josie16

    josie16 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Black_Sammy!
    So ist es und wenn Du den Urlaub nehmen willst, dann muß der Dienstplan geändert werden.
     
  7. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Wir hatten mal einen Fall, da hat die Person den Urlaub zwischen drin genommen, weil zum Monatsende schon so viele waren, aber da es nicht mit einem Umzug verbunden war ging das wohl...
    Was das Auszahlen betrifft, ich würde versuchen das zu umgehen, weil erstens Vater Staat den Löwenanteil kriegt und du zweitens dann unausgeruht neu anfängst...
     
    #7 aquarius2, 31.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2011
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Gut, ist klar, dass der AG zwar den Anspruch auf die Urlaubstage hat, aber nur bedingt Wünsche äußern kann, weil seine Kollegen ja ebenfalls Anspruch auf ihren geplanten Urlaub haben. Die Resturlaubstage am Stück zu nehmen ist nicht Bedingung.
     
  9. Black_Sammy87

    Black_Sammy87 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ja mal schauen, was sie sagen :-/

    Kann ich drauf bestehen in zu nehmen?
    Oder muss ich mich auch mit ner Auszahlung zufrieden geben?
    Wisst ihr was dabei so rumkommt?
     
  10. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    den Urlaubsanspruch hast du auf jeden Fall und hörst eben Ende Febr. minus deiner Urlaubstage auf......... das ist normal

    wenn du mit dir reden läßt, wann die urlaubstage im Febr. genommen werden, ist das ein Entgegenkommen von dir, mußt du aber nicht....

    wenn der AG auszahlen möchte, rechne die Stunden aus plus die Steuerklasse, denn sonst kassiert nur Vater Staat

    und eigentlich bin ich auch relativ anständig kollegial veranlagt, aber als ich nach 21 Jahren gekündigt habe hatte ich über 200 Überstunden plus Urlaub und hab auch gesagt " nach mir die Sintflut" und konnte 2 Monate vor Arbeitsende gehen

    ein paar Überstunden konnten sie mir auszahlen, solange es sich noch lohnte, ca. 30

    viele Grüsse
    Bully
     
  11. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    du must auf alle Fälle mit deinem Arbeitgeber abstimmen, ob du den Urlaub noch nehmen kannst, oder ob sie ihn auszahlen wollen.

    Einen Rechstanspruch darauf, ihn zu nehmen, hast du in diesem Fall leider nicht, denn da du noch innerhalb der Probezeit bist, kann der Arbeitgeber dies verweigern.

    Die Empfehlung meines Vorredners, die Urlaubstage in Stunden umzurechnen, ist eigentlich unsinnig:

    - ein Urlaubstag entspricht einem Arbeitstag und ist daher mehr wert als der normaler Stundenlohn. Üblicherweise wird gerechnet: Gehalt der letzten 3 Monate / 65 Arbeitstage
    - die Abgeltung (Auszahlung) von Urlaubsansprüchen werden nach der Jahreslohnsteuer - sonstiger Bezug berechnet und nicht nach der Monatslohnsteuertabelle, wo ein entsprechend hoher Steueranteil herauskäme.

    Gruß

    medsonet.1
     
  12. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    ich habe nicht gemeint die Urlaubstage in Stunden umzurechnen, sondern ausrechnen lassen, bis wieviele Tage/Stunden es sich noch halbwegs lohnt

    denn wenn man mir die Urlaubstage auszahlen möchte und ich habe nicht viel davon, weil das meiste ans Finanzamt geht, nehme ich lieber frei, je nach Steuerklasse und Anzahl

    und in der Probezeit kann ich auch sagen, ab da komme ich nicht mehr.... fertig

    natürlich wird das nicht gern gesehen, aber ........

    viele Grüsse
    Bully
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ... aber auch in der Probezeit hast du in der Regel eine Kündigungsfrist.

    Wie würdest du dich fühlen, wenn du deinen gebuchten Urlaub nicht bekommst, nur weil ich in der Probezeit gehe und genau diese Woche Urlaub möchte?
     
  14. Black_Sammy87

    Black_Sammy87 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Verständlich. Ich "verlange" ja auch nicht alles zu bekommen, aber ein paar Tage am Ende wären schon nett - allein schon um mich auf den neuen Job einzustellen.

    Desweiteren fallen auch noch ca. 35 Überstunden an...

    Naja, da meine SL seit meiner Kündigung kein Wort mehr mit mir spricht und mich meidet, rechne ich da mal eher nicht mehr mit viel Entgegenkommen....
     
  15. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Machs doch wenn du nicht schon einen neuen Vertrag hast so, dass du einen Monat länger dort bleibst, aber deine Überstunden und den Urlaub nimmst...
     
  16. Black_Sammy87

    Black_Sammy87 Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich aber leider schon,

    ist mittlerweile auch egal, DENN: Heute kurz vor Ende des Frühdienstes kam meine SL und sagte zu mir" So das war ja dann heut dein letzter Tag, alle Gute und Tschüß" :schraube:
    Ich hab den kompletten Februar frei bekommen.... :mryellow:
     
  17. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Happy Ending!!!
     
  18. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    @ Narde meinen gebuchten Urlaub bekomme ich immer, auch wenn jemand in der Probezeit geht, denn der urlaub wurde vorher genehmigt und wenn er dann gebucht ist, muß man mir die Buchungsgebühren bei Ausfall bezahlen und das habe ich noch bei keinem AG erlebt

    abgesehen davon, wenn ich in der Probezeit gehe, abzgl. Urlaubsanspruch und Überstunden, dann gehe ich, dann ist das ein Problem meines AG, nicht meins und so besch....... das für die Kollegen ist.....

    soll ich etwa Tage verschenken oder bei Auszahlung wissen, das meiste geht ans Finanzamt und ich habe für einen Appel und ein Ei gearbeitet......

    der AG hat da vollkommen richtig gehandelt und sie hat jetzt frei

    viele Grüsse
    Bully
     
  19. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Siehe hier:
     
  20. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also ich kenne nicht genau die rechtliche Situation, aber in der Probezeit kann ich von heut auf morgen sagen .... ich geh ...

    was ich auch zweimal im Leben schon mitbekommen habe

    einmal wurde einer Kollegin gekündigt in der Probezeit, da war nix mit Kündigungsfrist oder so, sie kam morgens um 7:00 und konnte um 8:00 für immer gehen ( ohne besondere Gründe)

    einmal habe ich in der Probezeit aus privaten Gründen von jetzt auf gleich alles hinschmeissen müssen und null Kommentar, sondern .....

    "ist ja ihre Probezeit ist O.K."

    viele Grüsse
    Bully
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kündigung Urlaubstagen verfahren Forum Datum
Kündigung wegen essentiellem Tremor? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2016
Amt als Praxisanleiter niederlegen: Vorgehen bei "Kündigung"? Praxisanleiter und Mentoren 10.11.2015
Kündigung adressieren: was beachten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2015
bat kf kündigungsfrist, änderungen ? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 14.01.2015
Kündigungsfrist Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.