Kündigung während der Probezeit

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von maria29, 23.03.2012.

  1. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben......ich habe ein problem......bitte helft mir......ich wurde in der probezeit während eines krankenscheins gekündigt ist das rechtens?
     
  2. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Ist es!
     
  3. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    echt? ich dachte während eines krankenscheins darf man nicht kündigen!
     
  4. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich bin immer eingesprungen, habe alles für meine pat. getann und jetzt werde ich operiert und werde gekündigt
     
  5. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    In der Probezeit bist du jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar ...
     
  6. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    das ist mir alles bewusst aber selbst während des krankenscheins??
     
  7. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Ich wüsste nicht, wieso das nicht gehen sollte. Das hat ja eigentlich nicht viel miteinander zu tun. Und wenn du 3 Monate Probezeit hast und nach dem ersten Tag nur krankgeschrieben bist, würde es ja heißen, dass man dich übernehmen muss, weil man dich ja nicht kündigen könnte.

    Edit: Das hab ich grade spontan bei Google gefunden .. http://www.experto.de/b2b/recht/arb...-und-krankheit-worauf-sie-achten-sollten.html
     
  8. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Ja, während der Probezeit darfst du jederzeit gekündigt werden....
    wenn du wegen der Krankheit gekündigt wird, müssen sie dir aber 6 Wochen dein Gehalt weiterzahlen. Um das zuumgehen können sie aber einen anderen Grund angeben.

    Für dich alles Gute für deine OP

    EDIT: da war jemand schneller, sogar mit Link
     
  9. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Liebe monaluna,

    das was du schreibst ist in sich Unsinnig.

    In der Probezeit werden keine Gründe angegeben, warum auch?

    Wegen Krankheit kann ich nicht kündigen, auch nicht nach der Probezeit, in der Probezeit sowieso uninteressant.
    Das wäre ne sehr lange Aktion auf die sich kein AG einlässt, da fällt ihm schon ein anderer Grund ein.

    Und wieso muss er dann noch 6 Wochen Lohn bezahlen?
    Wo hast du das denn her?
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich geh mal davon aus, dass die Kündigung kam und die TE mutmaßt, dass es wegen des Krankenscheins ist.

    Wie ist das aber, wenn der AG so dumm war und den Grund mitgeteilt hat. Kann ich dann net dagegen vorgehen?

    Elisabeth
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nein, weil es in der Probezeit keines Grundes bedarf um jemanden zu entlassen. So dumm um in einer Kündigung zu schreiben, ich entlasse dich wegen Krankheit ist kein AG (zumindest kann ich mir das nicht vorstellen).
    Allerdings kann ich mir wiederum vorstellen, je nach OP und damit Dauer der AU und ggf. nachfolgender Schwächen, dass ein AG es sich schon überlegt in der Probezeit sich deshalb von einem MA zu trennen, auch wenn er noch so häufig eingesprungen ist - das wiederum wird sicher nicht so in der Kündigung stehen. Allerdings funzt ja die Latrinenparole bei solchen Dingen sehr gut und bei Maria kam dann eben an, die haben dich wegen deiner OP gekündigt...
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Auch außerhalb der Probezeit darf man während der Krankschreibung kündigen. Der Zeitpunkt hat ja mit der Ursache nichts zu tun. Wieso sollte ich vor einer Kündigung sicher sein, wenn ich gerade die Grippe habe?

    Wegen einer Krankheit zu kündigen ist nur unter sehr rigiden Umständen möglich, aber da in der Probezeit keine Begründung notwendig ist, ist Marias Kündigung rechtens.

    Melde Dich beim Arbeitsamt arbeitslos, lass Dich operieren und dann siehst Du weiter.
     
  13. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Erlebt :-) dazu gibt es sogar ein Aktenzeichen, leider habe ich mit der Kollegin nicht mehr viel zutun. Aber ich habe ihr mal eine Email geschrieben, ob sie uns das Aktenzeichen geben kann.

    Wenn man mehr als vier Wochen gearbeitet hat, hat man ein Recht auf 6 Wochen Lohnfortzahlung. Das kann der Arbeitgeber nur umgehen, wenn er einen anderen nachvollziehbaren Grund angibt. Die damalige Kollegin ist deshalb zum Anwalt gegangen, da sie während Krankheit geguendigt worden ist, und der Arbeitgeber kein Lohn weiterzahlen wollte. Damals hat der Arbeitgeber keine anderen Gründe gefunden, und musste 6 Wochen lang weiterzahlen, also solange wie die Krankheit halt andauert.

    Natürlich muss man keinen Grund angeben, warum jemand in der Probezeit gekündigt wird.

    Jetzt verständlicher.

    Ich habe mal gegoogelt um einen brauchbare Quelle zubinden (Kndigung bei Krankheit)
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist aber in der Regel unter sechs Wochen. Der AG muss nur bis zum Ende dieser Frist zahlen, ob der gekündigte Mitarbeiter krank ist oder nicht.
     
  15. monaluna

    monaluna Poweruser

    Registriert seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Krankenschwester RN
    Also wir hatten damals 14 Tage Kuendingsfrist und sie wurde eine Woche vor Ablauf der Probezeit gekündigt... und hat 6 Wochen ihre Lohnfortzahlung nachbezahlt bekommen.... (nachdem sie geklagt hatte)....
     
  16. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallöchen also ich habe nach dem grund gefragt und die sagten das eine kollegin ihnen erzählt hätte das ich eine ivf machen wollen würde was ja auch stimmt nur wo sie das her hat weiss ich leider net.....und aus diesem grund und das ich nicht ins team passe .....obwohl mehr zeit auf der arbeit verbracht habe und eine der ersten war die sie angerufen haben wenn es darum ging einzuspringen die patientin ist auch total unglücklich das ich nicht mehr zu ihr kommen werde....ja und jetzt wollen die mir auch noch mdk auf den hals schicken weill sie mir nicht glauben das ich wirklich operiert worden bin oder es so ist das ich nicht arbeiten darf da sie mir ja dann denn ganzen urlaub und dazu noch die ganzen überstunden auszahlen müssen.....
     
  17. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Um nochmal aus meinem Link zu zitieren:
    Kündigung in der Probezeit und Krankheit: Worauf Sie achten sollten - Kündigung
     
  18. maria29

    maria29 Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    tja die haben in der kündigung kein grund angegeben nur mir am tel es mitgeteilt wo ich sie darauf angesprochen habe tja dann habe ich woll die a.....karte gezogen muss jetzt durch...
     
  19. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Entgeltfortzahlung oder nicht - eine Kündigung in der Probezeit ist ohne Angabe von Gründen möglich und damit rechtens. Ebenso der Besuch des Amtsarztes (in einigen Bundesländern übernimmt der MDK den Job). Aber Du bist wirklich krank und hast daher nichts vom MDK zu befürchten. D.h., Du bekommst sechs Wochen Lohnfortzahlung plus die Auszahlung von Urlaubstagen und Überstunden. Hat doch zumindest ein Gutes.

    Und Arbeitsstellen in der Pflege gibt's doch zurzeit fast wie Sand am Meer. Meld Dich arbeitssuchend und such Dir was Neues.
     
  20. Sternschweif

    Sternschweif Newbie

    Registriert seit:
    04.04.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo - ist mir auch passiert- ich habe 6 Wochen gearbeitet und dann eine Unterleibs OP gehabt. Meine Vorgesetzte rief mich an dem Tag an, als ich aus dem Krankenhaus kam, dass ich nicht wieder kommen brauche. Sie haben das im Team so beschlossen... Nett- aber , den anderen Teil der Gruppe hat es auch getroffen- sie wurden wegen einer Umstrukturierung gekündigt.... Das tat mir natürlich für sie seeeehr leid.....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kündigung während Probezeit Forum Datum
Gründe für eine Kündigung während der Probezeit Ausbildungsvoraussetzungen 21.09.2008
Kündigung während der Probezeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.04.2006
Kündigung während Arbeitsunfähigkeit und Urlaubstage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.05.2011
Kündigung während einer Krankschreibung möglich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.06.2004
Kündigung wegen essentiellem Tremor? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.