Kündigung in der Probezeit

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Giuly, 10.11.2010.

  1. Giuly

    Giuly Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Ota seit 1.9.10
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo ihr liebe ich weiss nicht ob das Thema hier richtig ist.
    Ich wusste nicht genau wo ich es posten sollte.
    Es geht um folgendes :
    Ich moechte meinen Ausbildungsplatz kündigen.Ich bin noch in der Probezeit bis zum 31.12.10 und ich hab auch schon viele tolle Sachen gelernt nur habe ich zu sehr Heimweh und will daher wieder zurueck nach Hause.Der Beruf war genau so wie ich ihn mir vorgestellt hatte nur gehts mir einfach nicht gut hier.
    In meinen Vertrag steht,dass ich keine Kündigungsfrist habe und das ich die Kündigung schriftlich ohne Angaben von Gründen einreichen soll.Kann man das so von einem Tag auf den anderen machen oder sollte ich vorher bescheid sagen (und wenn ja wie lange)?Ich wollte eigentlich noch bis zum 30.11 machen.Ich wechsel zwar am 22.11 Bereich aber ich muss sowieso noch bis Mitte Dezember hier bleiben und kann dann erst ausziehen also dachte ich,dass ich noch weitere Erfahrung sammeln kann und die Zeit nutzten kann.Ich weiss nicht genau wie ich vorgehen soll.Reicht es wenn ich die Kündigung in der Personalabteilung einreiche oder muss ich noch mit der Schule und der PA kontakt aufnehmen?


    Danke für eure Antworten

    Lg

    Giulia
     
  2. angiemaus0511

    angiemaus0511 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsdiagnostik HKL/EKG
    Funktion:
    Abt.-Leitung Herzkatheterlabor,kardiologische Fachassistentin
    Hallo Giuly!

    Du willst deinen Ausbildungsplatz aufgrund Heimweh kündigen?
    Ich sag dir mal meinen Standpunkt dazu...ich wohne ca.800 km von meiner Heimat weg.Ich sehe meine Familie höchstens 1-3 mal im Jahr.Ich mußte mir neue Freunde suchen,hab auch nur meinen Lebenspartner hier.
    Bist du wegen der Ausbildungsstelle weg gegangen?
    Heutzutage ist der Job das a+o, was willste in der Heimat ohne Job?

    Wenn ich das so richtig verstehe,bist du wegen dem Job weg von zu Hause,oder?
    Es braucht alles seine Zeit,sich einzuleben,Freunde zu finden...dir gefällt die Arbeit,dann setz das nicht so leichtfertig aufs Spiel.Irgendwann bereust du es vielleicht....denk nochmal nach...
    Wie weit ist denn dein Zuhause entfernt?

    Liebe Grüße
     
  3. Giuly

    Giuly Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Ota seit 1.9.10
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo,ja also meine Heimat is 1400 km von dort wo ich jetzt bin.Ich bin fuer die Ausbildung nach Deutschland gezogen und komme aus Italien.Mein Verlobter kann leider nicht gut deutsch und ist deshalb in Italien geblieben.Wir wohnten vorher 2 Jahre gemeinsam.Ich kann mich nicht wirklich einleben.In italien kann ich auch eine Ausbildung machen jedoch ist es dort ohne Vergùtung aber mir ist das Geld nicht so wichtig.Man muss sich auch nicht bewerben sondern nur Anmelden,da dort alles ùber Schule geht und meinen Abschluss habe ich ja eh dort gemacht.Mir gefàllt der Beruf auch aber es gibt auch andere Bereiche die mich interessieren.
     
  4. angiemaus0511

    angiemaus0511 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsdiagnostik HKL/EKG
    Funktion:
    Abt.-Leitung Herzkatheterlabor,kardiologische Fachassistentin
    Hallo nochmal!

    Aber verstehen tu ich das grad nicht...:verwirrt:
    Wenn dir das Geld nicht so wichtig ist,dein Freund in Italien ist,warum bist du nach Deutschland gegangen?:verwirrt:

    Liebe Grüße
    Angiemaus0511
     
  5. Giuly

    Giuly Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Ota seit 1.9.10
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hey ja also ich wollte eigentlich diesen Beruf erlernen,deshalb bin ich hier.Bei uns hàtte dieses jedoch 6 jahre gedauert (Studium) und ich dachte es ist eine gute Entscheidung es wenigstens mal zu veruschen,da es in Deutschland weniger dauert und ich so Erfahrung sammeln konnte.Also probieren wollte ich es auf jedenfall.Kann mir bitte jemand meine Fragen beantworten?Ich bin mir sicher,dass ich aufhoeren moechte.
     
  6. Hunnisch

    Hunnisch Newbie

    Registriert seit:
    11.08.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    High Giuly,
    1. in deinem Vertrag steht das du ne Kündigungsfrist hast.
    Du kannst dann entweder eine fristgerechte Kündigung einreichen
    oder du kannst eine Auflösungsvertrag machen ( gehst zu deinem Personalchef und sagst ihm was Sache ist) oder du sagst einfach
    Ciao wenn du aufhörst. die letzte Alternative ist natürlich nicht so
    schön aber wenn du eh wieder nach Italien ziehen willst. Pfeif drauf.

    2. Wie lange geht denn die Ausbildung noch?
    Wenns nur noch 2 Jahre sind dann überleg doch noch mal es durch zu ziehen.

    Gruß Thorsten
     
  7. Giuly

    Giuly Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Ota seit 1.9.10
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo,
    also ich habe keine Frist steht in meinem Vertrag,da ich noch in der Probezeit bin.Ich hab ja gerade erst angefangen und die Ausbildung dauert 3 Jahre (2 Monate hab ich schon)....
     
  8. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Hallo,

    in der Probezeit gibt es keine Frist! Jede Seite kann den Vertrag ohne Angabe von Gründen kündigen. An Deine Stelle würde ich die Kündigung sowohl an die Schulleitung als auch an die Personalstelle geben.
    Viel Glück für Deinen weiteren Weg!

    Matras
     
  9. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @matras:
    Ich verstehe nicht dass sich dieses Gerücht so hartnäckig hält.

    Natürlich gibt es eine Frist!

    Meist 2 Wochen, es gibt aber auch 2 Wochen zum Monatsende.
    Einfach mal in den Vertrag schauen.

    Der AG braucht bei der Kündigung nur keine Gründe anzugeben, das ist aber auch schon alles.
     
  10. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    weißt du, wie lang deine schule noch nachrücker in den kurs lässt? wenn erst zwei monate um sind, wäre das ja noch denkbar?...mit deiner kündigung wird schließlich wieder ein ausbildungsplatz frei.
    wie du selbst geschrieben hast, du kannst einfach von heute auf morgen kündigen. wenn du also erst ende november gehen willst, könntest du erst am 29.11 die kündigung einreichen. allerdings wäre es nett von dir, wenn du schon jetzt zum 30.11 kündigst. dann kann die schule, vor allem aber auch dein einsatzbereich, besser planen. rede darüber doch einfach mal mit deiner kursleitung.
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn tatsählich im Vertzrag nichts dazu steht und auch kein Tarifvertrag existiert, bzw dieser keine Angabe dazu macht, gelten 2 WOchen. Gesetzlich!
     
  12. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    bist du dir sicher, dass dies auch in der ausbildung so zutrifft? bei "richtigen" arbeitsverträgen, ja, da immer zweiwöchige frist. aber in der ausbildung? wenn sie schon schreibt, dass in ihrem vertrag steht, es gäbe keine frist...wirds wohl zutreffen...
     
  13. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Während der Probezeit kann das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden!
    § 22 Berufsausbildungsgesetz
    22 BBiG Kndigung Berufsbildungsgesetz
     
  14. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Zur Klarstellung:

    @nursi:
    Du hast Recht für die Ausbildung.

    Im KrpflG steht:
    § 15 Kündigung des Ausbildungsverhältnisses

    (1) Während der Probezeit kann das Ausbildungsverhältnis von jedem Vertragspartner jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

    entsprechend
    AltPflG §20

    Ich habe mich darauf bezogen, dass es in der Probezeit keine Frist gäbe.
     
  15. *nursi*

    *nursi* Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    na dann ist das ja nun abschließend geklärt. :-)
     
  16. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Keine Kündigungsfrist im Vertrag = Gerücht!?!

    wenn es im Vertrag so steht ist es so auch verbindlich - punktum!

    Matras
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Habs auch nachgelesen.

    Nicht "im Vertrag steht keine Kündigunbgsfrist", sondern im vertrag steht sie hjabe keine Kündigungsfrist".
    Das ist damit gültig!
     
  18. Giuly

    Giuly Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Ota seit 1.9.10
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo also es steht bei mir :
    ,,Die ersten vier Monate der Ausbildung gelten als Probezeit.Weahrend der Probezeit kann das Ausbildungsverhealtniss jederzeit ohne einhaltung einer Kuendigungsfrist und ohne Angaben von Kuendigungsgruenden schriftlic gekuendigt werden."
     
  19. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Bevor nun die Diskussion mit 4 Monaten Probezeit weitergeht, sei noch angemerkt, das Giuly eine Ausbildung zur OTA begonnen hat, wo es bekanntermaßen noch kein Gesetz, sondern nur Richtlinien gibt.
    Über den konkreten Termin der Beendigung kann sie ggf. noch mit ihrem Ausbilder verhandeln, falls der sich darauf einlässt.

    Da sie sich auch eindeutig entschieden hat, wie in den posts nachzulesen ist, bleibt uns eigentlich nur noch über, ihr alles Gute für ihre Zukunft zu wünschen.
     
  20. Hey Giuly!

    Ich kann deine Situation verstehen und wenn man echt niemanden hat der einem den Rücken stärkt innerhalb der Ausbildung, dann packt man das ganze auch ehrlich gesagt nicht - Meine Meinung!

    Soweit ich weiss, kannst du innerhalb der Probezeit von einem Tag auf den anderen kündigen. Das solltest du direkt in deiner Krankenpflegeschule UND in dem Betrieb machen in dem du praktisch eingesetzt wirst.

    :arrow: DU SOLLTEST ABER UNBEDINGT VORHER DAS GESPRÄCH MIT DER SCHULE SUCHEN UND DEINE SITUATION ERKLÄREN! Klar man kann ohne
    Angabe von Gründen kündigen, aber es ist immer besser, wenn der Arbeitgeber weiss warum du gehen möchtest. Ich denke auch, dass die das verstehen werden!

    Ich wünsche dir viel Glück und hoffe du hast die richtige Entscheidung getroffen! Halte uns auf dem Laufenden!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kündigung Probezeit Forum Datum
Kündigung zum Ende der Probezeit: Anspruch auf Urlaub nehmen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.11.2014
Gründe für eine Kündigung zum Ende der Probezeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.09.2014
Kündigung während der Probezeit Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.03.2012
Meine Kündigungsfrist in der Probezeit? Adressen, Vergütung, Sonstiges 23.11.2011
Kündigung in der Probezeit und verärgerte Heimleitung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 18.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.