Kündigung in der Probezeit

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von principessa2003, 02.05.2008.

  1. principessa2003

    Registriert seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hätte eine frage und zwar hab ich jetzt zum 1.5.08 auf einer neuen station angefangen zur arbeiten...leider gefällt es mir dort überhaupt nicht...aus mehreren gründen....nun überleg ich zu kündigen,ich werde dieses we noch arbeiten und dann wahrscheinlich am montag zur pflegedienstleitung gehen...
    nun weiss ich nicht so recht wie das mit der kündigung ist ?!
    ich bin schliesslich noch in der probezeit,kann ich da fristlos kündigen ?!
    wenn ich kündige,muss ich dann trotzdem bis zum ende des monats arbeiten ?!
    bitte hilft mir:-)

    lg
     
  2. Line_

    Line_ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo...
    Macht die Ausbildung dir keine spass mehr?? Oder gefällt es dir nur nicht auf dieser Station??? Und es sind erst 2 Tage um, überlege dir das doch noch mal mit deiner Kündigung. Es gib immer sachen und Station die ein mehr gefallen und die anderen wiederrum weniger!


    LG Line_
     
  3. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    ähhm,ich glaube nicht das principessa2003 noch in der ausbildung ist....oder hab ich des jetzt falsch gelesen?!?
    in der probezeit kannst du soweit ich weiß fristlos kündigen aber guck doch nochmal in deinem vertrag...möchtest du überhaupt gleich kündigen?? also das haus verlassen oder nur intern versetzt werden??
     
  4. principessa2003

    Registriert seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    danke erstmal für die schnellen antworten...
    nein ich bin nicht mehr in der ausbildung...
    will in diesem kh nicht mehr arbeiten und auf anderen stationen auch nicht...
    in meinem vetrag steht: innerhalb d. 6monatigen probezeit ist die kündigung mit einer frist von zwei wochen zulässig - versteh das aber nicht ganz,darf ich kündigen und muss dann noch 2wochen arbeiten oder gilt das nur für den arbeitgeber ?!
    da ich erst seit 2tagen(am montag sinds dann 4tage) auf dieser station bin,lohnt es sich doch nicht noch 2wochen hinzugehen schliesslich wurde ich noch nicht eingearbeitet und kann eh nicht selbständig arbeiten...das pflegepersonal würde das bestimmt auch *******e finden und mich vielleicht schelcht behandelt ?! gibts da keine fristlose kündigung?!

    lg
     
  5. Line_

    Line_ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.10.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- u. Krankenpflegerin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    sorry habe ich falsch verstandan....
     
  6. verenalgo6

    verenalgo6 Stammgast

    Registriert seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin für Psychiatrie
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemeinpsychiatrische Akutstation / PIA
    Funktion:
    stv. PSL
    naja, das kann schon stimmen, man muss der pdl ja zeit geben jemand neues zu finden...aber ich kanns dir wirklich nicht sicher sagen, frag am mo doch einfach mal nach...und deine bedenken kann ich gut verstehn ja...aber hey, zwei wochen, des schaffst schon noch!!! liegts eig an der stat. oder an den kollegen wenn ich fragen darf?!?
     
  7. Dialyseheinz

    Dialyseheinz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Probezeit gild für Beide seiten!!!
    Klar kannste kündigen eben mit 2 wochen Frist!
    Es soll nicht dein problem sein was die schwestern denken mögen... Aber du solltest dir über die Folgen im klaren sein (lebenslauf, den Arbeitgeber wirste vergessen können etc.)

    PS wie wär es mit einem Auflösungsvertrag?
     
  8. principessa2003

    Registriert seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    bin auf einer intensivstation mit pat.die im koma liegen oder ein apallisches syndrom haben usw....diese schicksale gehen mir sehr ans herz aber auch die mangelde zeit für diese pat. tut mir leid...auf der station sind über 30 pat und es sollen noch mehr dazu kommen...ausser das den ganzen tag gewaschen wird und schnell mobilisiert,geschiecht dort nix...aber auch die kollegen haben gar keine zeit mich einzuarbeiten und ich steh einfach nur dumm da oder lauf hinterher...ich fühl mich einfach nicht wohl und mit unfreundlichen kollegen kann ich auch nicht umgehen...
    was hat es mit diesem auflösungsvertrag aufsich ?! ist das wie ne fristlose kündigung ?! würde sich der pdl drauf einlassen wenn ich ihm sage das mir die arbeit keinen spass bereitet und ich mich unwohl fühle?!

    lg
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Warum fragst du nicht erstmal an ob du die Station wechseln kannst.

    Werden ja nicht über all 30 Schwerstpflegebedürftige liegen?!

    hast du schon einen neuen Job?

    Ein Auflösungsvertrag bedeutet vereinfacht, dass, wenn beide Seiten einverstanden sind, die Regeln zur Kündigung geändert werden können.
    Also könntest du ggf sofort gehen.
    Ob das in der probezeit auch greifen darf, weiß ich nicht - müsstest du mal ergoogeln.
     
  10. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    bedenke aber, dass Du an einem Feiertag (1. Mai) die Arbeit aufgenommen hast und dort eventuell "Feiertagsbesetzung") ist. Danach kam ja gleich das WE....vielleicht gibst Du Deinen Kollegen noch eine Woche und schaust, wie es sich entwickelt?

    Wenn keine Besserung in Sicht ist, dann kannst Du immer noch mit Deinen Beschweren (keine Einarbeitung) zur PDL.

    Was ich mich frage ist, was genau Dein Ziel ist:

    - Möchtest Du, dass die Misstände behoben werden und Du dort gut arbeiten kannst?

    - Oder möchtest Du dort sowieso auf keinen Fall arbeiten und begründest dieses mit Argumenten wie mangelde Einarbeitung?
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ach, das hab ich ja glatt übersehen, du warst ja erst den 2. Tag da?!

    Vielleicht wartest du wirklich noch ein paar Tage/Wochen ab?
     
  12. cwt

    cwt Newbie

    Registriert seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    neurochir. Ueberwachung
    Scheint mir ja auch ein sehr schlechtes Timing der PDL gewesen zu sein, dich an einem Feiertag anfangen zu lassen, dem dann gleich ein WE folgt. Um dem "Neuankoemmling" den Einstieg zu erleichtern, haette sich der 5.Mai ja wohl besser angeboten, zu den "normalen Oeffnungszeiten".

    Scheint mir ja fast so, als wenn du als "Neuankoemmling" einen personellen Engpass ausbuegeln solltest.

    mfg cwt
     
  13. schubidubämbu

    Registriert seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich wurde in meiner Probezeit vom Arbeitgeber fristlos gekündigt. Da mir das recht kommt, weil ich eine neue bessere Stelle inzwischen gefunden habe und eh kündigen wollte, also kein Problem. Da ich aber nur 2 Wochen gearbeitet habe, frage ich mich nun, ob ich meinen Lohn noch bekomme.

    Ich gehe davon aus, dass ich Lohn für die Arbeitszeit zu bekommen habe. Farge ist, ob ich die Stunden abzüglich der Minusstunden bekomme oder für die Tage halt. Es war ein Festgehalt, mit dem Überstunden abgegolten sind. Daher dürfte man mir ja auch die Minusstunden nicht abziehen.

    Richtig? Hat jemand Erfahrung?:gruebel:
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Selbstverständlich bekommst Du Deinen Lohn. Selbstverständlich auch nur für die Zeit, in der Du gearbeitet hast.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kündigung Probezeit Forum Datum
Kündigung zum Ende der Probezeit: Anspruch auf Urlaub nehmen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.11.2014
Gründe für eine Kündigung zum Ende der Probezeit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.09.2014
Kündigung während der Probezeit Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.03.2012
Meine Kündigungsfrist in der Probezeit? Adressen, Vergütung, Sonstiges 23.11.2011
Kündigung in der Probezeit und verärgerte Heimleitung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 18.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.