Kündigung fristgerecht oder etwas übersehen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von bmw812, 23.12.2012.

  1. bmw812

    bmw812 Newbie

    Registriert seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Folgender Fall. AN arbeitet seit dem 25.08.2012 als ausgelernte Kraft in ihrem Betrieb (hat dort auch die Ausbildung gemacht). AN bewirbt sich im November außerhalb, da sie den Arbeitsplatz wechseln will. Am 21.11.2012 erhält AN die Zusage des neuen Betriebes per E-Mail. Am 22.12.2012 (Samstag) schickt AN die frsitgerechte Kündigung per Einwurf Einschreiben an ihren jetzigen Betrieb bzw. ihre PDL ("ordentliche Kündigung zum 31.01.2013"). Der Tarifvertrag von AN sieht eine Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende bei einem Arbeitsverhältnis bis zu 6 Monaten vor, bei einem Arbeitsverhältnis bis zu einem Jahr sind es 4 Wochen zum Monatsschluss.
    Nun die Fragen:
    Hat die Ausbildung etwas mit der Kündigungsfrist zu tun? Muss die Kündigung wegen dem Einstellungsdatum von AN (25.08.2012)anders gehandhabt/ formuliert werden? Reicht ein Einwurf Einschreiben aus, damit die Kündigung zur Wirkung kommt? Gilt theoretisch die Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsschluss? Wenn "zum" 31.01.2013 gekündigt wird, ist dann der 31.01.2013 auch der letzte Arbeitstag im alten Betrieb? Kann sich AN auf die E-Mail (Zusage) des neuen Betriebes verlassen oder gilt diese nicht als Zusage? Reicht eine Kündigung an die PDL oder muss AN sie noch an die Personalabteilung schicken??

    Herzlichen Dank schon mal für die Antworten.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich schreib mal direkt ins Zitat, da die Fragen so im Pulk kommen:
     
  3. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Gibt es solche Vertragskonstellationen oder ist das nur theoretisch gedacht? Ich gehe davon aus, daß sich nach der Ausbildung ein neues Beschäftigungsverhältnis anbahnt. Ich gibt zwar einige Besonderheiten bei der Übernahme eines Azubis, aber ich gehe auch davon aus, daß die Kündigungsfristen sich auf den Neuvertrag beziehen.

    Du wirst von der Personalabteilung eine Bestätigung Deiner Kündigung erhalten. Wenn nicht, würde ich in der zweiten Jan-Woche nachhaken.
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Normalerweise zählt die Ausbildung nicht zur Dauer des Anstellungsverhältnis, da diese ein Ausbildungsverhältnis begründet! Falls Du unsicher oder der AG sich doof gibt, kannst Du auch ersatzweise oder ergänzend einen Auflösungsvertrag beantragen.
    Aber im Normalfall gilt 1. und kein (vernünftiger) AG legt einem da Knüppel in den Weg.
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es ist zugegebenermaßen theoretisch gedacht, aber ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass man es so handhaben kann. Ich weiß, dass vielerorts die Probezeit wegfällt, wenn der Schüler vom eigenen Haus übernommen wird. Auch dies wirkt sich ja auf die Kündigungsfristen aus.

    Allerdings sollten solche Sonderregelungen im Arbeitsvertrag festgehalten werden und der sollte der TE bekannt sein.
     
  6. Pilkington

    Pilkington Newbie

    Registriert seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
    Ort:
    Ba-Wü
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsmedizin, Notfallmedizin
    Funktion:
    Ambulanzleitung, Koordination/Beschaffung
    Nein, die Ausbildung hat nur insoweit etwas mit dem Arbeitsvertrag zu tun dass (oft) die Probezeit entfällt.

    Die Ausbildung selbst zählt nicht zum Arbeitsverhältniss. Ansonsten würde nämlich jeder übernommene Azubi bereits die nächsthöhere (oder sogar 2 Stufen höhere) Gehaltsstufe bekommen, welche nach einem Jahr/ 2 Jahren/ 3 Jahren greift.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kündigung fristgerecht oder Forum Datum
fristgerechte Kündigung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 02.08.2010
Kündigung wegen essentiellem Tremor? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2016
Amt als Praxisanleiter niederlegen: Vorgehen bei "Kündigung"? Praxisanleiter und Mentoren 10.11.2015
Kündigung adressieren: was beachten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2015
bat kf kündigungsfrist, änderungen ? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 14.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.