Kühlung bei Asphyxie?

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von junni, 13.10.2007.

  1. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Wollte mal fragen, ob und wie ihr bei Asphyxie (bei Sgl.) kühlt? Mit einer Kühlmatte? Auf wieviel Grad werden die Kinder runtergekühlt?

    Was gibt es zu beachten? Gibt es Tipps zur Hautpflege?


    Fragen über Fragen :weissnix:. Würde mich über Antworten freuen!

    VG junni
     
  2. Stupsi

    Stupsi Stammgast

    Registriert seit:
    02.10.2007
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo Junni, ich kann da nur sagen, ich hab noch nie mitbekommen, daß wir bei einer Asphyxie gekühlt hätten. Kann dir also diesbezüglich nicht behilflich sein.

    Trotzdem einen schönen Sonntag!
     
  3. angie85

    angie85 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2006
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    ich hab das auch noch nie gehört.. warum kühlt ihr denn runter?

    lg angie
     
  4. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
  5. Meggy

    Meggy Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    freiberufliche Kinderkrankenschwester
    Ort:
    bei Trier
    Akt. Einsatzbereich:
    Familienberatung, Dozentin im Gesundheitswesen
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  7. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Vielen Dank für eure Antworten und Links.
    War jetzt auch erst das 2. Mal das wir gekühlt haben (dafür gleich bei 2 Kindern :evil:. Das erste Mal haben wir nur den Inku runtergestellt, diese beiden haben jetzt eine Kühlmatte bekommen. Zumindest bei dem einen können wir aber nicht sagen, ob es besser ist für's Outcome. EEG zeigt Nulllinie :(. Bei dem anderen muss man die nächsten Tage abwarten.

    VG junni
     
  8. Carerramaus

    Carerramaus Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderkardiologische Intensiv
    Hi,

    auch wir kühlen nach schwerer Asphyxie oder CPR. Wir kühlen nichtinvasiv soll heißen die kinder in der Regel Neugeborene bzw junge sgl.liegen im Omnibett und werden wenn nötig mit Kühlpacks innerhalb von 60 min auf die zielthemperatur von 33,5-34 grad gebracht und für 72 h dort gehalten,klappt recht gut.
    Was das Outcome betrifft haben wir recht gute aber natürlich auch weniger gute Erfahrungen gemacht.

    Viele Grüße
     
  9. Isi01

    Isi01 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neointensiv
    Hallo zusammen,

    bei uns werden Neugeborene mit einer schweren Asphyxie mittels Kühlmatte für 72h gekühlt. Die Körpertemperatur soll lt unsren OA 33-34°C betragen und wird durch einen Harnkatheter oder Rektalsonde überwacht. Aufgewärmt wird dann um 0,5°C pro Stunde.

    Sobald das Neugeborene wieder normale Körpertemperatur erreicht hat wird ein EEG geschrieben und ein MR gemacht. Während dem Cooling hängt CFM.
    Bei uns werden ebenfalls teils sehr gute aber leider auch schlechte Erfahrungen gemacht...

    Kühlt ihr auch Frühgeborene im Inku?

    Liebe Grüße
     
  10. Carerramaus

    Carerramaus Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderkardiologische Intensiv
    Hallo Isi

    wir kühlen erst >35 SSW und ja wir benutzen auch Inku´s, haben aber im Omnibett bessere Erfahrungen mit der stabilität der Körpertemp. während der Kühlphase gemacht.

    Liebe Grüße
     
  11. Caro1688

    Caro1688 Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-& Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bodensee
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Hey ihr Lieben, in der aktuellen Kinderkrankenschwester steht ein guter Bericht zum Thema Kühlen drin und auch das es kein dafür oder dagegen gibt.
    Habt ihr eine dauerhafte EEG-Messung während der Kühlung?
    Wir haben bisher noch nicht gekühlt haben aber halt auch nicht diese EEG-Messung.

    Liebe Grüße
    Caro
     
  12. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Wir kühlen in der Zwischenzeit eigentlich jede Asphyxie. Haben uns jetzt auch so eine Kühlmatte zugelegt.
    Und zum EEG: Wir haben da gerade versch. Geräte da gehabt zum Testen. In wie weit die Docs das jetzt aber behalten wollen, weiß ich noch nicht.

    LG junni
     
  13. Caro1688

    Caro1688 Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-& Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bodensee
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    hey junni,
    heißt das, dass ihr auch ohne dauerhaft laufende EEGs kühlt? Habt ihr sonst bestimmte Standards zur Beobachtung?

    Liebe Grüße
    Caro
     
  14. Schwester7

    Schwester7 Newbie

    Registriert seit:
    09.03.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    Leider weiß ich auch nicht wie lange und bei wie viel Grad. Hoffentlich weiß es hier jemand anderst,ansonsten kannst du ja mal einen Arzt fragen ...
     
  15. Caro1688

    Caro1688 Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-& Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bodensee
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Schwester7, mir gings nicht um die Zeit bzw die Gradzahl, sondern nur um die dauerhafte EEG-Kontrolle und ob es auch ohne gemacht wird, da wir so ein Gerät (noch) nicht haben!

    Lieben Gruß
     
  16. Carerramaus

    Carerramaus Newbie

    Registriert seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderkardiologische Intensiv
    Hallo

    wie ihr aus den letzten beiträgen von mir wißt kühlen wir auch, aber zur Zeit haben wir leider auch noch keine dauerhafte EEG-Überwachung was die Erkennung von nonkonvulsiven Stadien nicht gerade erleichtert. Unsere Dock´s machen täglich eine Schädelsono mit Flowmessung und wenn es der Zustand des Kindes nach der Aufwärmphase erlaubt wird ein EEG geschrieben- da dies mit viel Aufwand verbunden ist weil dies nicht bei uns auf Station erfolgen kann.

    MfG
     
  17. Isi01

    Isi01 Newbie

    Registriert seit:
    03.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neointensiv
    Hallo zusammen,

    bei uns wird während dem Kühlen kontinuierlich mittels CFM (cerebral function monitoring) überwacht, damit können nonkonvulsive Stadien erkannt werden. EEG wird nach dem Aufwärmen geschrieben.

    Liebe Grüße
     
  18. Musik

    Musik Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologische Intensivstation
    Funktion:
    Pflege, Stillberaterin,Mentor
    Hallo,
    wir kühlen die Kinder runter auf eine Zieltemperatur von 33-34 Grad Celsius ab der 36 SSW bei einem pH unter 7,0.
    Bie Kinder liegen im offenem Reabett mit Kühlmatte. Meist hat die Kühlmatte eine Temperatur von 34 Grad und am Reabett ist ein Heizstrahler an. Die Kinder sind sediert, intubiert ( meistens), haben einen zentralen Zugang, Aterie und Blasenkatheter,a-EEG.Achsengerechte Lagerung in Kopfmittelstellung. Da sie Minimalhandling haben werden sie so wenig wie nötig berührt. Sie werden in den 72 Stunden nicht gewaschen und nicht gelagert. So das auch keine Hautpflege gemacht wird. Sehr wenige haben eine kleine Druckstelle am Hinterkopf. Eine Antidekubitusmatte unter die Kühlmatte zu legen brachte auch keine bessere Ergebnisse.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kühlung Asphyxie Forum Datum
Fieber und Kühlung Intensiv- und Anästhesiepflege 04.06.2010
Lokale Kühlung bei Taxotere[r]? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 27.02.2008
Unterkühlung bei ITS-Patienten! Intensiv- und Anästhesiepflege 21.04.2002
Asphyxie Kinderintensivpflege 26.04.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.