Krisenintervention - Psychosoziale Unterstützung im stationären Setting

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von narde2003, 20.10.2010.

  1. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    nein, ich bin nicht in der Forumsabteilung verrutscht und wollte in der Psychiatrie landen, sondern bewusst hier.

    Wer von euch bietet solche Hilfen für Angehörige an?
    Ich meine damit Betreuung von Angehörigen nach Überbringung der Todesnachricht oder aber auch Angehörige begleiten die vor dem "Schockraum" warten.

    Wie ist es geregelt, wer macht das und welche Freiräume gibt es dafür?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  2. definurse.bs

    definurse.bs Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    IPS
    Wir haben eine Krankenhausseelsorgerin für unsere Station. Sie ist studierte (röm/kath) Theologin, was aber in der Zusammenarbeit und in den Gesprächen unerheblich ist. Erreichbar ist sie zu den normalen Geschäftszeiten. Die übrigen Zeiten sind per Bereitschaftsdienst unter den Krankenhausseelsorgern geregelt. Ist sie bereits in einen Fall involviert, hat schon Kontakt zu den Angehörigen, betreut sie diesen Fall auch ausserhalb ihrer Arbeitszeit weiter.
    Sollte es ausserhalb dieses geregelten Bereiches eine akute psychsoziale Notfallsituation ergeben, was leider auch ab und an der Fall ist, haben wir die Möglichkeit über die Notrufzentrale den Notfallseelsorger anzufordern.
    In der Regel kommt sie einmal pro Tag persönlich auf Station. Meist sprechen wir sie auf bzgl problematischer Patienten/Verläufe/Angehörige an und stellen dann den Kontakt her.
    Über weiteren Kontakt entscheiden die Betroffenen dann selbst.
    Bei plötzlichen Ereignissen müssen wir unsere Empathie entscheiden lassen, ob wir eine Kontaktaufnahme anbieten oder nicht.
    Ich bin sehr zufrieden mit dieser Regelung und insbesondere mit unserer Seelsorgerin. Sie ist für mich schon sehr, sehr oft eine äusserst wertvolle Unterstützung bei sehr schwierigen Betreuungen bzw Therapieabbrüchen gewesen.
    D.
     
  3. olynthchen

    olynthchen Stammgast

    Registriert seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Wenn gewünscht, dann kann auch bei uns ein Seelsorger angerufen werden.
    Leider ist es aber so, daß die Angehörigen sehr schlecht aufgefangen werden.
    Vor dem Schockraum (da mutmaße ich) gibt es garkeine Betreuung.
    Wenn ein Pat. im Sterben liegt, dann übernehmen wir häufig die Gespräche und das Trösten....wenn man da überhaupt Trost geben kann.
    Wir haben aber auch sehr gute und mitfühlende Ärzte, die versuchen, so gut wie möglich auf die Angehörigen einzugehen.
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Einer unserer Seelsorger hat die Weiterbildung zu - wie heißt das - er ist einer der Menschen, die auch nach Katastrophen wie einem Flugzeugunglück zur Betreuung der Angehörigen geholt werden.
     
  5. Fraiser

    Fraiser Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    ICU
    Funktion:
    DGKP
    hallo,

    wir haben bei uns im haus leider keine seelsorger die solche aufgaben übernehmen können. haben aber von allen vertretern aller glaubensrichtungen telefonnummern und können je nach dem was organisieren. bis zu dem zeitpunkt sind die ärzte und wir die ansprechpartner für die angehörigen. bei bedarf bzw wenn man eine situation voraussehen kann, das man unterstützung in der hinsicht braucht, dann kann man jemanden von der akutbetreuung bestellen.
    www.krisenmanagement.wien.at

    gruß aus wien
     
  6. Bernie68

    Bernie68 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKP A+I / Praxisanleiter
    Ort:
    Langenberg in OWL
    Akt. Einsatzbereich:
    OP/Int/Anästhesie/ZSVA
    Funktion:
    Leitung
    Guten Morgen,

    wir haben eine super Seelsorgerin für Patienten im Haus und auf der Intensivstation, an Wochenenden und Nachts können wir auf den diensthabenden Geistlichen der Gemeinde zurückgreifen.

    Bei Angehörigen von Verletzten im Schockraum wird bei uns die sog.
    Notafallseelsorge aktiv (meist schon von der Polizei am Unfallort angefordert um bei der Information der Angehörigen zu unterstützen).

    LG Bernd aus OWL
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krisenintervention Psychosoziale Unterstützung Forum Datum
Kurs Krisenintervention und Angehörigenbetreuung Werbung und interessante Links 16.03.2011
News Psychosoziale Belastung bei Begleitung Demenzkranker frühzeitig erkennen Pressebereich 05.10.2015
Wir bieten Mitarbeit in psychosozialer, ehrenamtlicher Online-Beratung Stellenangebote 09.01.2011
Psychosoziale Faktoren bei der Wundheilung Wundmanagement 11.07.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.