Kreativbogen - Motivationsschreiben bei Bewerbung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

tiqui

Newbie
Registriert
19.02.2004
Beiträge
8
also habe heute nen brief zum vorstellungsgespräch in ulm bekommen! und da war eun kreativbogen bei den ich ausfüllen muss leider habe ich davon keine ahnung wäre echt toll wenn mir jemand dabei helfen könnte. vielleicht jemand der sowas schon mal gemacht habt!
bitte bitte bitte bitte! :roll:
 

Mazarin

Newbie
Registriert
11.01.2004
Beiträge
18
Hej tiqui,

kannst Du mir erklären, was ein Kreativbogen ist?
Kann damit gar nichts anfangen.

Danke
Anne
 

tiqui

Newbie
Registriert
19.02.2004
Beiträge
8
also ist ein leeres blatt wo ich kreativ drauf kritzeln soll warum ich krankenschwester werden will und wo meine stärken liegen und so!
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.892
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
hm.......
wenn ich das richtig verstehe, sollst DU DIR zu irgendeinem (vorgegebenen?) Thema Gedanken machen und die zu Papier bringen, also deine EIGENEN Ideen...
Wenn du die Ideen anderer dort kreativ zu Papier bringst, wirst du in einem Gespräch zu dem Thema schnell ins Stolpern geraten.....
 

tiqui

Newbie
Registriert
19.02.2004
Beiträge
8
ich bin eigentlich sehr motivirt doch habe ich echt keine ahnung, wie ich die begründung warum weshalb und wieso ich mich da beworben habe kreativ zu papier bringen soll!
denn für das bewerbungsgesprech muss ich 3 1/2 stunden mit dem zug nach ulm fahren! und um sonst möchte ich das nicht machen da es auch nicht sehr billig ist! :-)
 

Mazarin

Newbie
Registriert
11.01.2004
Beiträge
18
Ich habe anfangs mit der Kombination der Begriffe "schriftlich" und "kreativ" eine Art von Prosa etc. verbunden. Schön blöd.

Am einfachsten wäre es in Deinem Fall vielleicht, wenn Du Dir zunächst Stichpunkte über Deine Beweggründe, Vorstellungen etc. bezüglich Deines Ausbildungswunsches, des Berufsbildes ... machst.
Daraus kannst Du dann ja einen einheitlichen Text formen.

Nimm Dir genügend Zeit und Ruhe dazu. Je mehr Du darüber nachdenkst und je intensiver Du Dich mit dem Thema auseinandersetzt, - was Du sicher schon im Vorfeld getan hast, um Dir Deiner Berufswahl sicher zu sein - desto mehr Formulierungen werden Dir auch einfallen.

Eigene abstrakte Gedanken in Worte zu fassen ist ja immer das schwierigste.

Dies ist sicher auch eine gute Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch.

Toi toi toi!

Anne
 

dorochen

Newbie
Registriert
22.01.2005
Beiträge
3
Bewerbungsunterlagen: Kreativitätsbogen

Hallo ihr!!!

Ich habe meine Bewerbung abgeschickt und nun habe ich eine Antwort bekommen wo ich einen "Kreativitätsborgen" ausfüllen muss.

Dort soll ich auf interessante Weise meine persönlichen Stärken zum Ausdruck bringen. Leider bin ich mir nicht sicher ob hier die üblichen Sachen wie: pünktlich, zuverlässig motiviert usw. ankommen oder ob ich mir da was anderes einfallen lassen muss.

Als nächstes wird gefragt, warum sie ausgerechnet mich für den nächsten Kurs berücksichtigen sollen. Damit mir später nicht gesagt wird, dass ich einen anderen Beruf erlernen soll würde ich gerne die richtige Wortwahl treffen.

Über ein paar Anregungen und Tips würde ich mich freuen??

Wäre toll wenn mir einer von euch helfen könnte!

Bis dann und schon mal vielen Dank im vorraus

dorochen
 

Sonnenblume

Poweruser
Registriert
20.11.2004
Beiträge
518
Alter
34
Ort
Nähe Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
stationär - Unfallchirurgie
Funktion
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Hallo dorochen! :wavey:

Also, ich habe den Bewerbungsmarathon so gut wie hinter mich gebracht, aber ein Kreativbogen ist mir dabei nicht über den Weg gelaufen ! :rofl:

Naja, aber von Prinzip her sind es ja die selben Fragen, die dir normalerweise auch immer in einem Bewerbungsgespräch gestellt werden würden.

Ich denke schon, dass du auch solche Dinge wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit usw. erwähnen solltest!
Außerdem solltest du gut, mit kranken Menschen umgehen können und deren Probleme verstehen!
Schreibe am besten auch (wenn es denn wirklich so ist, nicht lügen!), dass du ein sehr positiv denkender Mensch bist. Egal in welcher Lage du dich befindest, du versuchst immer das Beste daraus zu machen. Das kann eine gute Willensstärkung für kranke Menschen sein. Also damit habe ich immer angefangen, wenn ich gefragt wurde "warum möchten sie den Beruf der KS ergreifen" oder "warum sollten wir ausgerechnet sie einstellen".

Warum sie ausgerechnet dich einstellen sollen, ja das ist immer eine gute Frage. Mach dich über deine Stärken bewusst und mehr kannst du ja nicht machen. Gut kommt auch immer, dass du dich schon immer dafür interessiert hast. Wenn du z.B in der 9. Klasse (so war es bei mir) schon ein Praktikum im pflegerischen oder medizinischen Bereich gemacht hast, kannst du soeses damit unterstützen.
So war es bei mir. Ich hab in der 9. eins beim Arzt und in der 12. beim Pflegedienst gemacht. Daran sehen die dann, dass du nicht so sprunghaft bist ... heute das und morgen dies, verstehst du ? Die merken, dass du immer auf deinem Weg geblieben bist, also immer in dem pflegerischen/medizinischen Bereich und das kommt gut an.

Viel Glück ! LG Sonnenblume :flowerpower:
 

Engel20

Senior-Mitglied
Registriert
21.11.2004
Beiträge
162
Beruf
Gesundheits-u.Kikrapflegerin
St. Joseph??

@DOROCHEN:
hey du, der Bogen ist vom St.-Joseph KHS aus Berlin, stimmts????:roll:

Hab den auch vor gut ner Woche bekommen und auch gleich ne zündelnde Idee gehabt, wie ich das kreativ darstellen kann. Ist schon wieder unterwegs zum KHS...

Fand das eigentlich ganz lustig, ist mal was anderes als immer nur das "normale" Bewerbungsgespräch.

Ria
 

dorochen

Newbie
Registriert
22.01.2005
Beiträge
3
@ Engel20


Nein ich habe mich im Krankenhaus Uelzen beworben.
Was hattest du denn für eine Idee?
Ich würde mich freuen wenn du mir einen Tip geben könntest.

Danke

bye bye
dorochen
 

Engel20

Senior-Mitglied
Registriert
21.11.2004
Beiträge
162
Beruf
Gesundheits-u.Kikrapflegerin
Hi Dorochen,

also ich hab einen Text aus der Sicht der Drillis geschrieben (gehe seit 5 Jahren bei Drillingen babysitten). Der war in etwa so:" Wir sind die Drillinge x,y und z ....unsere Babysitterin zz....ist schon seit 5 Jahren bei uns...bla bla bla..." Dann hab ich noch ein paar Anekdoten mit reingeschrieben, also was mir so in den 5 Jahren alles passiert ist usw. "Eines Tages ging es unserem Bruder gar nicht gut, er war total blau und bekam kaum noch Luft..." (Das war als er einen Fieberkrampf hatte und ich ihn beatmen musste, da ich zu der Zeit gerade mit allen allein war).
Ich denke es wird ganz gut ankommen.
Aber du kannst ja auch ein Bild malen , von einer Krankenschwester, die gaaanz viele Babys in den Armen hält und dann malst du mit Pfeilen Schlagwörter ran, die zu dir passen, z.B. Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, verliert die Nerven nicht im Chaos usw.:D

Hoffe ich konnte dir helfen,
Engel.:nurse:
 

JackieK

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
6
Alter
35
Ort
Zuhause
Satz vergessen auf dem Kreativbogen...

Hi!

habe ein sehr großes Problem!!!Ich habe morgen ein Bewerbungsgespräch und musste einen Kreativbogen ausfüllen. Nun habe ich eben entdeckt, das ich einen Satz vergessen hab:wut:!Was mache ich denn nun?In den Schreiben stand drin,man soll nur auf das Blatt schreiben. Habe es nun doch ganz überklebt mit Roter Pappe und schreibe den Text grad neu!Ob das wohl schlimm ist???

Gruß Jackie
 

Serena

Junior-Mitglied
Registriert
27.12.2004
Beiträge
38
Ort
Köln
Beruf
Schüler
Wie? Was? Überklebt? Was meinst du? Klingt ja, als würde die Welt untergehen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn man nur ein Blatt verwenden darf und der eine Satz soo wichtig ist, dass dann was passiert :gruebel:
 

JackieK

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
6
Alter
35
Ort
Zuhause
Naja,die haben geschrieben, das man keine Kopie von dem Kreativbogen nehmen soll und man soll auf DIESES BLATT schreiben!
 

Wieland

Stammgast
Registriert
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
erstmal hab ich ne Frage: Was ist ein Kreativbogen??? :weissnix:

Erklär am besten was passiert ist. Ich weiß das man bei solchen Sachen immer furchtbar nervös ist und da kann ja mal ein kleiner Fehler passieren.
 

JackieK

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
6
Alter
35
Ort
Zuhause
Man soll aufschrieben warum man grade diesen Beruf erlernen möchte und was meine Stärken sind. Aber ich hatte gestern das Bewerbungsgespräch und die Dame die das gemacht hat,intressierte sich kaum für meinen Kreativbogen :D Das Gespräch war ganz gut auch wenn ich vor aufregung fast gestorben wäre...
 

JackieK

Newbie
Registriert
07.03.2005
Beiträge
6
Alter
35
Ort
Zuhause
Allerdings!Hab noch auf dem Kreativbogen angemerkt, dass Kreativbögen zu gestalten nicht zu meinen Stärken gehört:lol1:

Hoffe das klappt!
 

Viki

Senior-Mitglied
Registriert
10.12.2004
Beiträge
139
Ort
NRW
Beruf
G.u.Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Hi,

ja, ja, dass kenne ich (zum Teil zumindest), sollte für ein VSG auch so einen Bogen ausfüllen, und wollte natürlich keine Fehler machen, habe das ganze dann ich glaube 3 mal vorgemal, bis es mir gefallen hat... und prompt auf dem Bogen dann Gesundheits- und Kinderkrankenschwester geschrieben:evil: , sollte doch -pflegerin heißen... Konnte es aber noch retten... :aetsch: Habe das Gespräch aber abgesagt, da ich schon eine Stelle habe. Aber mich hätte wohl interessiert, wie sie es fanden - denn das "Werk" hätte man beim Gruppengespräch dann vorstellen sollen... Habe es mir aber wie gesagt dann gespart.:freakjoint:
LG Viki
 

Möhre

Newbie
Registriert
14.01.2006
Beiträge
1
Ort
Berlin
Beruf
Schülerin
Kreativteil für die Bewerbung?????

Hallöchen alle zusammen...

Ich bin zwar neu hier, hab aber gleich mal eine wichtige Frage:

Ich hab mich als Kinderkrankenpflegerin beworben und hab nun einen Kreativteil zugeschickt bekommen, in dem ich beschreiben und beantworten soll,warum sie ausgerechnet mich für den nächsten Kurs berücksichtigen sollen...? :gruebel:
Dabei soll man noch möglichst kreativ sein...:weissnix:

Mir ist dazu zwar einiges eingefallen, aber nichts, was mich aus der Masse heraushebt.

Könnt ihr mir vielleicht helfen??? :beten:

Vielen Dank schon mal, die Möhre
 

Mobitz

Poweruser
Registriert
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
@Möhre:
Also ich lehne mich mal aus dem Fenster und stelle eine These auf.
Ich glaube, dass man gar nicht SOOO kreativ sein muss. Ich denke, man sollte einfach ehrlich und offen schreiben, warum man glaubt, dass man diesen Beruf machen will und was man denkt, dass einen dafür qualifiziert (aber schon auf's Thema eingehen :wink1:)
Viele Ausbildungsstätten nutzen diesen "Kreativteil" oder wie auch immer es genannt wird um schon mal vorab auszuselektieren, wem die Bewerbung ernst ist und wer nur mal so eine schreibt.
Den Leute, den es ernst mit dem Beruf ist, die schreiben ihn zurück und haben so schon mal einen extra Arbeitsaufwand hinter sich gebracht. Den Leuten, denen es eigentlich egal ist und die sich nur bewerben um Bewerbungen geschrieben zu haben oder eigentlich keine große Lust auf den Beruf haben, die schreckt dieser Teil ab und sie schreiben nichts zurück und fallen somit durch's Raster. Das ist dann eine Art "Arbeitserleichterung", dass man nicht jeden Bewerber zum Gespräch laden muss, oder später die Gefahr minimiert wird, dass sie kurzfristig abspringen (leider lässt sich das Risiko nie ganz ausschalten).
Also ich denke: schreibt frei von der Leber weg. Wer besonders kreativ ist, sollte das sicher nutzen, wer es nicht ist, der schreibt einfach einen normalen Text. Allein, DASS ihr zurückschreibt wird schon mal positiv gewertet, denke ich. Aber ein bißchen sollte man halt schon für sich werben.
Also, ich wünsche viel Spaß und Erfolg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!